WinFuture-Forum.de: Bluescreen 0x0000007B Inaccessible_Boot_Device - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Bluescreen 0x0000007B Inaccessible_Boot_Device PC während des Runterfahrens zu früh ausgeschaltet


#1 Mitglied ist offline   Mirijamel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 18. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Februar 2015 - 16:46

Hallo,

ich habe hier noch einen PC mit Win2000 den ich eigentlich nur noch für nicht ganz so häufig genutzte Dateien und so nutze, auf dem aber leider noch genug wichtiges Zeug drauf ist. ;)

Nachdem ich gestern wieder ein paar Dateien auf genannten PC übertragen hatte und ihn dann runterfahren ließ, habe ich leider den Hauptschalter schon umgelegt weil ich dachte der PC wäre schon richtig runtergefahren. Dem war aber nicht so, das habe ich aber leider erst registriert n a c h d e m ich den Hauptschalter losgelassen habe.

Jetzt startet er mit dem Bluescreen und der im Titel genannten Fehlermeldung. Ich bete und hoffe jetzt einfach mal das ich mir den PC oder Teile davon nicht geschrottet habe und da jetzt nur irgendwas durcheinander gekommen ist.

Wie würde ich - gesetzt dem Fall er ist nicht geschrottet - ihn wieder zum Laufen bekommen?

Ich habe hier auch noch eine Win2000 CD, aber selbst wenn ich im Bios bei Boot Device alles auf CD stelle oder den ersten Boot Device auf CD stelle kommt nur eine Fehlermeldung á la "Bitte legen sie eine Disk ein".

Irgendwelche Ideen? Vielen Dank für Eure Zeit!
0

Anzeige



#2 _d4rkn3ss4ev3r_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. Februar 2015 - 15:27

Willkommen im Forum!

Sind die CD-Laufwerk Kabel alle richtig eingesteckt? Oder hast du ein anderes CD-Laufwerk zum testen?
0

#3 Mitglied ist offline   Mirijamel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 18. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2015 - 17:08

Zitat

Willkommen im Forum!

Danke.

Zitat

Sind die CD-Laufwerk Kabel alle richtig eingesteckt? Oder hast du ein anderes CD-Laufwerk zum testen?

So weit ich das erkennen kann ja. Ich habe ihn gerade mal aufgeschraubt, sieht alles fest aus. Aber die gingen ja auch problemlos wie gesagt bis zu dem verfrühten Ausschalten des Rechners.

Leider kein anderes Laufwerk zum testen vorhanden. Bzw. der Rechner HAT zwei Laufwerke. Die Laufwerke rattern zwar und er scheint auch was zu machen, aber es "kommt trotzdem nichts an". D. h. nach einiger Zeit nach dem Boot from CD da steht kommt dann eben dieser Hinweis eine Disk einzulegen. (sinngemäß)
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.368
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 902
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 19. Februar 2015 - 17:22

7B nach "fehlerhaften herunterfahren" kommt in der Regel von defekten Dateisystem(en) bzw. im schlimmsten Fall in Ursache einer defekten HDD.

Da das System mit Windows 2k nicht das jüngste sein wird denke ich mal, dass es in diese Richtung geht.

Zuersteinmal sollte versucht werden mittels Booten von Live-Medien (bspw. Knopix) ob noch Zugang zur Festplatte und den darauf befindlichen Daten besteht und am besten dort dann direkt die wichtigsten Dateien auf anderen Medien (bspw. USB) sichern.

Wenn alles "kriegsentscheidene" gesichert ist:

Achtung: Letzer nachstehender Schritt kann STUNDEN dauern und ist ggf. enorm viel Stress für die Festplatte wesshalb UNBEDINGT VORHER sichergestellt sein sollte, dass nichts wichtiges/unwiederbringliches auf der HDD gespeichert ist.

Wenn die HDD schon defekt ist, so kann dieser Stress zum Ausfall der Festplatte und spätestens dann sehr kostspielige Datenrettungen nach sich ziehen.
Win2k-CD einlegen
Reparaturkonsole starten
chkdsk /p [ENTER]

0

#5 Mitglied ist offline   Mirijamel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 18. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2015 - 17:45

Zitat

7B nach "fehlerhaften herunterfahren" kommt in der Regel von defekten Dateisystem(en) bzw. im schlimmsten Fall in Ursache einer defekten HDD.


