WinFuture-Forum.de: Nach Rücksicherung CONFIG-Ordner hängt System - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Nach Rücksicherung CONFIG-Ordner hängt System


#1 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. September 2018 - 13:11

Hallo Leute,

bin mit meinem Latein am Ende:

Notebook, Windows 7 HP x86, durch Benutzeraktion fehlte der komplette Ordner

C:\Windows\System32\CONFIG


der Einfachheitshalber habe ich diesen aus einer Sicherung extrahiert (ein Komplettbackup besteht leider nicht) und offline - d.h. über den Windows Setup-Stick - an die korrekte Position geschoben.

Das System bootet soweit, es erscheint aber nun die Meldung

Zitat

Der Computer wird für die erste Verwendung vorbereitet


und das schon seit 30 Minuten

Die Frage der Fragen: Wie komme ich aus dieser Schleife raus ohne das OS neuinstallieren zu müssen?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.007
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.195
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 28. September 2018 - 13:30

Das ist schwer zu beantworten. Auf jeden Fall scheint Windows der Ansicht zu sein, es müsste wohl das OOBE neu auszuführen. Aber warum das jetzt passiert, gute Frage. Keine Ahnung, wie alt die Registry-Kopie ist und ob die auch wirklich zu dem Rechner passt. Kann auch sein, dass es Konflikte mit dem User-Teil der Registry gibt.

Musst mal abwarten, ob es noch weiter geht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. September 2018 - 13:34

Danke schonmal.

Was ich nebenher gefunden habe:

https://www.gutefrage.net/frage/der-computer-wird-fuer-die-erste-verwendung-
vorbereitet-bei-jedem-start-


NACH! durchführen ist die Meldung zwar weg, habe aber nur ein Blackscreen mit Mauszeiger, kein weiteren Aktionen... hm. Die Registry ist ca. eine Woche alt die ich zurückgeschoben habe und gehörte zu diesem System.
0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.007
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.195
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 28. September 2018 - 13:40

Ja, die Meldung ist weg, weil das Setup dadurch unterbrochen wurde.

Das jetzt nur noch ein schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger übrig ist, kann darauf hindeuten, dass das Setup tatsächlich tätig geworden ist und Sachen verändert hat und das ist jetzt das Ergebnis von dem unterbrochenen Lauf.

Auf Strg+Alt+Entf reagiert da auch nichts mehr, oder?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. September 2018 - 13:55

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 28. September 2018 - 13:40)

Auf Strg+Alt+Entf reagiert da auch nichts mehr, oder?


Nö. Nonsens.
Evtl. nochmal die Registry drüberschieben?

Andere Möglichkeit wäre da regelmäßig die Registryzweige exportiert wurden diese zu importieren.

Habe das mal spaßdeshalber auf einem anderen System geprüft und komme zur Fehlermeldung beim Import "die Datei wird verwendet" also HLKM bspw. lässt sich so nicht importieren

Meine Idee war:

Eine Standard-Registry aus einer sauberen Installation (frisch, ohne Software) einzufügen (was sogar testdeshalber funktionierte - zwischensicherungen existieren als Image also Schritte kann ich entsprechend wieder rückgängig machen) und DORT! dann über die REG-Dateien die Registry mit den Werten welche diese haben müssten durch die Importfunktion zu ersetzen...

Wenn ich wenigstens diese augenscheinliche "Sperre" umgehen könnte... dann wär ich schon einen riesen Schritt weiter.

Also der Vollständigkeitshalber was ich da gemacht habe:

1. Installation auf baugleichem System mit idemtischem OS
2. Testbenutzer angelegt dort
3. Den User-Ordner des Testbenutzers UND
C:\Windows\System32\Config

der Testinstallation in das defekte kopiert

Das OS bootet - halt mit dem Testbenutzer.
Importiere ich nun die vorliegenden REG-Exporte (jeder Zweig ist entsprechend vorhanden) erscheint bei einigen die Meldung, dass der Import nicht möglich sei weil die Datei verwendet wird. Dies waren ua:

HCR
HLM


0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.007
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.195
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 28. September 2018 - 14:00

Normaler Weise geht das, Die Registry im Config-Ordner zu überschreiben, jedenfalls wenn man es Offline macht. Windows darf dabei nicht laufen. Wenn die Registry nur 1 Woche alt ist, sollte das gehen.

Da muss schon etwas anderes defekt sein.

