WinFuture-Forum.de: Festplatte formatieren nach 8 Stunden 20% - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Festplatte formatieren nach 8 Stunden 20%


#1 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 610
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 17. Mai 2015 - 16:47

Hallo

Ich formatiere gerade mit dem unter Windows enthaltenen Programm eine Festplatte.
1.TB.
Nach 8 Stunden sind gerade einmal 20% formatiert.
So etwas habe ich noch nie erlebt, die "normale" Formatierung dauerst sonst immer nur ein paar Minuten.
Die Schnellformatierung sogar nur Sekunden.
Soll ich abbrechen und neuen Versuch wagen - oder zerstöre ich damit die Festplatte?
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:In Reichweite der Kaffeemaschine
  • Interessen:IT, Luftfahrt, historische Technik

geschrieben 17. Mai 2015 - 16:54

Abbrechen, schnellformatieren. Oder hast du einen triftigen Grund, die normale Formatiererei zu verwenden?
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#3 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 610
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 17. Mai 2015 - 17:09

Hatte vor Jahren gelesen, es sei besser für die Festplatten, diese nicht schnell zu formatieren.
Seitdem nehme ich eben nicht die Schnellformatierung.
Sonst gibt es keinen Grund.
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:In Reichweite der Kaffeemaschine
  • Interessen:IT, Luftfahrt, historische Technik

geschrieben 17. Mai 2015 - 17:15

Oje, wo hast du denn das aufgeschnappt. Bei ner vollständigen Formatierung wird jeder Sektor neu geschrieben, bei der Schnellformatierung wird lediglich die Zuordnugnstabelle verworfen und neu angelegt.

Dreimal darfst du raten, was schonender fürs Speichermedium ist.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.790
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.433
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 17. Mai 2015 - 17:18

Die Schnellformatierung löscht nur bestimmte Teile der Partition und stellt diese wieder in einen Grundzustand her, so dass die Partition wieder leer ist.

Die 'langsame' Formatierung macht praktisch das selbe, nur wird hier eine komplette Sektorenprüfung durchgeführt. Daher dauert das so lange.

Wenn man weiß, dass die Festplatte i.O. ist, dann kann man sich die 'lange' Formatierung sparen.

Wobei ich bei der Festplatte mir da gerade nicht so sicher bin. 8h für 20% von 1TB, das kommt mir da doch arg lange vor. Wenn das in dem Tempo so weiter geht, dann wären das ja hochgerechnet 40h für die ganze Platte. Solange hat die Sektorenprüfung bei meiner 2TB Platte nicht gedauert. Oder hängt die Platte an USB 2.0?
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#6 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 610
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Weiblich

geschrieben 17. Mai 2015 - 17:41

 Zitat (Sturmovik: 17. Mai 2015 - 17:15)

Oje, wo hast du denn das aufgeschnappt. Bei ner vollständigen Formatierung wird jeder Sektor neu geschrieben, bei der Schnellformatierung wird lediglich die Zuordnugnstabelle verworfen und neu angelegt.

Dreimal darfst du raten, was schonender fürs Speichermedium ist.

"Wenn Sie sich dafür entscheiden, auf einem Datenträger eine normale Formatierung auszuführen, werden zunächst die Dateien von dem zu formatierenden Datenträger entfernt. Dann wird die Festplatte auf fehlerhafte Sektoren geprüft. Die Suche nach fehlerhaften Sektoren nimmt den Großteil der Zeit in Anspruch, die für die Formatierung eines Datenträgers benötigt wird.
Wenn Sie sich für die Schnellformatierung entscheiden, werden zwar die Dateien von der betreffenden Partition entfernt, die Suche nach fehlerhaften Sektoren unterbleibt jedoch. Sie sollten diese Option nur dann verwenden, wenn die Festplatte zuvor bereits formatiert wurde und Sie sicher sind, dass die Festplatte nicht beschädigt ist."
https://support.micr...de/kb/302686/de
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#7 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.111
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. Mai 2015 - 12:16

Ich denke aufgrund der Zeitangabe, daß die Platte am sterben ist, fehlerhafte Sektoren hat und sich nur noch quält.

Befrag doch mal die Chrischtel
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0