WinFuture-Forum.de: mutmasslich defekte Festplatte in neuen PC einbauen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

mutmasslich defekte Festplatte in neuen PC einbauen


#1 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 03. Juni 2018 - 12:28

Hallo,

Irgendetwas an meinem PC ist defekt, aber ich weiss nicht was. (Bluescreens)

Es könnte sein, dass etwas mit der Festplatte nicht stimmt. Auf den ersten Blick scheint aber auch mit der Festplatte alles in Ordnung zu sein, wie das folgende Bild zeigt:
Angehängtes Bild: HDTune.jpgAngehängtes Bild: SMART.jpg


Ich möchte gerne die alte Festplatte im neuen PC weiterverwenden, habe aber Angst, dass eine Festplatte, die ein bisschen defekt ist, dann am neuen PC einen Folgedefekt auslösen könnte.

1 Frage:
Ist diese Angst berechtigt? Bzw. welche Defekte der Festplatte könnten zu Folgedefekten an einem neuen PC führen und welche nicht?

2 Frage:
Was könnte alles bei einer Festplatte defekt sein?
Controller? Gehört der Controller eigentlich zur Festplatte oder zum Mainboard?

Antworten würden mich sehr freuen. Besten Dank.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.480
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 03. Juni 2018 - 12:41

Sehe da keine Fehler an der Platte. Lt. SMART auch keine Controller-Fehler.

Bluescreens (BSODs) können alle möglichen Ursachen haben.

Schaue mal nach, ob Du eine Dump-Datei hast:

C:\Windows\Memory.dmp
C:\Windows\Minidumps\*.dmp

Die könntest Du dann mal packen und zur Verfügung stellen. Dann könnte ich die mir mal im Debugger anschauen. Eventuell geht daraus dann hervor, was den BSOD verursacht.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.411
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 329

geschrieben 03. Juni 2018 - 13:34

Die Festplate sieht völlig on Ordnung aus. Es werden keine Fehler angezeigt.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#4 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 03. Juni 2018 - 14:36

Danke,
Naja, ich tippe mal auf das RAM, obwohl er 2 Durchgänge mit Memtest locker schafft. Aber wenn man Memtest ca. 2h laufen lässt, kommt es zu komischem Verhalten und einem Absturz von Memtest. Keine Ahnung, ob Memtest auch abstürzen kann, wenn das RAM in Ordung ist, aber der Prozessor kaputt ist(?) Ich denke, damit Memtest läuft, muss ja auch der Prozessor funktionieren. Oder vielleicht können auch andere Defekte Memtest zum Absturz bringen. (?)

Hier die Dump-Dateien. Na da bin ich ja gespannt, ob man hier eindeutige Informationen herauslesen kann.

(MEMORY.DMP) ist gepackt 22 MB gross, die kann ich hier nicht hochladen.)

Angehängte Datei(en)


0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.480
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.371
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 03. Juni 2018 - 14:52

Temperaturen stimmen soweit?

In den Minidumps kommt mir zu viel zu oft 'MEMORY_CORRUPTION' vor. Auch die anderen Fehler haben immer irgendetwas mit dem Speicher zu tun, angefangen von unleserlichen Adressen, Probleme mit der Synchronisation von Tabellen im Speicher bis hin zu Treiber, die sich im Speicher verändert haben.

Irgendetwas, was in Richtung Festplatte geht, sehe ich da nicht. Das geht irgendwie alles in Richtung Speicher. CPU denke ich da weniger, da hier dann theoretisch ein andere Fehler erscheinen würde.

Das ist schwierig. Nicht wirklich eindeutig.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#6 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 03. Juni 2018 - 15:13

Vielen Dank. Ja, die Temperaturen von der Festplatte und der CPU sind in Ordnung.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0