Ansonsten Registry in Form von Reg-Datein importieren, ist nicht so einfach, da man als Administrator an einige Zweige nicht ran kommt. So etwas funktioniert eigentlich nur dann gut, wenn man sich selber die Rechte vom System bzw- TrustedInstaller gibt und Windows dabei nicht läuft.

Wundert mich aber sowieso, warum der Ordner gelöscht wurde.

Wurde da eventuell auch an der state.ini etwas verändert (C:\Windows\Setup\State)?
Oder in der Registry unter HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup\ State?

Mir ist da nicht so ganz klar, warum er da das Setup ausführen will bzw. teile davon. Da muss noch vor dem Backup etwas anderes passiert sein.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. September 2018 - 14:24

Stellt sich die Frage ob ich beim Rücksichern nicht einen Fehler gemacht habe.

Habe den GESAMTEN! Ordner überschrieben inkl. der LOG-Files die dort versteckter Weise enthalten sind. Nicht nur die fünf "Basis-Dateien" ohne Dateiendung.
0

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. September 2018 - 14:36

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 28. September 2018 - 14:00)

Wundert mich aber sowieso, warum der Ordner gelöscht wurde.


Ich frage mich das auch... aber ich verdränge es :D

Zitat

Wurde da eventuell auch an der state.ini etwas verändert (C:\Windows\Setup\State)?
Oder in der Registry unter HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup\ State?


Wie müsste dieser Bereich denn "normalerweise" aussehen? ggf. kann ich den ja abgleichen
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.769
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.100
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Jena

geschrieben 28. September 2018 - 16:10

Hast Du denn das Image nach Restauration von ...config auf Konsistenz geprüft? Wie der Tiger schon andeutet: die komplette(!) Registry samt Container geht während des Betriebs GARANTIERT nicht verloren, außer ggf mit sehr viel Mutwillen im Kontext Neustart (und da bin ich auch nicht sicher).

Kurz, wenn ..config fehlt, dann würd ich persönlich das Image als kompromittiert und wegwerfbar bezeichnen. Evtl noch sichern und dann das Backup von vor ner Woche wiederherstellen?

Ansonsten: erstmal DISM und die gängigen Check-Befehle OFFLINE ausführen (Online geht ja eh nicht) und gucken, was da rumkommt. Ich persönlich gehe von aus, daß Dich das mit Fehlern erschlagen wird.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 28. September 2018 - 18:17

DISM unter Windows 7? was brauche ich da? Oder kann ich das auch mittels eines W10 Systems machen das gebootet ist?
0

#11 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 829
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 11

geschrieben 29. September 2018 - 02:35

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 28. September 2018 - 13:30)

Das ist schwer zu beantworten. Auf jeden Fall scheint Windows der Ansicht zu sein, es müsste wohl das OOBE

Da fehlen Wichtige System Dateien die Windows abfragt die Windows beim booten startet und abfragt daher kommt das
sein Backup ist quasi in die Hose gegangen :ph34r: und hat nicht alle Wichtigen System Dateien gesichert . :imao: danach hat man immer ein instabiles Windows wo irgendetwas nicht funktioniert .

tcha was soll ich sagen wenn man das Richtige Backup Tool hat und das ein oder andere zusätzlich beachtet passiert so was nicht und Windows bootet ganz normal als wäre nichts gewesen .
ich habe schon sehr oft Windows wieder mittels Backup zurück weil durch rum experimentieren selber einiges zerschossen hatte ;D
mit dem experimentieren ist man mutiger wenn man weiß das mal es wieder herstelle kann und nicht länger als 8 min dauert :rolleyes: und danach wieder alles wie vorher ist :D

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 29. September 2018 - 03:04

0

#12 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 29. September 2018 - 08:48

Ach @diemaus.... HALT DIE SCHNAUZE... so nun ist es raus. :angry:
0

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.007
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.195
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 29. September 2018 - 09:13

Oh, da ist aber jemand sauer. :unsure: ABer kann ich nachvollziehen. :smokin:

Zitat

Da fehlen Wichtige System Dateien die Windows abfragt die Windows beim booten startet und abfragt daher kommt das

Nö, daher kommt das normaler Weise nicht. Das habe ich auch schon gemacht und das hat eigentlich immer funktioniert. Gingen dann zwar ein paar Einstellungen verloren, welche zwischen Sicherung und zurückspielen gemacht wurden, aber es geht. Funktioniert ja auch, wenn man die Dateien einer frischen Windows Installation verwendet, sofern es die selbe Hardware. Fehlt dann halt bloß der Benutzer.

