WinFuture-Forum.de: Boot Ini ändern - Bootauswahl - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Boot Ini ändern - Bootauswahl 2 SSD´s (je W7) die nicht unabhängig von einander booten können.


#1 Mitglied ist offline   fritz33 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Dezember 14
  • Reputation: 0

geschrieben 06. April 2019 - 07:44

Hallo,
habe eine Asus Z97 ITX Board mit zwei Wechselschächte.
Bisher hatte ich zwei SSD´s mit einmal Windows 7 für das Internet und einmal W7 für Offline Sachen wie Photoshop, OpenOffice usw..
Wenn ich den PC gestartet habe, kam keine Bootauswahl sondern automatisch Windows7 Internet(SSD1). Wenn ich mal mit Photoshop (SSD2) arbeiten wollte, habe ich nach dem Starten des Computers F8 gedrückt und es kam eine Auswahlmöglichkeit zwischen den beiden SSD´s.

Jetzt habe ich Windows 7 neu aufgespielt, gehe da wie folgt vor.
- starte eine SSD mit einem Betriebsystem
- gehe auf eine externe Festplatte (die per USB verbunden ist) worauf sich Windows7 befindet und starte dann das Setup/die Installation auf eine andere SSD.
Nun kommt immer die Bootauswahl von Windows zwischen zwei W7.

Wenn sich nur eine der beiden SSD im Schacht befindet, startet das BIOS und wenn ich dort die SSD aussuche mit welcher ich starten will, wird das nach dem F10 drücken nicht gepeichert und ich lande wieder ins BIOS. Das passiert unabhängig davon ob sich die SSD1 oder SSD2 im Schacht befindet. Nur wenn sich beide SSD`S im Wechselschacht befinden, kommt die Windows Bootauswahl.

Gerne möchte ich wieder das System wie es vorher war haben. Also ohne Windows Bootauswahl und das eine SSD unabhängig von der anderen bootet. Kann ich das nachträglich ändern (habe nicht viel Wissen über PC) oder muss ich beide Systeme getrennt neu aufspielen? Würde gerne zumindest eine SSD (Internet) unabhängig von der anderen SSD nutzen wollen.

gruss.fritz

Dieser Beitrag wurde von fritz33 bearbeitet: 06. April 2019 - 08:03

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   eichenwurm 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 362
  • Beigetreten: 18. Juli 10
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:65201 Wiesbaden

geschrieben 06. April 2019 - 09:55

Hallo fritz33,

hatte diese Probleme anfangs auch allerdings hatte ich keine SSD's
ich habe mir EasyBCD Eingefügtes Bild heruntergeladen damit kannst Du,

verschiedene Medien od. auch Partitionen mit verschiedenen Betriebsytemen

starten.MfG Eingefügtes Bild
eifersucht ist die leidenschaft, die mit eifer sucht was leiden schafft.
0

#3 Mitglied ist offline   fritz33 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Dezember 14
  • Reputation: 0

geschrieben 06. April 2019 - 12:37

Hallo,
danke für den Tip aber leider weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll. Es mag ja sein, dass das Programm das Problem lösen kann aber ich weiß nicht, damit umzugehen.

Brauche eine Information, wie ich den Bootloader einer SSD jeweils so ändere, das sie eigenständig bootet. Im Augenblick starten sie nur, wenn sie gemeinsam am PC angeschlossen sind.
Wie bekommt man auf jede Platte einen einzelnen Bootloader und entfernt den Dualbootloader?

gruss.fritz

Dieser Beitrag wurde von fritz33 bearbeitet: 06. April 2019 - 18:35

0

#4 Mitglied ist offline   fritz33 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Dezember 14
  • Reputation: 0

geschrieben 12. April 2019 - 08:44

Das überrascht mich wirklich, das man das im Nachhinnein nicht mehr ändern kann.
Anscheinend gibt es also keine andere Lösung als das Betriebssystem bei getrennten SSD´s neu zu installieren.

gruss.fritz
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.367
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 901
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 12. April 2019 - 10:26

