WinFuture-Forum.de: Ordnerberechtigung: schreiben, nicht lesen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows Server
Seite 1 von 1

Ordnerberechtigung: schreiben, nicht lesen


#1 Mitglied ist offline   gott452 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 24. Mai 14
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Mai 2014 - 19:37

Hallo Leute,
habe ein ganz spezielles Problem: Ich habe eine Wordformular entworfen, das nach dem Ausfüllen durch VB-Skipt auf dem Fileserver gespeichert wird. Da der Inhalt des Formulars sehr heikel sein kann, soll der "normale" User nach dem Speichern auch nicht mehr darauf zugreifen können, oder höchstens nur mehr er auf sein eigenes und kein anderer. Nur eine spezielle Gruppe darf diese Dokumente bearbeiten.

Worum geht's jetzt? Gibt es eine Berechtigungskonstellation (spez. File und Ordnerrechte), wo der "normale Benutzer" das Dokument zwar im Ordner speichern, aber auf keine anderen Dokumente dieses Ordners zugreifen kann? Ich hab mich mit den Ordnerrechten lange gespielt, komm aber einfach nicht drauf. <_<

Es gibt ja diese Besondere Gruppe "Ersteller - Besitzer". Geht's vielleicht damit irgendwie? Muss man vielleicht eigene Rechte für den Ordner und andere für die Files definieren?

Bin für jede Hilfe dankbar.
lg, Gottfried
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.124
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 24. Mai 2014 - 22:18

... wem gehören denn die anderen Dateien? Auch demjenigen Benutzer, oder wem anderen? :unsure:

Und wie ist das jetzt mit "nach dem Speichern"? Soll der Benutzer da jetzt zugreifen können, oder nicht? Weil, wenn es ein FREMDES Dokument ist, kann er's ohne LESEN nicht lesen - mit SCHREIBrecht könnte er es aber überschreiben (sozusagen blindlings).



So oder so braucht ein Benutzer jedenfalls kein LESEN-Recht, um Dateien SCHREIBEN zu können. Das hat dann aber natürlich den Haken, daß sobald die Datei geschrieben ist, diese für den jeweiligen Benutzer unveränderlich wird (und eine Art schwarzes Loch obendrein, denn lesen darf er ja auch nicht mehr).

Wenn es aber darum geht, daß wer nur SEIN EIGENES Zeugs anschauen/ändern/was weiß ich können soll, dann arbeitet man mit dem ERSTELLER_BESITZER... und prüft sicherheitshalber noch ab, wie "Besitz übernehmen" pro Benutzer effektiv aussieht, denn wenn man den Besitz übernehmen kann, läßt sich das sehr leicht aushebeln.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0