Warum das jetzt bei Stefan nicht klappt, kann ich da im Moment nicht nachvollziehen. Wenn man direkt am CONFIG Ordner etwas ersetzt, sollte man das immer aus der PE Umgebung heraus machen. Dann funktioniert das eigentlich. Gab dazu auch mal eine Anleitung direkt von Microsoft.

In der Anleitung hier steht auch beschrieben, dass es auch mit einem Export- und Import über Regedit gehen soll. Die Methode kenne ich zwar auch, hat aber ihre Grenzen, da man als Administrator nicht Schreibzugriff auf die gestammte Registry hat. Daher verwende ich diese Methode nur für bestimmte Zweige.

Ich habe es jetzt auch mal in der VM getestet und die Dateien verwendet, welche in C:\Windows\System32\config\RegBack gespeichert wurden. Und das hat einwandfrei funktioniert.

Eventuell mal versuchen, nur die Registry zurückzuspielen, ohne die ganzen *log1 und *log2 Dateien, also nur die Dateien ohne Endung und die Ordner.

Was Ralph in diesem Zusammenhang mit DISM vor hat, weiß ich gerade auch nicht. Da müsste er mal näher erklären.

Musste ich jetzt selbst erstmal in der reaktivierten Windows 7 VM nachschauen:

in der State.ini steht nur

[State]
ImageState=IMAGE_STATE_COMPLETE

Und praktisch das selbe in der Registry. Besagt eigentlich nur, dass das Setup vollständig durchgelaufen ist und Windows komplett installiert ist.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.655
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 29. September 2018 - 09:27

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 29. September 2018 - 09:13)

Oh, da ist aber jemand sauer. :unsure: ABer kann ich nachvollziehen. :smokin:


bin ein geduldiger Mensch aber langsam reicht es....

Zitat

warum das jetzt bei Stefan nicht klappt, kann ich da im Moment nicht nachvollziehen. Wenn man direkt am CONFIG Ordner etwas ersetzt, sollte man das immer aus der PE Umgebung heraus machen. Dann funktioniert das eigentlich. Gab dazu auch mal eine Anleitung direkt von Microsoft.


kenne nur die Art und Weise aus "RegBack" bzw. damals aus der SYSTEMVOL.... die Registryzweige (fünf Dateien) wieder ins CONFIG zurück zu schreiben. da sind aber im CONFIG-Ordner noch diverse weitere. ich weiß nicht ob und wie die im Zusammenhang stehen. evtl. habe ich genau hier einen Fehler gemacht. Schließlich habe ich ja (weil nichts anderes mehr bestand) den gesamten Ordner aus einer sauberen Installation hier rein geschrieben.

Zitat

Ich habe es jetzt auch mal in der VM getestet und die Dateien verwendet, welche in C:\Windows\System32\config\RegBack gespeichert wurden. Und das hat einwandfrei funktioniert.

Eventuell mal versuchen, nur die Registry zurückzuspielen, ohne die ganzen *log1 und *log2 Dateien, also nur die Dateien ohne Endung und die Ordner.


genau diese Dateien und Unterordner meine ich. Es hat ja der gesamte Ordner "CONFIG" nicht mehr existiert. Da frage ich mich ob die Dateien und Unterordner explizit wichtig sind bzw. automatisch neuerstellt werden wenn diese nicht existent sind. Aber danke, dass du deine W7 VM reaktiviert hast.

Zitat

in der State.ini steht nur

[State]
ImageState=IMAGE_STATE_COMPLETE

Und praktisch das selbe in der Registry. Besagt eigentlich nur, dass das Setup vollständig durchgelaufen ist und Windows komplett installiert ist.


Soweit sogut. das habe ich auch. ich stelle erstmal den Status Quo von gestern wieder her wo es "funktioniert" hat und sichere die Registry nochmal zurück. ggf. ist dabei ja was quer gelaufen.
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.769
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.100
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Jena

geschrieben 29. September 2018 - 10:18

Ich meinte nur, daß wenn der Reg-Ordner fehlt, erwartungsgemäß mehr kaputt ist. Online ginge das per sfc zu prüfen, aber das würd ich bei diesem System nicht gleich probieren.

Denn so ein Regordner geht nicht einfach weg. Da war Mutwillen oder ein ernsthafter Schaden, der dann nicht auf den Regordner beschränkt wäre.

Daher der Konsistenzcheck, und der geht mit Dism, normalerweise jedem Dism ab der fraglichen Windowsversion.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0