WinFuture-Forum.de: Technische Frage zur Nutzung von 2 Grafikkarten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

Technische Frage zur Nutzung von 2 Grafikkarten


#1 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 652
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 27. September 2017 - 13:09

Ich habe hier einen Rechner, der eien Quadro K620 Grafikkarte eingebaut hat, sowie auch die Intel HD Graphics 4600 in der CPU.

Nach der Installation von Windows hat er automatisch beide Grafikkarten erkannt.

Es sind nun 2 Monitore per DVI angeschlossen und weil die Quadro nur einen DVI Ausgang hat, wurde der zweite an die Integrierte Grafik angeschlossen.

Das funktioniert soweit auch perfekt. Im BIOS und beim booten ist nur ein Monitor aktiv, aber sobald Windows lädt, funkioniert der zweite auch.

Nun bin ich davon ausgegangen, dass für die Bildausgabe und das Rendering immer die Grafikkarte zuständig ist, die den jeweiligen Monitor versorgt. Allerdings scheint das nicht so zu sein.
Wenn ich Furmark starte, arbeitet der immer auf der Intel Graka, die natürlich viel weniger Leistung bringt, egal auf welchem Monitor sich das Fenster grade befindet. (Das sehe ich mit HWMonitor, die Quadro hat 0 % Auslastung und wird nichtmal warm, hält 35 °C auch mit Furmark an, während die Intel HD Heiß wird - außerdem zeigt Furmark an, auf welcher Karte er läuft).

Kennt sich da jemand mit der Materie aus? Ich würde schon gerne auch die Quadro nutzen.

Bevor einer fragt, die Quadro war vorher mal für einen kleinen CAD Rechner gedacht, wurde aber nicht mehr gebraucht und dann übrig. Die wurde nicht extra gekauft, der Rechner wird primär für Büroarbeit eingesetzt. Klar reicht die interne auch und es funktioniert ja alles, ich würde nur gerne verstehen, wie das alles funktioniert und die Quadro auch benutzen, wenn sie nun schon verbaut ist.

Den zweiten Monitor einfach an die Quadro anzuschließen und die interne Graka nicht zu verwenden wurde schon versucht, aber mit dem DisplayPort zu HDMI Adapter, der bei der Quadro dabei war, führt das zu seltsamen Problemen (Monitor wurde manchmal einfach für einige Sekunden Schwarz) und Display Port hat keiner der beiden Monitore.

Hauptfrage: Welche Grafikkarte übernimmt wann die Last und wie kann man das beeinflussen.
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 354
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 70

geschrieben 27. September 2017 - 19:33

Hallo,

Im Mainboard-BIOS als primäre Grafik nicht die Intel-OnBoard nehmen,
wenn es möglich ist als primäre Grafik die PCI-Express als 1.
einstellen versuchen,
könnte vielleicht helfen.

mfg
0

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 652
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 29. September 2017 - 17:12

Danke für deinen Vorschlag.
Leider war das bereits so eingestellt (Siehe Bild im Anhang).


Angehängtes Bild: 2017-09-29 16.58.14b.jpg

Allerdings habe ich es nun herausgefunden.
Offenbar übernimmt die Grafikkarte die Arbeit für beide Monitore, an welcher der Monitor angeschlossen ist, den Windows als primären Monitor verwendet.

Ich habe nun also einfach die beiden Monitorkabel umgesteckt und nun läuft alles auf der Quadro und die interne Grafik schleift nur noch durch.

Trotzdem eine interessante Lösung - ich war immer der Meinung es arbeitet immer die Karte, welche den Monitor versorgt, auf dem das Bild aktuell dargestellt wird. Anscheinend ist das aber doch nicht so.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0