WinFuture-Forum.de: Office/Multimedia-Notebook gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Office/Multimedia-Notebook gesucht Ein paar Ideen habe ich schon


#1 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. November 2016 - 14:06

Hallo :)

Meine Schwägerin hat mich gebeten ein Notebook zu suchen, da deren mittlerweile sehr alt ist.
Hauptaufgabe war bisher lediglich Office und Multimedia (Videos, Musik abspielen). Selten kleinere Spiele (aber nichts was kräftige Grafik braucht)

Ich selbst habe schon mehrere Notebooks von Lenovo und damit auch sehr zufrieden und bisher keine Beschwerden gehabt. Ich weiß, die sind manchmal etwas teurer, aber ich möchte dennoch dabei bleiben. Alternativ gerne MSI oder ASUS. Favorit bleibt dennoch Lenovo.

Als Budget hat die nichts gesagt, es soll sinnvoll eingesetzt werden, aber ich denke 400 - 500 € sollten für die Zwecke ausreichend sein, so dass das Gerät auch zukunftssicher ist.
Akku ist eher nebensächlich, da es ohnehin fast ausschließlich zuhause benutzt wird, wo eine Steckdose in der Nähe ist.

Das Notebook würde sie gerne bis spätestens Anfang nächsten Jahres haben. Also wenn es Sinn macht, kann auch Weihnachten abgewartet werden, falls es dann günstiger wird.

AMD oder Intel ist mir recht egal, Preis/Leistung muss stimmen.

Das hier ist mein Favorit. Vor die CPU und HDD sind ausschlaggebend.
Das hier wäre etwas günstiger, hätte aber auch eine etwas kleinere CPU. Macht sich der Unterschied bemerkbar?

Beides wären AMD-CPUs.

hier wäre ein Modell mit Intel-CPU. Da ist aber auch die Festplatte nur 500 GB groß.

Die Intel-CPU ist zwar laut Internet besser, aber dafür auch die kleinere Festplatte. Ich würde lieber die größere Festplatte haben, wenn ich ehrlich bin.

Wie gesagt, das Notebook wird als normaler Arbeitscomputer in den heimischen Wänden zum Einsatz kommen und wirkliche Auslastung wird es nicht erleben. Es muss seinen Dienst solide verrichten und noch die nächsten 6-7 Jahre brauchbar bleiben.

Das oben sind meine Recherchen. Wenn ihr bessere (trotzdem günstige, bitte) Alternativen habt, nur zu.

Danke euch schonmal :)
imo!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.309
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 263
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn

geschrieben 01. November 2016 - 15:40

Tach auch!

Lenovo prinzipiell sehr gut. Haben selbst 3 Stück im Einsatz. Will es nie wieder missen. Aber deine Notebookauswahl ...

Was hälst hiervon? Aktuelle Intel CPU, sparsam, schnell, energieeffizient > Notebook sollte schön leise sein. Spiele sollten auch mit der Intel GPU möglich sein, aktuelle Schnittstellen. Hast nicht noch ein Windows rumfliegen?

Und: lass die gute Dame den Vorteil der SSD spüren! ThinkPad HDD und RAM tauschen: 512GB SSD für ca. 120€ und 8GB RAM rein. Dann wird sie Freude dran haben. Bitte keine, keine, keine Festplatte mehr - es sei denn, deine Schwägerin hat wirklich 750GB Datenwust. Dann sollte man es sich überlegen. Andernfalls 256 - 512GB SSD rein + 128GB SDXC Speicherkarte.

Kommst leider eine Woche zu spät, sonst hättest das sehr gute Angebot von Cyberport mitnehmen können. Ggf. auch nach solchen Modellen mal Ausschau halten.

Oder sowas hier. Aber auch hier bitte HDD gegen SSD tauschen und min. 8GB RAM rein. Hätte auch gedacht beim Vater reichen 4GB aber Windows 10 ist schon ohne alles mit 1,6GB dabei, dazu noch viele ChromeTabs offen - 8GB sollten es schon sein. Man kann nie genug haben.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 01. November 2016 - 15:54

0

#3 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. November 2016 - 17:52

Hi :)

Danke zunächst für deine Rückmeldung.

Nach Rücksprache mit ihr tendiert die Preisgrenze wohl eher in Richtung 400 €, so dass ich mich daran orientieren muss.

Dein Vorschlag sieht soweit ja nicht viel anders aus, als die Intel-Version, die ich gefunden habe, oder übersehe ich etwas Wichtiges?

Auf die SSD kann sie getrost verzichten, das sind wirklich unnötige Kosten. Sie braucht schon ein Stück Platz für die Familienfotos, eine große SSD wird da zu schnell zu teuer. Aber RAM gehe ich mit, da sollten es schon 8 GB werden. Weshalb ich eben am Rest wohl ein wenig sparen muss.