Es geht schon ohne "Extraprogramme" nur gibt es da keine "boot.ini" mehr seit Vista :wink:

das Boardeigene-Tool (zu welchem Easy BCD eine unabhängig entwickelte Benutzeroberfläche ist) heißt

bcdedit


Eine Kurzanleitung dazu findest du ua. hier

https://www.windowspro.de/andreas-kroschel/bootmenue-konfigurieren-mit-bcdedit


Allerdings! BEVOR! du da irgendwas bearbeitest:

Ist evtl. eine weitere HDD im System verbaut? Meine Vermutung ist nämlich, dass der Bootloader auf dieser HDD liegt und daher "immer beide" Einträge anzeigt. Löscht du einen, dann ist das OS auch bei Einbau der entsprechenden SSD nicht mehr vorhanden.

Wo der Bootloader liegt erkennst du, wenn du dir die Partitionierung und Bootreihenfolge im BIOS/EFI anschaust.

Hier einmal für das klassische CSM/BIOS:

- muss im CSM/BIOS als erstes Bootlaufwerk eingetragen sein
- muss über eine MBR-basierte Partitionstabelle verfügen
- muss über eine als "aktiv" makierte primäre Partition vergügen
- auf dieser Partition muss der Bootloader stehen

Bei Vista ist der Bootloader noch auf der Systempartition in einem verstecktem Ordner namens "boot", ab 7 ist dies eine eigenständige Partition mit 100MB, ab 8 kann diese bis zu 1GB betragen (idr. 400MB)

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 12. April 2019 - 10:32

1

#6 Mitglied ist offline   fritz33 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Dezember 14
  • Reputation: 0

geschrieben 12. April 2019 - 11:33

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 12. April 2019 - 10:26)

Ist evtl. eine weitere HDD im System verbaut? Meine Vermutung ist nämlich, dass der Bootloader auf dieser HDD liegt und daher "immer beide" Einträge anzeigt. Löscht du einen, dann ist das OS auch bei Einbau der entsprechenden SSD nicht mehr vorhanden.


Das ist sicherlich ein Problem. Selbst wenn ich den Bootloader bei der einen SSD (Internet) entsprechend verändern kann, wird die andere SSD (Photoshop) ja nicht gleichzeitig auch verändert. Dann kann ich mit der SSD nicht mehr booten weil ja die andere SSD fehlt. Eigentlich würde ich ja gerne beide SSD´s wieder eingeständig booten lassen aber wenn es wenigstens bei einer klappt, bin ich auch zufrieden. Werde mir das mal anschauen und danke für den Hinweis mit der Boot.ini.

Wie bereits geschrieben, habe ich W7 aufgespielt und eine andere SSD mit Betriebssystem hing mit am PC.

gruss.fritz
0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 12. April 2019 - 11:52

Zitat

Wie bereits geschrieben, habe ich W7 aufgespielt und eine andere SSD mit Betriebssystem hing mit am PC.

Und genau das ist das Problem. Auf der SSD war bereits eine Systempartition vorhanden und diese hast das Setup Natürlichkeit verwendet. Im Grunde genommen existiert jetzt nur eine Systempartition für alle Installationen.


Um die andere SSD bootfähig zu bekommen, muss dort eine Systempartition drauf oder, wenn kein UEFI im Spiel ist, dann kann man auch die Startpartition zur Systempartition machen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
2

#8 Mitglied ist offline   fritz33 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Dezember 14
  • Reputation: 0

geschrieben 12. April 2019 - 18:16

Hallo,
habe zu diesem Thema noch diesen Beitrag gefunden.
Mein Link

Das ist mir aber alles zu kompliziert und werde daher lieber gleich die beiden SSD´s/Betriebssysteme neu installieren. Das wird mir auf jeden Fall eine Lehre sein, nicht mehr von einer SSD aus ein neues Betriebssystem auf eine andere SSD zu installieren.

Vielen Dank für eure Beiträge/Informationen.

gruss.fritz
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0