Die Befürchtung hatte ich schon aber ich habe keine Ahnung wie ich das erkennen soll ohne überhaupt in Windows reinzukommen. Im Bios wird die Festplatte angezeigt auch mit richtigem Datum und Uhrzeit aber das sagt vermutlich gar nichts aus, oder?!

Zitat

Zuersteinmal sollte versucht werden mittels Booten von Live-Medien (bspw. Knopix) ob noch Zugang zur Festplatte und den darauf befindlichen Daten besteht und am besten dort dann direkt die wichtigsten Dateien auf anderen Medien (bspw. USB) sichern.


Das ist ja akut genau mein Problem. Ich komme mit den Booten nicht weiter von CD weil er sie aus mir unbekannten Gründen scheinbar nicht erkennt. Ich frage mich ob ich beim Bios nicht was falsch mache - aber mehr als beim First Boot Device CD-Rom zu machen oder sogar alle auf CD-Rom zu stellen kann man ja nicht machen oder? (Da ich nicht wirklich Ahnung habe bin ich nicht sicher ob ich net noch was übersehe.)
0

#6 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 19. Februar 2015 - 17:58

Win 2000 hatte ab und zu die Krankheit das es nicht sauber runterfuhr und dann ein chkdsk nötig wurde aber bei solch einem alten System würde ich eher drauf tippen das die Platte verreckt ist!
0

#7 Mitglied ist offline   Mirijamel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 18. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2015 - 18:48

Sieht aus als wäre die Platte tatsächlich im Eimer. So'n Ka**!

Ich habe die Bude auf den Kopf gestellt und vier Bootdisk für Win 2000 gefunden .. läuft durch bis zum Schluss und sagt dann "NTFS.sys" ist defekt. Kann man ja scheinbar eigentlich reparieren aber ich komme ja so nicht mal ran leider.

Wieso erkennt er die Disketten aber die Laufwerke nicht, obwohl die im Bios ganz normal angezeigt werden?
0

#8 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 20. Februar 2015 - 07:33

Weil die Disketten Hardware noch ok sind die andere Hardware nicht mehr...
0

#9 Mitglied ist offline   Mirijamel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 18. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Februar 2015 - 19:09

Danke trotzdem für Eure Zeit hier ... hat es wohl Sinn ein Festplattengehäuse zu kaufen, die Platte an mein Laptop anzuschliessen und zu gucken ob da noch was zu retten ist an Daten, oder kann ich das gleich knicken?
0

#10 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.741
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 94
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:austria

geschrieben 20. Februar 2015 - 21:02

Hallo Mirijamel,
Festplatte über Anschluß am Notebook auslesen,sollte eigentlich noch machbar sein.
Falls es eine IDE-Festplatte(mit ca.5cm breitem Anschlußkabel) ist,müsstest du ein
dafür geeignetest ext.Gehäuse erwerben,dies wäre aber für neuere Serial ATA-HDDs
dann nicht geeignet.
Es gäbe auch eine Lösung mittels Adapter,um die Festplatte an einem Notebook
auszulesen.
>>z.B.dieser Adapter<<
Mittels solchem Adapter können auch neuere Festplatten vorübergehend an PCs oder
Notebook betrieben werden.

Hast du auch versucht,die Windows 2000 erweiterten Startoptionen aufzurufen,
also F8-Taste drücken noch bevor der Bluescreen erscheint?
Bezüglich der nicht startenden Win 2000 CD,versuche doch eine andere Boot CD
z.B. Windows XP oder irgend eine Live CD,sollte davon eine booten,den Vorgang
wieder abbrechen und du wüßtest ob das CD/DVD-Laufwerk OK ist.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.902
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 20. Februar 2015 - 21:58

Wurde der Vorschlag, eine andere startfähige CD/DVD zu laden, schon befolgt?

So wie ich den Fall überblicke, ist die Win2000 CD einfach nicht bootfähig - möglicherweise, weil sie einfach beschädigt ist -- und die Disketten sind, wie nach der Zeit eigentlich zu erwarten, auch nicht mehr zu 100% lesbar.