Auch das Betriebssystem sollte kein Problem sein, hab noch eine Windows 7-Lizenz da, ein paar Jahre geht das ja noch.
imo!
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 01. November 2016 - 19:19

Ich tät eine Intel-Plattform schon deswegen bevorzugen, damit der Schleppi nicht zum Schoßofen mutiert. Festplatten - also "normale" -- gibt es auch in 2.5in-Format inzwischen nachgeworfen; von AMD nach Intel wechselt man üblicherweise... eher nicht so häufig...

... um nicht zu sagen gar nicht. ^_^



Schau mal bei ebay rum. Da gibt es oft genug prima Angebote von letzter oder vorletzter Generation, die plötzlich nur noch ein Zehntel des Originalpreises kosten.

Alternativ zu Lenovo wäre noch hp, bzw deren Elitebook-Serie. Bei mir steht da zB grad ein 8760w rum, das ist eine 17" Maschine mit i7. Kostenpunkt vor nunmehr etwa einem Jahr ~450 Euronen; inzwischen würde ich erwarten, daß es weniger geworden sind.

Kleiner und/oder schwächer also entsprechend preiswerter; ggf kriegt man mit dem Budget sogar noch ne Dockingstation dazu, wo dann Monitor, Tastatur und Maus oder sowas anzuschließen ginge (soweit vorhanden) und die dann auch noch zusätzliche Anschlüsse hätte (soweit erforderlich) und wo man das Netzkabel(Strom) fest installieren könnte und dann den Schleppi nur noch runternehmen müßte für die Mobilität.

- Dies nur als Alternativvorschlag. Mit Lenovo macht man sicherlich nicht viel falsch. :)
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.309
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 263
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn

geschrieben 01. November 2016 - 20:00

Zitat

oder übersehe ich etwas Wichtiges?
Lenovo ist leider nicht Lenovo. Nur bei ThinkPad bekommt man noch echte IBMs / Lenovos. Die B70 oder B50 oder Z irgendwas, sind Teile aus der Medion Serie und längst nicht so qualitativ wie die echten IBMs. Mein Dad hat ein B50-70 und das ist eher ... Mittelmaß. Hatte von Lenovo was anderes in Erinnerung. Deshalb sieht das ThinkPad E550 schon so aus wie ein echtes ThinkPad für 1000€.

Zitat

Auf die SSD kann sie getrost verzichten, das sind wirklich unnötige Kosten. Sie braucht schon ein Stück Platz für die Familienfotos, eine große SSD wird da zu schnell zu teuer.
Das ist schade. Mit HDD wird sie schon ein wenig mehr Kaffee trinken können ... Und SSDs sind nicht mehr so teuer. 512GB für ca. 120€ von Crucial - leg' es ihr zumindest ans Herz den Turbo im Notebook zu aktivieren. Alles andere ab auf die SDXC Karte und bitte an eine geeignete Sicherung denken: externe Festplatte oder ähnliches. Wenn das Notebook platt ist sind ggf. auch alle Bilder mit weg.

Zitat

Auch das Betriebssystem sollte kein Problem sein, hab noch eine Windows 7-Lizenz da, ein paar Jahre geht das ja noch.
Teste vorher einfach mal, ob Windows 10 den 7er Key auch frisst. Dann kann man ggf. auf die SSD verzichten. Aber Windows 7 mit HDD ... aiaiai, für mich bitte nicht :D. Und nein, da macht es keinen merkbaren Unterschied ob da eine 5400er oder 7200er 2,5" HDD drin steckt.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 01. November 2016 - 20:00

0

#6 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 71
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 01. November 2016 - 22:51

Ich habe gebraucht gekauft ein lenovo think Pad t420 mit i7,16gb ram, 240gb ssd und nvidia grafikkarte für 400 euro, etwas älter, da es aber ein echtes thinkpad ist lohnt sich so ein kauf.
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. November 2016 - 18:10

Ok, danke euch erstmal für die zahlreichen Hinweise und Gedanken :)

Ich bespreche das erstmal mit ihr ;)
imo!
0

#8 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.309
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 263
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn

geschrieben 02. November 2016 - 22:10

Naja, ein T420 ist mittlerweile 4 Jahre alt. Da steckt ein i7 der 2. Generation drin. Gerade die neuen 6er Intel CPUs sind schon verdammt cool mit 15W TDP, kaum warm, leise und bestimmt so schnell wie damals ein i7 :lol:. Und erst ab der 3. Generation der Intel CPU gibt es noch halben Windows 10 Support. Und ab der 3. Generation gibt es erst auch USB 3.0. Also alles unter 3. ThinkPad Generation macht kaum mehr Spaß und frisst nur unnötig Strom. Das Teil für 329€ ist schon ziemlich cool mit aktueller Hardware - RAM rein, SSD rein, fertig.
0

#9 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. November 2016 - 18:12

Also wäre deine Empfehlung das ThinkPad E550 für 329 plus die RAM-Erweiterung (und SSD, aber das ist wie gesagt nicht nötig bei ihr)? Lohnt es sich noch bis Weihnachten zu warten, so dass es vielleicht günstiger wird?
Stört es großartig, dass es "nur" in i3 ist? Was hätte ein i5/7 an Vorteilen?

