WinFuture-Forum.de: Welchen Teil der Kreditkarten-Daten geheim halten? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Welchen Teil der Kreditkarten-Daten geheim halten? Security code geheim? "Gültig bis" auch?


#1 Mitglied ist offline   bytecode77 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 16. Oktober 09
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. November 2014 - 23:19

Moin,

ich hab mich schon immer gefragt, welchen Teil meiner Kreditkartendaten ich bedenkenlos in Evernote hinterlegen kann und welche ich besser im Passwort manager verwalte.

Da wären:
  • Kartennummer: **** **** **** **** (wobei die letzten 4 Ziffern neben dem Securitycode auf der Rückseite stehen)
  • Securty code: *** - Geheim, richtig?
  • Gültig von/bis
  • Mein Name
  • Mein Geburtstag
  • Meine Bank


Weiß einer zuverlässig, was davon ich geheim halten muss und was egal ist?
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.569
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 196
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wien

geschrieben 22. November 2014 - 02:48

am besten verwahrst du deine Kreditkartendaten auf deiner Kreditkarte im Geldbörserl.
2

#3 Mitglied ist offline   bytecode77 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 16. Oktober 09
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. November 2014 - 02:50

Ich möchte aber das was geht auch auf Evernote aufbewahren, damit ich einfach copy/pasten kann.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.820
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 708
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 22. November 2014 - 06:10

Für sowas nimmt man eine lokale KeyPass-Datenbank wenn überhaupt.

Btw: was bringt dir Copy/paste wenn du so oder so die Nummer korrigieren musst nach der "Eingabe"? Da ist man mit einer sauberen Neueingabe wesentlich flinker,
1

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 22. November 2014 - 08:46

Halte "saubere" Eingabe auch für sinnvoller.

Nicht nur wegen Sicherheitsbedenken, sondern auch deswegen, weil man dann a) die Karte raussuchen muß, b) die Nummer lesen muß, c) die Nummer verstehen muß, d) die Nummer eingeben muß, e) die Nummer bestätigen muß (per CSC) und natürlich f) den Auftrag bestätigen.

Prima Verzögerung also, um sich im Hintergrudn nochmal Gedanken um den Kauf machen zu können, statt blasé und gedankenverloren Euro um Euro wegzukopieren-und-einzufügen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   bytecode77 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 16. Oktober 09
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. November 2014 - 16:07

Ich wollte wissen, welche Daten geheim sein müssen und welche nicht unbedingt und keine Tipps dazu, wie man sicher mit den Daten umgeht, oder drohende Kaufsucht unterbindet.

Nichts für Ungut, aber könnt ihr bitte meine Frage beantworten?
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   dnr 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 949
  • Beigetreten: 06. Januar 10
  • Reputation: 89
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. November 2014 - 16:19

Beitrag anzeigenZitat (bytecode77: 22. November 2014 - 16:07)

Ich wollte wissen, welche Daten geheim sein müssen und welche nicht unbedingt und keine Tipps dazu, wie man sicher mit den Daten umgeht, oder drohende Kaufsucht unterbindet.

Nichts für Ungut, aber könnt ihr bitte meine Frage beantworten?


  • Kartennummer: **** **** **** **** (wobei die letzten 4 Ziffern neben dem Securitycode auf der Rückseite stehen) <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Securty code: *** - Geheim, richtig? <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Gültig von/bis
  • Mein Name <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Mein Geburtstag <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Meine Bank <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.

3

#8 Mitglied ist offline   Decay 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 884
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 7
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. November 2014 - 17:31

Beitrag anzeigenZitat (dnr: 22. November 2014 - 16:19)

  • Kartennummer: **** **** **** **** (wobei die letzten 4 Ziffern neben dem Securitycode auf der Rückseite stehen) <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Securty code: *** - Geheim, richtig? <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Gültig von/bis
  • Mein Name <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Mein Geburtstag <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.
  • Meine Bank <- würde ich nirgends speichern.. in welcher Form auch immer.



