WinFuture-Forum.de: PC Gehäuse und CE - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

PC Gehäuse und CE


#1 Mitglied ist online   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.141
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 213

geschrieben 08. April 2018 - 20:48

Eigentlich ist das ja ein "Hardware" Thema, passt dort aber irgendwie in keine Kategorie.
Nun, mir geht es darum, dass immer mehr PC Gehäuse auf den Markt geschmissen werden, die einen feuchten Kehricht auf Elektroemission geben.
Hat sich da etwas an der Gesetzgebung geändert, oder ist das mehr so in der Art "Wo kein Kläger, da kein Richter" ?

Noch vor ein paar Jahren wurden Gehäuse mit normaler Seitenwand verkauft, und die Glaswand war kostenloses Zubehör ;) , um als Händler so die Gesetzeslage zu umgehen. Auch waren Glasgehäuse speziell als "Ausstellungsgehäuse" deklariert.
Heute gibt es quasi keine Gehäuse ohne Glaswand mehr. Gaming-Gehäuse gibt es mittlerweile komplett ohne Metallhülle.

Ich bin also etwas verwirrt. Gezielte Texte zur Gesetzlage habe ich auch noch keine gefunden.

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 08. April 2018 - 22:11

Hab jetzt natürlich nicht überall rumgeschaut, aber da, wo ich mich informiert hatte, da waren solche Gehäuse explizit mit entsprechenden Hinweisen versehen: "Achtung: Ungeschirmt" in allen möglichen Variationen.

Wobei mir ja so war, als ob CE-Zertifikate eh nur für Fertigdinger erforderlich waren...? Bin mir ziemlich sicher, daß an meinem Tower kein solches Zertifikat klebt, mag aber zugegeben auch nicht druntergucken (30kg heben ist mir dafür zuviel :ph34r: ).

Ansonsten, naja, CE hin oder her, wir werden doch eh von allen seiten elektromagnetisch bombardiert. Gesund ist das sicher nicht, und einen Einfluß hat es sicher auch, auch wenn wir den nicht mal annähernd einschätzen können (werden - insbesondere längerfristig), aber...

...eh. Eh Facebook-Generation. Wo nix ist, kann auch nix verschüttgehen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#3 Mitglied ist online   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.141
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 213

geschrieben 10. April 2018 - 23:10

Der Trend bei PC Gehäusen stimmt mich nicht gerade freudig.
Habe ich schon erzählt, dass ich immer noch kein Gehäuse für einen neuen PC gekauft habe?
Warum gibt es nicht einfach Gehäuse, wie vor ca. 20 Jahre, aus Alu und mit sauberen Aussparungen, Netzteil oben und Fron USB 3.0 , am besten noch als Desktop Gehäuse, auf das man den Monitor stellen kann.

Entweder gibt es diese total unsinnigen Gamer Gehäuse, oder man findet gerade noch so brauchbare Gehäuse, die aber wirklich schon so alt sind, dass sie nur USB 2 frontseitig besitzen.
Dann der Blödsinn mit den Anschlüssen nach oben, damit der Staub noch schneller seinen Platz findet.
Was zum Henker haben die sich dabei gedacht, die Netzteile unten ins Gehäuse zu verfrachten? In den meisten Fällen ist das weder durchdacht, noch sinnvoll umgesetzt. So wird ein standard ATX Netzteil verbaut, das vielleicht noch einen leisen Berührungsschutz bietet, aber die Gehäuse haben nur ausgestanzte Löcher, die bei der geringsten Windbewegungen zu hören sind. Da kann es schon mal passieren, dass man bei einem 500€ Gehäuse die Flex ansetzen kann.... ;)

Genauso Öffungen an der Oberseite eines Gehäuses. Wer hat denn den Knall nicht gehört? Fast jedes Gehäuse hat da Lüfterlöcher . Für was ? Abluft nach oben, wenn der PC unter dem Tisch steht? Dafür kann eine verschüttete Tasse Kaffee mal eben so richtig Schaden anrichten ;) Die Komponenten sind dabei noch so konstruiert, dass sie optimalerweise die Wärme nach hinten abgeben.


Und jetzt kommt's ... Bei den richtigen Design Gehäusen aus Glas findet man ordentliche Gehäuse, mit denen man etwas anfangen könnte.
Mir selber wäre die Elektroemission ja schnuppe, aber was ist, wenn dann doch einmal die Störungsstelle antrudelt, weil der Nachbar Probleme beim Rundfunkempfang hat und der PC dann wirklich das Problem ist?
Mal eben 3000€ als Sparanlage aufheben wäre da wohl sinnvoll ;)

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 11. April 2018 - 08:49


Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0