Gibt es vielleicht eine startfähige XP-CD irgendwo? Damit läßt sich die Festplatte auch prüfen (und muß natürlich die Installation dann abbrechen). Vista oder später sollten aber nicht verwendet werden - die aktualisieren die NTFS-Version und 2000 wird damit dann erwartungsgemäß NICHT mehr umgehen können.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 20. Februar 2015 - 21:59

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Mirijamel 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 18. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Februar 2015 - 19:43

Zitat

Festplatte über Anschluß am Notebook auslesen,sollte eigentlich noch machbar sein.

Das wäre ja schon etwas. Das mit dem Adapter klingt auch nicht schlecht. - Es ist eine SAMSUNG SP2504C - also eine Sata keine IDE wenn ich mich richtig erinnere.

Zitat

Hast du auch versucht,die Windows 2000 erweiterten Startoptionen aufzurufen,
also F8-Taste drücken noch bevor der Bluescreen erscheint?

Ja, das geht auch - aber egal was von all den Optionen ich anklicke - es kommt der Windows 2000 Bildschirm, der Balken läd ca. bis zur Mitte und dann kommt der Bluescreen.

Zitat

Bezüglich der nicht startenden Win 2000 CD,versuche doch eine andere Boot CD
z.B. Windows XP oder irgend eine Live CD,sollte davon eine booten,den Vorgang
wieder abbrechen und du wüßtest ob das CD/DVD-Laufwerk OK ist.


Nichts vorhanden ... mein Laptop hat eine vorinstallierte Win7 Version - muss mal gucken ob ich irgendwo eine auftreiben kann. Wobei ich ja nicht nur die Win2000 versucht habe sondern auch so eine Ultimate Boot CD. Und damit ging es genau so wenig.

Zitat

Wurde der Vorschlag, eine andere startfähige CD/DVD zu laden, schon befolgt?

Ja, siehe ein paar Zeilen drüber. Eine Ultimate Boot CD, die lief aber auch nicht. Sie rotieren alle wenn ich sie einlege, logisch - und meiner Meinung nach erneut wenn auf dem Rechner Boot from CD erscheint, aber das war es dann auch.

Die Windows2000 lässt sich im Notebook lesen, aber das ist sicher kein Beweis dafür das sie noch in Ordnung ist, oder? Ich glaube sie ist auch nicht bootfähig, meiner Meinung nach habe ich immer Disketten gebraucht damals, aber ich weiß es nicht mehr genau.

Zitat

Gibt es vielleicht eine startfähige XP-CD irgendwo?

Ich gucke mal ob ich die Tage irgendwo was wie XP von jemandem auftreiben kann.
0

#13 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 22. Februar 2015 - 09:26

Zitat

Die Windows2000 lässt sich im Notebook lesen, aber das ist sicher kein Beweis dafür das sie noch in Ordnung ist, oder? Ich glaube sie ist auch nicht bootfähig, meiner Meinung nach habe ich immer Disketten gebraucht damals, aber ich weiß es nicht mehr genau.


Dann mach mal chkdsk verdammt!
0

#14 Mitglied ist offline   Johann1976 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 421
  • Beigetreten: 15. Mai 08
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:vor dem PC
  • Interessen:Pc, Webseiten programmieren, 3D, Cinema 4D, Autos restaurieren

geschrieben 22. Februar 2015 - 11:20

Wie ist denn die Boot Reihenfolge im Bios eingestellt? Vielleicht muss zum Booten von einer CD zum Beispiel noch F8 gedrückt werden?
Ist eine Windows 2000 CD überhaupt Bootfähig?
Man könnte ja auch ein Image von einer Boot-CD wie diese mit dem Notebook brennen und dann halt im Bios die Bootfolge einstellen, und dann halt erst mal nachgucken was los ist, oder?

Ich denke aber auch das ein intensiver Scandisk die Problematik lösen könnte.

Es gibt hier bei Winfuture auch noch die Hirens Boot CD dort könnte man mit grafischer Oberfläche den Scandisk starten.
Totgesagte leben länger !
0

#15 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.989
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 22. Februar 2015 - 11:38

Also die Windows 2000 CDs die ich damals hatte waren definitiv bootbar.
around the world
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0