Kurzum:
Alle Daten deiner Kreditkarte sind kritisch zu bewerten, wenn du sie abspeichern möchtest.
Nicht umsonst weisen Banken darauf hin, Daten strikt geheim zu halten.
0

#9 Mitglied ist offline   bytecode77 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 16. Oktober 09
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. November 2014 - 17:32

Ok. Hätte ja sein können, dass das nur der security code und das valid to ist...
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 24. November 2014 - 19:20

Kritisch sind die Authentifizierungsdaten. Also die Kartennummer, das Gültigkeitsdatum und die CSC. Das sind die klassischen Kreditkartendaten, die man eigentlich auch nicht speichern "darf" - heißt, man muß sie schon lt. Anbieter geheimhalten und wenn was passiert, mag für die Bank "ich hab das in der Cloud gespeichert" bereits als "nicht geheimgehalten" gelten. So heiß sind die nicht darauf, Dir Schäden zu ersetzen.

Genaugenommen kannst Du alles irgendwo speichern, aber halt möglichst nicht *zusammen* - das Risiko ist jenes, daß wenn jemand seine Finger an Deine Daten bekommt, dieser Jemand das dann rekonstruieren... und verwenden kann.

Und weil in dieser heutigen vernetzten Welt mehr oder weniger problemlos "alles" wieder zusammengefügt werden kann, würde ich - nur und ausschließlich die Sicherheitsaspekte beachtend --- insbesondere Kartennummer und CBC NICHT speichern.

Der Rest ist (meines Erachtens) unkritisch genug - außer natürlich, man ist ganz besonders auf "Datenschutz" bedacht, in welchem Fall natürlich "möglichst nichts" gespeichert werden sollte.

(Name, Geburtstag) als Paket ist natürlich auch immer ein bißchen kritisch. Zumindest dann, wenn man beides zusammen irgendwo als Authentifizierung benötigt und Ärzte und Behörden machen das schon gerne mal so, vor allem am Telefon.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 24. November 2014 - 19:24

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#11 Mitglied ist offline   bytecode77 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 16. Oktober 09
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. November 2014 - 20:50

Na das ist die Antwort die mich interessiert hat :)

Danke!!
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Decay 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 884
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 7
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. November 2014 - 21:55

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 24. November 2014 - 19:20)

Der Rest ist (meines Erachtens) unkritisch genug - außer natürlich, man ist ganz besonders auf "Datenschutz" bedacht, in welchem Fall natürlich "möglichst nichts" gespeichert werden sollte.


Es sei denn, da ist jemand, der genau sowas sucht und dann aber auch weiter sucht.

--

Zum Thema selbst:
Ich finde es an sich unverantwortlich, dass a) solche Daten generell 'cloudisiert' werden... und mal ehrlich, Dummheit hat noch nie vor Strafe geschützt....

Ich finde solche Themen zu heikel, als dass man hierzu auch nur eine "unverbindliche" Aussage treffen sollte, die nicht mit der/dem Hausbank/Kreditunternehmen konform gehen könnte.
Hier wäre die beste Informationsquelle wohl das zuständige Kreditunternehmen, immerhin hat man deren Konditionen bedingungslos akzeptiert.

Dieser Beitrag wurde von Decay bearbeitet: 24. November 2014 - 21:56

1

#13 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 24. November 2014 - 23:10

Ja, ich hab das auch wirklich *nur* vorm Hintergrund "Sicherheit bezogen auf das was die Bank sagt" bezogen. Insgesamt - hab ich ja glaub ich auch angemerkt - ist "nix speichern" natürlich immer vorzuziehen. :)

Aber wenn man Kompromisse eingehen will zwischen Komfort und Sicherheit... sind (wieder meines Erachtens) Nummer und CSC absolutes Nogo und die Gültigkeit unmittelbar dahinter. Der Rest ist, zumindest soweit es die Bank angeht, sicherlich eher unkritisch. Aber, wie Du ja schreibst und ich auch versucht hab herauszustellen, kann man natürlich auch mit den übrigen Daten was anfangen, sollte man sie abgreifen können. Nur betreffen sie dann die Kreditkarte nicht.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   Decay 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 884
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 7
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. November 2014 - 12:44

Ja nun, der Name des Kreditkarteninhabers ist vollkommen egal.
Jeder muss selber wissen, was er mit seinem Namen anstellt ^^
Würde es aber wiederum nicht, wie folgt formatiert, abspeichern:
Kreditkarteninhaber: Vorname, Zuname

Das lädt doch zum Weitersuchen ein. :imao:
0

#15 Mitglied ist offline   kolo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 25. Januar 20
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Februar 2020 - 15:59

macht eigentlich die Kreditkarte auf dem Handy Sinn?



https://www.youtube....eature=emb_logo

Dieser Beitrag wurde von kolo bearbeitet: 03. Februar 2020 - 16:01

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0