WinFuture-Forum.de: Keepass und die Anmeldung an einem externen Rechner - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Sicherheit
Seite 1 von 1

Keepass und die Anmeldung an einem externen Rechner Keepass extern


#1 Mitglied ist offline   Hermi59 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 31. März 18
  • Reputation: 0

geschrieben 31. März 2018 - 08:04

Hoffentlich zieht nicht gleich ein Sturm der Entrüstung auf, da man meine Frage für dämlich hält, aber ich stelle sie dennoch:

Was macht ihr, wenn ihr Keepass auf eurem Rechner nutzt und seid bei einem Freund und wollt euch da beispielsweise bei AMAZON einloggen, um etwas zu bestellen.

Was dann.....?? :(
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 710
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 76
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. März 2018 - 08:54

keepass am handy ?
oder amazon app am handy benutzen ?

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.540
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 377

geschrieben 31. März 2018 - 09:36

Für unterwegs kann man sich einen USB Stick mit KeePass mobile mitnehmen. Allerdings beinhaltet das anstecken an fremde Rechner und der dortigen Passsworteingabe auch immer die Gefahr dass der "Kumpel" Schadsoftware auf dem Rechner hat, die genau darauf wartet und dann deine Zugangsdaten kopiert. Gerade bei Seiten auf denen man Geld verlieren kann, würde ich ganz vorsichtig sein.

Damit nichts ungewollt im Internet landet, wäre für sowas die beste Variante KeePass auf dem Smartphone zu nutzen.

Wenn es aber nur einmalig ist, dann schreib dir das PW in den Notizblock auf dem Smartphone und lösch es danach wieder.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 31. März 2018 - 09:39

AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 2x 1TB SSD, Win10 Home 64Bit, 3x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#4 _d4rkn3ss4ev3r_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 31. März 2018 - 09:50

Wichtige Daten sollte man nie an einem fremden PC eingeben, da dieser stets als kompromitiert angesehen werden muss.
Das selbe gilt bei Netzwerken.

Daher: Logg dich an deinem Handy über mobiles Internet ein und gut
0

#5 Mitglied ist offline   Hermi59 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 31. März 18
  • Reputation: 0

geschrieben 31. März 2018 - 11:51

DANKE für eure vielfachen Rückmeldungen.
OK - das hilft mir etwas weiter.
...und es ist klar, dass ich an meinem Dienstrechner (...) keine Amazon-Bestellungen in der Mittagspause erledigen kann. Aber auf meinem Handy.
Hört sich super wichtig, aber soviel bestelle ich jetzt auch nicht. Es war nur eine Grundsatzfrage.

Nochmals MERCI euch allen!!!!!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0