(wenn ich gute Argumente habe, dann kann ich sie vllt noch zum ein oder anderen überreden ;) )

Man bedenke bei allem:
- sie ist kein Poweruser, für sie machen ein paar Grad mehr nichts aus, weil das Gerät eh auf dem Tisch steht
- Verarbeitung ist nur irgendwo auf der Liste mit den wichtigen Sachen, Preis/Leistung schon eher
- ich habe bisher auch nur einen N500 und nun G500 und bisher keine Beschwerden. Ich weiß wiederum, wie gut verarbeitet die ThinkPads sind, aber braucht das der gewöhnliche Sterbliche?

Wie gesagt, man muss es aus ihrer Sicht sehen, es muss ein Gerät sein, dass seinen Zwecke gut erfüllt, und das ist nicht mehr als Surfen und Office mit ganz wenig Multimedia, und da auch nur die Wiedergabe.

Ansonsten ist der definitive maximale Preisrahmen 500 €, wobei weniger angestrebt werden sollte. Der E550 sieht ja vernünftig aus und liegt voll im Budget, hat aber einen Nachteil: kein optisches Laufwerk. Darauf möchte sie nicht verzichten.

Alternativ gäbe es hier ein E550 mit DVD-Brenner und Windows, fehlt also nur noch der zusätzliche RAM.

Für 479 € gäbe einen E560, der hat eine deutlich größere CPU (verbunden mit besserer Grafik, aber eher nebensächlich). Der hätte auch gleich ein optisches Laufwerk mit drin (was ja sozusagen 35 € gegengerechnet wären). Lohnt sich dieses Upgrade, wenn man an die Zukunft denkt? (die 10 € die dann zu viel sind, wären sicherlich verhandelbar)

Dieser Beitrag wurde von .nano bearbeitet: 04. November 2016 - 19:09

imo!
0

#10 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.309
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 263
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn

geschrieben 06. November 2016 - 20:15

Zitat

Lohnt es sich noch bis Weihnachten zu warten, so dass es vielleicht günstiger wird?
Lohnt meiner Meinung nach nicht. Ggf. mal noch bei notebooksbilliger die Wochenangebote oder MyDealz und Schnaeppchenfuchs checken.

Zitat

Stört es großartig, dass es "nur" in i3 ist? Was hätte ein i5/7 an Vorteilen?
Zum Arbeiten vollkommen egal. Die paar mehr CPU-Features lohnen nicht, schaden kann's aber auch nicht, wenn es ein i5 werden kann.

Zitat

hat aber einen Nachteil: kein optisches Laufwerk. Darauf möchte sie nicht verzichten.
Was macht sie denn mit einen Laufwerk? Ich brauch's heute nicht mehr.

Das E560 macht einen ziemlich guten Eindruck für den Preis. Das würde ich auch kaufen. Ggf. mal googeln und youtuben nach dem Modell, ob es da schon Anwenderberichte zu gibt.
0

#11 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 71
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 06. November 2016 - 20:41

Der Service bei Notebooksbilliger.de ist unter aller sau, das sollte man mit in kauf nehmen, und den braucht man auch bei neuen geräten, die liefernschon mal das falsche und dann dier umtausch ist zum fluchen.
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. November 2016 - 14:22

Ok, danke auch für die Antworten bzw den Erfahrungsbericht wegen Notebooksbilliger :)

Ein was hätte ich doch noch: hab gerade das hier auf Cyberport gefunden: Der hier sieht ja genauso aus wie dieser, von Daniel vorgeschlagene, oder?

Nach allem Schauen ist lediglich das Windows schon vorinstalliert, es hätte ein optisches Laufwerk und dazu noch eine schnellere Festplatte, oder?

Dieser Beitrag wurde von .nano bearbeitet: 08. November 2016 - 14:23

imo!
0

#13 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 71
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 08. November 2016 - 18:57

da ist keine schnelle Festplatte drinnen und du musst dir eine Win 10 Lizenz noch hinzukaufen.
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. November 2016 - 19:09

Andersrum. Im Vorschlag von Daniel ist die Festplatte nicht drin und kein Windows dabei ;)

Aber sonst ist es ja gleich, oder?
imo!
0

#15 Mitglied ist offline   .nano 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.209
  • Beigetreten: 27. Dezember 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. November 2016 - 19:52

Ok, also ich hab jetzt das für E550 für 319 € genommen und noch 4 GB RAM dazugekauft, ich denke dass diese Option das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Danke euch allen für die Hilfe :)
imo!
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0