WinFuture-Forum.de: Windows-eigene Backup Sicherung löschen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Windows-eigene Backup Sicherung löschen


#1 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 10. Juni 2017 - 08:38

Hallo,

Ich möchte gerne eine Sicherung (nicht Image), welche ich mit Windows 7 Boardmitteln erstellt habe löschen. Die Sicherung sieht so aus:
Angehängtes Bild: Sicherung Explorer.PNG

Wenn ich diesen Ordner versuche zu löschen, erhalte ich folgende Fehlermeldung:
Angehängtes Bild: Fehlermeldung.PNG

Was ich schon versucht habe:
1) Ich habe schon versucht, die Sicherung über Systemsteuerung\System und Sicherheit\Sichern und Wiederherstellen zu löschen. Aber dort gibt es keine Möglichkeit, denn gemäss diesem Dialogfeld ist gar keine Sicherung eingerichtet.
Angehängtes Bild: Sicherung einrichten.PNG

2) Ich habe geschaut, ob ich ev. via Registry Schlüssel:
"HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsBackup"
Das Windows Backup zurecksetzen kann. Allerdings finde ich dort keine Einträge oder Unterschlüssel, die ich löschen könnte.
Angehängtes Bild: registry.PNG

Könnt ihr mir helfen?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.780
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Juni 2017 - 08:50

Der Zugriff vom VLC-Player verhindert ganz offensichtlich das Löschen. Den entsprechenden Prozess würde ich über den Task-Manager killen. Dann müsste es gehen.

Ansonsten gibt es noch das Programm Unlocker. Damit sollte es auch klappen.
0

#3 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 10. Juni 2017 - 10:08

Hallo @Doodle

Besten Dank für Deinen Beitrag.

Es gibt im Taks-Manager keinen Prozess vlc.exe, den ich killen könnte.
-> Es ist nicht der VLC- Player, der auf die Datei zugreift.

Ich habe jetzt folgendes gemacht:
-MediaID.bin mit Editor statt VLC.exe verknüpft
-Computer Neustart

-> Ergebnis, da jetzt ja mit Editor verknüpft:
Angehängtes Bild: Fehlermeldung2.PNG

Und der Editor ist auch wieder nicht als Prozess im Task-Manager geöffnet.

-> Es steht ja eben nicht, mit welchem Programm die Datei geöffnet sein soll.

-> Falls es noch eine weniger brachiale Methode gibt, als mit Unlocker, würde ich diese bevorzugen.

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 10. Juni 2017 - 10:11

0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.804
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 703
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 10. Juni 2017 - 10:31

Boote in den abgesicherten Modus und lösche das. Sollte eigentlich funktionieren :wink:
0

#5 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 11. Juni 2017 - 14:19

@Stefan_der_held

Danke für diese Idee.

Leider kommt im abgesicherten Modus die gleiche Meldung.
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.644
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 165
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 12. Juni 2017 - 00:49

Hast du zwischenzeitlich ein anderes Backupprogramm benutzt? Ich vermute mal dass dadurch die abhängigen Dienste beendet wurden.
Leg einfach mal ein neues Backup über "System sichern und wiederherstellen /Sicherung einrichten" an.
Danach kannst du dort unter "Speicherplatz veralten / Sicherungen anzeigen", die Backups löschen.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
1

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.780
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Juni 2017 - 16:58

Beitrag anzeigenZitat (Verprida: 10. Juni 2017 - 10:08)

Es gibt im Taks-Manager keinen Prozess vlc.exe, den ich killen könnte.
-> Es ist nicht der VLC- Player, der auf die Datei zugreift.

Ja, das ist tatsächlich nicht das Problem, obwohl Windows das als Problem anzeigt, dass der VLC-Player zugreift. Denn bei genauem Hinsehen fällt mir auf, dass es sich dem Störenfried um eine Bin-Datei handelt. Und das ist das Problem. Die Datei ist wahrscheinlich das Image einer Film- DVD oder einer Video-Sequenz eines Spiels und wurde deswegen dem VLC-Player zugewiesen. Und da beisst sich dann sogar Unlocker häufig die Zähne aus. Auch der abgesicherte Modus nützt da nix.

Wenn das wirklich so sehr stört, dann könnte man den PC mit einem Live-System unter Linux starten. Dann klappt das Löschen garantiert.
0

#8 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 409
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 63
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 12. Juni 2017 - 18:01

@Doodle & TO, die MediaID.bin ist vom Windows selbst erstellt worden als eine Sicherung erstellt wurde und hat mit dem VLC erstmal nichts zu tun.

Die Datei sorgt dafür, dass die Sicherung wiederhergstellt werden kann...

Lies: http://support.micro...kb/940263/en-us

@TO: Versuche Ler-Khuns Vorschlag. Andernfalls per Live-Linux booten und die Datei von der Platte tilgen.
Kann es ggf. sein, dass du die Sicherung einfach mal verschoben hast? Das wäre noch eine Möglichkeit. Dann fehlt der entsprechende Verweis dafür.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig
0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.780
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 541
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Juni 2017 - 18:31

Beitrag anzeigenZitat (der dom: 12. Juni 2017 - 18:01)

Andernfalls per Live-Linux booten und die Datei von der Platte tilgen.

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 12. Juni 2017 - 16:58)

Wenn das wirklich so sehr stört, dann könnte man den PC mit einem Live-System unter Linux starten. Dann klappt das Löschen garantiert.

:wink:
0

#10 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 232
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 12. Juni 2017 - 20:04

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 12. Juni 2017 - 00:49)

Hast du zwischenzeitlich ein anderes Backupprogramm benutzt? Ich vermute mal dass dadurch die abhängigen Dienste beendet wurden.

Ja, ich nutze inzwischen ein anderes Backup-Programm

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 12. Juni 2017 - 00:49)

Leg einfach mal ein neues Backup über "System sichern und wiederherstellen /Sicherung einrichten" an.
Danach kannst du dort unter "Speicherplatz veralten / Sicherungen anzeigen", die Backups löschen.

Danke @Ler-Kuhn damit hat es dann auch geklappt.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0