WinFuture-Forum.de: Dateien werden angezeigt, lassen sich aber nicht öffnen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Dateien werden angezeigt, lassen sich aber nicht öffnen Betroffen sind nur Bilder und Filme


#1 Mitglied ist offline   XPpro 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 14. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Oktober 2014 - 12:55

Bilder und Filme werden auf ext. NTFS-Volume angezeigt, lassen sich aber nicht öffnen.

An meinem Acer TravelMate (XP Pro) hängt eine WD mit 2 TB, vor kurzem habe ich diverse
Dateien (Bilder und Filme) von einer SDXC auf die ext. HDD überspielt.

Lief alles problemlos, Bilder und Filme wurden angezeigt.

Leider liess sich das Laptop nicht normal herunterfahren, so dass ich einen harten
Abbruch machen musste.

Beim nächsten Systemstart bekam ich einen Bluescreen...
CHKDSK mit einer 3 Phasen Prüfung.

Es folgten diverse Meldungen, z.B.:

CHKDSK überprüft Dateien
Beschädigter Eintrag in der Attributliste mit Typcode 144 in Datei 9 wurde gelöscht

CHKDSK überprüft Indizes
Fehler im Index $SII der Datei 9 werden berichtigt
Fehler im Index $SDH der Datei 9 werden berichtigt
Fehler im Index $SDH der Datei 9 werden berichtigt

CHKDSK überprüft Sicherheitsbeschreibungen
Ein Indexeintrag mit der Kennung 256 wird in Index $SII der Datei 9 eingefügt
Ein Indexeintrag mit der Kennung 256 wird in Index $SDH der Datei 9 eingefügt
Ein Indexeintrag mit der Kennung 256 wird in Index $SDH der Datei 9 eingefügt
*geht so weiter bis zur Kennung 284*

dann geht das ganze wie folgt weiter

Ein Indexeintrag mit der Kennung 256 wird aus dem Index $SDH der Datei 9
gelöscht
*geht so weiter...*

15 unbenutzte Indexeinträge werden aus dem Index $SII der Datei 9 gelöscht
15 unbenutzte Indexeinträge werden aus dem Index $SDH der Datei 9 gelöscht
15 nicht verwendete Sicherheitsbeschreibungen werden aufgeräumt.
Spiegelkopie des Datenstroms der Sicherheitsbeschreibungen wird berücksichtigt.

CHKDSK überprüft USN-Journal...

CHKDSK hat freien Speicher gefunden, der in der MFT-Bitmap
(Master File Table) als zugeordnet gekennzeichnet ist.
Fehler in Volumebitmap werden berichtigt.
Windows hat Probleme im Dateisystem behoben

Im ersten Moment dachte ich, es wäre nichts passiert, aber jetzt
lassen sich die Bilder nicht mehr öffnen, bei den jpgs kommt die
Meldung "korrupt" und bei den Filmen, mir würde ein Codec fehlen.

Es betrifft aber komischerweise nicht alle Dateien!

Die Dateien von der SDXC habe ich auf dem Laufwerk G:\ im Ordner
14 abgelegt, sprich G:\Ordner14\001.jpg; ältere Dateien, die ich z.B.
unter G:\Ordner13\Oktober\001.jpg abgelegt habe, kann ich problemlos
ansehen

Gibt es eine Möglichkeit, die aktuell nicht lesbaren Dateien zu
retten?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.902
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 14. Oktober 2014 - 13:43

Sind die Dateien auf der SD-Karte noch vorhanden? Wenn ja: neu kopieren.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   XPpro 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 14. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Oktober 2014 - 14:30

die Dateien wurden per Strg x / Strg v von der SD-Karte auf die externe Platte verschoben,
die SD-Karte kurz darauf wieder in der Kamera benutzt...

wirft die Frage auf, kann man ausgeschnittene Dateien zurückholen, nachdem bereits wieder
neue Bilder/Filme auf der SD-Karte gespeichert worden sind?
0

#4 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.976
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 165
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Oktober 2014 - 15:45

Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.
Du kannst ja mal mit der portablen Version von Recuva schauen, ob noch etwas zu machen ist.
0

#5 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.989
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 14. Oktober 2014 - 16:28

chkdsk g: /f /r

5 Phasen Prüfung, dauert länger ist aber hilfreicher. Außerdem glaube ich dass du die Festplatte nicht getrennt hast bevor heruntergefahren oder abgezogen wurde. Das ist immer wichtig, erst recht bei langsamen Systemen und großen Platten.
around the world
0

#6 Mitglied ist offline   XPpro 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 14. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Oktober 2014 - 09:08

@ Wiesel
Die ext. HDD ist seit mehreren Monaten im Einsatz und praktisch ständig
mit dem Laptop verbunden. Platte schaltet sich mit dem hochfahren des
Rechners ein und beim herunterfahren des Rechners wieder aus. Was ist
daran falsch?

Wie bereits beschrieben CHKDSK ist bereits automatisch gelaufen und
Daten im System geändert worden, soll ich jetzt "chkdsk g: /f /r"
zusätzlich ausführen. Was hat das für Auswirkungen und wie starte
ich CHKDSK manuell?

@ timmy
Wie gesagt, ich habe die Dateien auf der SDXC ausgeschnitten und auf
der ext. HDD eingefügt, Recuva stellt gem. Beschreibung gelöschte
Dateien wieder her. Ist für das System löschen und ausschneiden
gleichzusetzen?
0

#7 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 15. Oktober 2014 - 09:13

Wenn Du eine Datei 'ausschneidest' (= 'verschieben'), dann wird die Datei an ihrem Ursprungsort nur gelöscht. Sie lässt sich, genauso wie manuell gelöschte Dateien, wiederherstellen, sofern keine für die Datei relevanten Bereiche überschrieben wurden.

Dein Windows XP ist aber soweit aktuell? Mit SP3 und allen noch verfügbaren Updates?

Gab da mal einen Bug mit chkdsk, der genau dieses Verhalten gezeigt hat.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#8 Mitglied ist offline   XPpro 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 14. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Oktober 2014 - 11:31

@DK2000
bedeutet das, dass ich theoretisch unbegrenzt Dateien zurückholen kann, solange
die relevanten Bereiche auf der SD-Karte bzw. einer ext. HDD noch nicht
überschrieben sind?

Mal so etwas laienhaft ausgedrückt, angenommen im Bereich A hinterlegte Daten
wurden gelöscht, im Bereich B wurden Daten gelöscht und im Bereich C wurden
Daten gelöscht.

Wie wahrscheinlich ist es, dass "neue Dateien" in einen unbeschriebenen Bereich
wie z.B. Bereich D geschrieben werden und nicht die wieder frei gewordenen
Bereiche A, B und C überschreibt.

XP SP3 hatte ich so konfiguriert, dass ich bei Updates informiert wurde und in der
Regel wurden diese Updates auch zeitnah eingespielt.

Wohlgemerkt, von Zeit zu Zeit gab es mehrfach Probleme, dass der Rechner nach
einem Update nicht normal herunterzufahren war.

In der Regel wurde nach einem manuellen Abbruch und einem Systemneustart keine
offenen Updates mehr angezeigt.

Ist es möglich, dass ein Update nicht 100%ig installiert wird, aber nicht mehr
vom System angezeigt wird, da man es bereits einmal installiert hat?
0

#9 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.989
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 15. Oktober 2014 - 16:30

Beitrag anzeigenZitat (XPpro: 15. Oktober 2014 - 09:08)

@ Wiesel
Die ext. HDD ist seit mehreren Monaten im Einsatz und praktisch ständig
mit dem Laptop verbunden. Platte schaltet sich mit dem hochfahren des
Rechners ein und beim herunterfahren des Rechners wieder aus. Was ist
daran falsch?

Wie bereits beschrieben CHKDSK ist bereits automatisch gelaufen und
Daten im System geändert worden, soll ich jetzt "chkdsk g: /f /r"
zusätzlich ausführen. Was hat das für Auswirkungen und wie starte
ich CHKDSK manuell?



