WinFuture-Forum.de: 8.3 Dateinamen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

8.3 Dateinamen abschalten?


#1 _d4rkn3ss4ev3r_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 16. Dezember 2018 - 15:20

Hier wird beschrieben was 8.3 Dateinamen sind, wie man diese abschaltet und das diese Performanceprobleme bereiten können.

Was haltet ihr davon?

Wenn selbst Microsoft es so schreibt, wird wohl was dran sein.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.355
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.331
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 16. Dezember 2018 - 15:35

Solange man keine ältere Software verwendet, welche die 8.3 Namen benötigt, gibt es da keine Probleme.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.801
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.120
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 16. Dezember 2018 - 17:36

Nicht so sehr Performanceprobleme. Es müssen halt sowas wie 11 Bytes mehr geschrieben werden (8 Name, 3 Erweiterung) wann immer Dateien geschrieben oder umbenannt werden.

DOS-Attribute gibt's ja auch noch, und statt die abzustoßen gibt's nur immer mehr davon. :wink:


Aber, ja, prinzipiell kann man das ausschalten. Gibt halt das Restrisiko von wegen ewig oller Software, aber das ist prinzipiell beschränkt auf "Win9x-Klasse", da vorher 16bit angesagt war und das unter Win64 nicht läuft und nachher dann "lange Dateinamen" zum Standard gehörten (VFAT zum einen und NTFS zum anderen).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.671
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 383
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Dezember 2018 - 17:54

Ich hatte mich da immer wegen der Pfadlänge am Ende dran gehalten. Beim Speichern von beispielsweise eBooks gibt es ja Kandidaten, wo sich im Dateinamen der komplette Klappentext wiederfindet. Der Ordner mit dem Namen des Autoren enthält dessen kompletten Lebenslauf und schon ist ist der Pfad zu lang. Außerdem ist im Dateimanger die Namen-Spalte übersichtlicher. Von daher dachte ich mir immer, schön knapp halten und man macht ja nichts falsch, wenn man sich an 8.3 hält, auch wenn es nicht unbedingt nötig ist.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.801
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.120
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 16. Dezember 2018 - 18:27

Das steht ja jedem frei.

"Lange" und "kurze" Dateinamen werden aber an verschiedenen Stellen gespeichert. Egal wie lang der Name ist, mit "aktivierter" Option hat jede Datei "zwei" Namen, und wenn das nur abc.txt war, steht trotzdem zweimal dieser Dateiname da.


Auch wenn man die 8.3 Unterstützung abschaltet kann man natürlich immer noch seine Datei "holger_n.txt" nennen. hrhrr
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 _d4rkn3ss4ev3r_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 16. Dezember 2018 - 18:46

Super.
Danke für die Infos!

Alte Software ist nicht im Einsatz.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0