WinFuture-Forum.de: Wlan Kanal wählen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Wlan Kanal wählen


#1 Mitglied ist offline   Grullok 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 29. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Oktober 2014 - 20:01

Huhu,
also ich habe mich nun länger mit diesem Thema auseinandergesetzt, Ahnung habe ich immer noch nicht. :D Einmal werden die Kanäle 1,6,11 empfohlen, auf der anderen Seite aber auch die Kanäle 1,5,9,13.
Ich habe seit Monaten folgendes Problem, in meiner Nachbarschaft schaffen sich immer mehr Leute Wlan an. Bis vor kurzem funktionierte mein Wlan einwandfrei auf Kanal 11, mit einem "Co-channel". Ich nutze "inSSIDer for Home", nun heute geht sogut wie garnichts mehr, das habe ich öfter bei überlappenden Kanälen. Ich nutze eine Fritzbox Wlan 7320. Ich kann einen Computer benutzen, zuviel mehr taugt es aber nicht. Vielleicht kann mir jemand einen Kanal empfehlen? Anbei ein Screenshot wie die Lage jetzt momentan aussieht. Momentan ist jede Aktion im Internet um 1-2 Sekunden verzögert, abundzu geht es auch normal, bin mir aber sicher das es an der Kanalbelegung liegt, habe sonst sehr flüssiges Internet.
Hoffe ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen.

Angehängtes Bild: wlan.PNG

Edit: Handelt sich um das nicht sehr elegant gelb angestrichene, habe den Netzwerknamen unkenntlich gemacht.
Edit2:Angehängtes Bild: wlan2.PNG
Vielleicht hilft das ja noch.

Dieser Beitrag wurde von Grullok bearbeitet: 29. Oktober 2014 - 20:05

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.344
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 274
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Troisdorf

geschrieben 29. Oktober 2014 - 20:11

Tach und willkommen daheim :cheers:!

WAs ist das für ein Programm? Warum schaust Du nicht mal in der Fritz!Box nach, welche Störkanäle die anzeigt und welcher noch frei zu sein scheint? Ist Power-LAN eine "Lösung"? Sollte zum surfen ausreichen - zu viel mehr taugt das aber je nach Alter und Beschaffenheit der Stromkabel nicht.

LAN ist auch keine Lösung auf lange Sicht?
0

#3 Mitglied ist offline   Grullok 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 29. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Oktober 2014 - 20:35

Das Programm ist nützlich, es zeigt mir die Kanäle für mich als Laien verständlicher an und vorher konnte ich dadurch auch einen passenden Kanal finden, was nun nicht mehr möglich scheint. :D
Hier ist die Problematik das es keinen Unterschied macht was mir das Programm anzeigt, beim umstellen habe ich dann doch Störeinflüsse. Vorgestern habe ich einfach die komplette Fritzbox lahmgelegt indem ich einen ungünstigen Kanal wohl ausgewählt habe. Hatte dann Schwierigkeiten das ganze zurückzustellen, selbst die Benutzeroberfläche läuft so nicht flüssig beziehungsweise lädt erst garnicht. Hier mal die Störkanalansicht der Fritzbox auf Kanal 1 und 11:
Angehängtes Bild: wlan3.PNG
Angehängtes Bild: wlan4.PNG
Power-LAN klingt interessant, ich lebe aber in einem älteren Haus, da wird das sicher problematisch. Auch würde ich eigentlich sehr gerne WLan nutzen, ist wirklich praktisch. :D
LAN ist leider keine Option, habe vorher LAN nutzen können, habe aber nun 2 Katzen in meinem Haushalt die total auf die Kabel abgehen, egal wie hoch ich sie montiere, ein Problem da ist auch das mein Computer genau ein Stockwerk über der Fritzbox liegt, auf Dauer sind 20 Meter LAN Kabel einfach zu teuer. Ebenfalls gäbe es hier ein Türenproblem, eine Überlegung wäre es die Tür so zu bearbeiten das ein Kabel ohne Probleme irgendwo oben durch die Tür führt. Im Haus gibt es soweit keine Probleme durch Störquellen. Jedenfalls gerade nachts, wenn vermutlich die meisten Leute ihr Internet eher nicht nutzen habe ich überhaupt keine Probleme.
0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.344
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 274
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Troisdorf

geschrieben 29. Oktober 2014 - 20:49

Da würde ich mal alle Kanäle einfach durchtesten und protokollieren. Geht kein Kanal vernünftig braucht es einer Alternative.

Power-LAN wird wohl funktionieren. Aber 100Mbit/s wirst Du bei weitem nicht erreichen. Zum Surfen sollte es alle Mal genügen. Einfach mal zwei Adapter bestellen und testen.

LAN-Kabel würde ich direkt ordentlich verlegen und dann einfach ein Stockwerk tiefer durch die Decke gehen :D.

Was nutzt Du denn an Endgeräten? Sind die alle 5GHz tauglich? Dann einfach neuen WLAN-Router / AccessPoint und auf 5GHz stellen. Dann bist Du aus der 2,4GHz Klemme fein raus ;).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 29. Oktober 2014 - 20:50

0

#5 Mitglied ist offline   Grullok 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 29. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Oktober 2014 - 20:53

Ja die wären alle 5GHz tauglich, das ist eine sehr gute Idee.
Weiß nicht wie ich auf die Türensache gekommen bin, durch die Decke wäre ja optimal.
Vielen Dank für deine Tipps, ich versuche mal in den nächsten Wochen umzustellen, nun weiß ich ja schonmal was ich tun kann. Einen schönen Abend noch.
0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.344
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 274
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Troisdorf

geschrieben 29. Oktober 2014 - 21:01

Wenn es nicht unbedingt neu sein muss kann ich die Fritz!Box 3370 als reinen DSL-Router empfehlen. Habe ich kürzlich für 45€ geschossen. Wenn Du noch VoIP drin hast, müsstest Du dann bei den VoIP-Modellen schauen. Glaube, das ist die 7390. Oder wenn Du den Telekom Speedport Müll behalten musst/möchtest, kannst Du den natürlich auch als Modem mit VoIP Funktionalität missbrauchen und dahinter per LAN einfach eine Fritz!Box oder AccessPoint mit 5GHz Funktionalität klemmen.

Die ganz billigen Dinger würde ich nicht nehmen, da lassen sich kaum Einstellungen selbst setzen. Habe mit Zyxel durchaus positive Erfahrungen gemacht. Einzig die Übersetzung auf deutsch ist ... stark gewöhnungsbedürftig :D.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 29. Oktober 2014 - 21:05

0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.346
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 889
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 29. Oktober 2014 - 22:22

Wenn ich mir die beiden Bilder anschaue scheint doch eigentlich in den Bereichen 5-7 am meisten "ruhe" zu herrschen.

Ich würde da höchstens an Orten wo es mit dem Empfang "eng" wird mit Repeatern nachhelfen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0