Kann ich dir sagen. Der Rechner wird wohl nicht der neueste sein (XP) und es ist nunmal so dass es zu Datenverlusten kommt wenn während des schreibens auf der Platte kommt, wenn die Platte ausgeschaltet wird. Wenn du den Rechner runterfährst und der Rechner fährt schneller runter als die Platte vom System abgemeldet wird (immerhin 2 TB nach deiner Aussage) dann ist das wie ein abschalten der Platte. Das automatische chkdsk deutet ja auch darauf hin. Kann aber auch ein Defekt der Platte vorliegen. Deswegen schrieb ich du sollst mal chkdsk g: /f /r ausführen.
around the world
0

#10 Mitglied ist offline   XPpro 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 14. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Oktober 2014 - 11:08

@Wiesel
Laptop ist acht Jahre alt

ich dachte immer der Rechner meldet externe Festplatten ab,
bevor er sich selbst ausschaltet, wieder was dazugelernt...

wenn ich chkdsk g: /f /r ausführe, macht das dann die 3fach
Prüfung und Korrektur wieder rückgängig?

Der 3fach chkdsk hatte ja bereits Änderungen am System
durchgeführt

zum gleichen Zeitpunkt hing übrigens noch eine 4 TB Platte
am System, hier kam kein Fehler

Dieser Beitrag wurde von XPpro bearbeitet: 17. Oktober 2014 - 11:09

0

#11 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.989
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 17. Oktober 2014 - 11:12

Die wird schon angemeldet. Kann aber sein dass der PC schneller abschaltet als die abmeldung dauert.
around the world
0

#12 Mitglied ist offline   Decay 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 884
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 7
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. Oktober 2014 - 13:31

Beitrag anzeigenZitat (XPpro: 17. Oktober 2014 - 11:08)

wenn ich chkdsk g: /f /r ausführe, macht das dann die 3fach
Prüfung und Korrektur wieder rückgängig?


Die Parameter bedeuten:
/f = fix bzw. repair
/r = recover

Ein Rückgängigmachen ist somit nicht gegeben, eher eine erweiterte Reparatur.
Hierbei wird nicht nur versucht, Fehler zu korrigieren, darüber hinaus auch eine Wiederherstellung der Inhalte von defekten Blöcken. :)
0

#13 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.902
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 17. Oktober 2014 - 13:41

Ich denke nicht, daß das groß was helfen wird - zumindest in bezug auf die Wiederherstellung der Daten.

Versuchen kann man es natürlich, schaden tut das nie was; aber augenscheinlich waren die Daten, die kopiert wurden, zur Zeit des Hard Resets nur im Festplattencache. Der ist flüchtig... sodaß die Daten ein paar Momente nach Betätigen des Resetknopfs nicht hinüber, sondern einfach nicht mehr da waren.


Der erfolgversprechendere Ansatz wäre, die Daten von der SD-Karte wiederherzustellen; aber auch das wird wohl nicht zu 100% funktionieren (lies: während sich vermutlich "etwas" wiederherstellen lassen wird, sind erwartungsgemäß "einige" Daten verloren - mit ein bißchen Glück sind das nur wenige, mit viel Pech sind aber "alle" im Eimer.

Möglichst NICHT schreibend auf die SD-Karte zugreifen - wenn sie einen Readonly-Hebel dran hat, den umlegen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   wintage 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 14. April 15
  • Reputation: 0

geschrieben 14. April 2015 - 18:05

hallo XPpro. Hattest du damals Erfolg und die Fehler weggebracht? Ich habe zur Zeit ähnliche Meldungen (z.B. fehler im index $SDH der datei 9...), vermutlich nach einem gescheiterten BIOS-Update.
Komischerweise läuft der Scan viel schneller, wenn ich das Netzteil trenne und der Laptop auf dem Akku läuft. Ich glaub, ich mach dann das BIOS-Update rückgängig. Oder was meint die Runde?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0