WinFuture-Forum.de: ewig lange virenprüfung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

ewig lange virenprüfung bestimmte dateien bremsen den Durchlauf


#1 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2016 - 13:19

Angehängtes Bild: avira.jpgFalls meine Frage allzu laienhaft ist, sorry!
Mein Avira Antivirus Pro braucht unglaublich lange, obwohl ich den Durchlauf auf C beschränkt und vorher CCleaner habe reinigen lassen.
Es sind diese Dateien mit den Zahlen und Buchstaben, z.B. 93da3da5 usw......., an denen sich Avira aufhängt. Was sind das für Dateien und entsteht Schaden, wenn man sie löschen würde?

Danke im Voraus.

hauswalter

Dieser Beitrag wurde von hauswalter bearbeitet: 01. Juli 2016 - 13:21

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.647
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 500
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2016 - 14:16

Beitrag anzeigenZitat (hauswalter: 01. Juli 2016 - 13:19)


Mein Avira Antivirus Pro braucht unglaublich lange...


Wenn du uns noch verrätst, was du unter "lange" verstehst, dann könnte man evt. was dazu sagen. :rolleyes:

Aber je größer die Datenmenge, desto länger braucht das Programm. Wie groß sind denn die betroffenen Dateien und um was für welche handelt es sich?
0

#3 Mitglied ist offline   Mootte 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 23. November 15
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2016 - 14:26

ich würde vorschlagen erstmal mit adwcleaner scannen
Avira Antivirus Pro das ist das aller letzte was ich benutzen würde
0

#4 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2016 - 15:12

An Doodle:

Auf dem beigefügten Screenshot sind es schon über 2 1/2 Stunden, jetzt bin ich bei 67 % und 4 Std. angekommen. W10. Intel 5 5200 U, 1 TB HD, C hat knapp 100 GB belegt.
Ich hatte gefragt, was das für Dateien sind, die so viel Zeit beanspruchen. Eine davon ist auf dem Screenshot ebenfalls zumindest teilweise dargestellt. Wo sind die auf C untergebracht?
Laienhaft vermute ich, dass der Virenscanner diese Dateien erst entpacken(?) muss.

Da ich nun mal Avira-Kunde bin, muss ich mich mit dem Programm auseinandersetzen.
0

#5 Mitglied ist offline   Dirk900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 190
  • Beigetreten: 30. November 15
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2016 - 15:21

Ein Virencheck kann etwa 3-4 Stunden es kommt auch auf die Größe der Festplatte an und mit wieviel Speicher Sie belegt ist,Avira Checkt glaube alle Partitionen und nicht nur C: überprüft, dies kann vielleicht noch mal 1-2 Stunden dauern bis es Fertig ist.

Ich denke das es sehr Große Dateien sind die viel Zeit in Anspruch nehmen da kann es länger dauern als bei kleinen Dateien.

Dieser Beitrag wurde von Dirk900 bearbeitet: 01. Juli 2016 - 15:22

0

#6 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juli 2016 - 16:24

Ich habe es herausgefunden: es handelt sich um die System Volume Information, die bei mir 52 GB groß ist. Es gibt im Internet eine Diskussion, ob man diesen Ordner löschen soll. Doch sind darauf die Systemwiederherstellungspunkte.
Weiß jemand mehr zu diesem Thema?
0

#7 Mitglied ist offline   Dirk900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 190
  • Beigetreten: 30. November 15
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2016 - 16:33

Bei Win7 kann man den Speicher mit einem Regler die Prozente(also den GB Speicher)
einstellen die man für die Systemwiederherstellungspunkte zu Verfügung stellen
möchte, ob dies auch bei win10 so ist ? dies kann ich dir nicht sagen wenn man
diesen Regler runter stellt dann werden automatisch einige Wiederherstellungspunkte
gelöscht.
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.647
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 500
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2016 - 18:00

Ich habe den noch nie gelöscht. Die Wiederherstellungspunkte sind auch nur ein Teil des Ordners. Ich habe die auf 4 GB begrenzt. Aber so kommt man nie auf 52 GB.
Wieviel GB hat die Wiederherstellung bei dir?

Bevor du zu irgendwelchen Tools greifst, mach doch erst mal eine Datenträgerbereinigung für C: und auch "Systemdateien bereinigen" anklicken.

Und wenn 100 GB komplett gescannt werden müssen, dann kann das schon mal ein paar Stunden dauern.

Die Dauer hängt dann auch maßgebich von Leistungsfähigkeit des Systems ab.
0

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.583
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 151
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 01. Juli 2016 - 19:33

CCleaner oder die Datenträgerbereinigungsfunktion vor einem Scan zu nutzen ist eher kontraproduktiv. Denn durch das Löschen erstellt Windows Schattenkopien im System Volume Information Ordner und bläht diesen damit noch weiter auf.
Wohl aufgrund dessen ist der Ordner vorrübergehend auf 52 GB angewachsen.

Löschen würe ich den Ordner auch nicht. Grund dafür wurde schon von anderen genannt.
Wenn du die Zeit zum Warten nicht hast/aufbringen willst beim nächsten Scandurchlauf, lösche alte Wiederherstellungspunkte (wenn du schon CCleaner bvenutzt, mache es damit. Damit lassen sich gewünschte Wiederherstellungspunkte auswählen) und verkleinere wie schon genannt den Paltz für die Wiederherstellungspunkte. 10 Gb sind imho vollkommen ausreichend.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#10 Mitglied ist offline   Dirk900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 190
  • Beigetreten: 30. November 15
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2016 - 20:08

Nach meinen Check um auf 52 GB zu kommen müsste der Regler auf 11-12% stehen dies
ist nach meiner Ansicht auch viel zu hoch, 2-6 % ist denke Ausreichend bei 6 %
währen es 27-28 GB aber die Höhe muss jeder selber wissen wie hoch man es einstellt.

Diese Punkt sind wichtig wenn dein System z.b.Probleme nach einer Installation macht
wie nach Upadtes so kann man dann das System einfach wieder zurücksetzten alle zu Löschen wäre eine sehr Schlechte Idee. :unsure:
0

#11 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Juli 2016 - 18:46

Danke an alle!
Ich habe die Vorschläge befolgt und den Regler nach links geschoben. Aktuell zeigt Tree Size 2,6 GB für System Vol. Information.
Wenn ich noch eine Frage stellen darf: Windows old wird mit 26,9 GB und Windows~BT mit 4,4 GB angegeben. Brauche ich die?
0

#12 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.888
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 146
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Juli 2016 - 19:07

Wenn du bei Windows 10 bleiben willst, brauchst du die nicht.

$Windows.~BT Ordner löschen, aber wie?
0

#13 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.787
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 693
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 10. Juli 2016 - 09:35

Achja... Avira und seine Kinderkrankheiten. Passiert häufig dass sich Avira bei derartigen System-gebundenen Dateien festfrisst.

Da hilft nur:
Entweder Ausnahmen für die Datei/das Verzeichnis anlegen oder - meine Empfehlung - einen anderen Virenwächter nehmen. Kaspersky hat übrigens ein ähnliches Dilemma mit PST-Dateien...

Wenn du die genannten Ordner löschen willst: Bitte nicht manuell oder über drittanbieter-Tools... bitte nehme hierfür die windowseigene "Datenträgerbereinigung". Die löscht zwar wenig, jedoch sind diese Dateien die gelöscht werden dann - im Refelfall - nicht systemkritisch.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 10. Juli 2016 - 09:36

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0