WinFuture-Forum.de: Wasserkühlung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Wasserkühlung Für CPU+Grafikkarte(+Mainboard)


#1 Mitglied ist offline   Homerist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 191
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Eberswalde

geschrieben 05. Mai 2013 - 12:58

Hallo

folgendes System:

AMD FX6300
Asrock970 Extreme
AMD Radeon HD 7870

Ich suche für diese Kombination eine Wasserkühlung die nach möglichkeit alle 3 Sachen kühlt bzw CPU und Grafikkarte. Ich kenn mich in diesen Bereich noch garnicht aus und frage euch deswegen um hilfe.

Gibt es sowas?
Könnt ihr welche vorschlagen?!


Preislimit ca 150-200€
Eingefügtes Bild

Rechtschreibfehler schenke ich euch :)
0

Anzeige



#2 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 05. Mai 2013 - 13:04

Radiator/Pumpe im/am Gehäuse, oder extern? Welches Gehäuse?

Ohne Infos drosselt dir noch König Drosselbart noch die Geschwindigkeit, sodass diesen Monat das Forum hier nicht mehr für dich verfügbar ist :D.
0

#3 Mitglied ist offline   Homerist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 191
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Eberswalde

geschrieben 05. Mai 2013 - 13:09

Hör mir bloß auf mit Drosselung. Wenn ich bedenke das wir 5 leute im Haus sind ,über eine Leitung die Täglich online sind kommt mir jetzt schon das grauen. :D

Oh wusste nicht das es sowas auch Extern gibt.

Dann gehe ich jetzt erstmal von Extern aus. ;) Leichter zu reinigen und so.

Gehäuse: Cooler Master HAF Mini RC-922M-KKN1-GP

Dieser Beitrag wurde von Homerist bearbeitet: 05. Mai 2013 - 13:10

Eingefügtes Bild

Rechtschreibfehler schenke ich euch :)
0

#4 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 05. Mai 2013 - 13:14

Naja intern wäre auch möglich, zumindest für die Pumpe und ein Single Radiator könnte hinten an den 120mm. Da könnte dann der eine Lüfter von Innen nach Außen gegen pusten und noch einer der draußen dran sitzt diesen verstärken.

An sich solltest jedoch auf einen großen Radiator und eine große Pumpe setzten, wenn du es leise haben möchtest. Ich hatte 2x Waküs und diese waren lauter als meine Luftkühlungen.

Chipsatz sollte mit gekühlt werden, wenn du nur minimale Luftkühlung in Gehäuse einsetzen möchtest.

Mobil ist der ganze Spaß dann aber nicht mehr.

Hier kannst du dich ja mal umschaun, doch ich glaube nicht, dass du für 200€ alles bekommst: http://www.aquatuning.de/index.php

GPU sind schon 90€
CPU 50€
Chipsatz muss man sich was passendes suchen, doch auch mind. 60€
Bei ner kleinen Pumpe bist auch schnell bei 70€

Und dann noch der Radiator, der mir so vorschwebte ;): http://www.google.de...,r:64,s:0,i:276
Oder: Phobya 1080, Mo-Ra 3 Pro

Hm und dann noch Durchlaufbehälter, Kabel, Anschlüsse... puh das wird teuer.

Dieser Beitrag wurde von Member_ZERO bearbeitet: 05. Mai 2013 - 13:44

0

#5 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2013 - 14:26

Wasserkühlung ist nicht Wasserkühlung... es gibt gute und schlechte. Eine gute passt um Längen nicht in dein budget und eine schlechte liegt sogar hinter guten Luftkühlern. Um alles komplett zu kühlen, brauchst du einen ausreichend dimensionierten Radiator und das wird eben alles echt teuer. Leiser ist eine Wasserkühlung auch nicht zwingend. Außer du greifst sehr tief in die Tasche...

Was genau versprichst du dir denn davon? Warum musst du eine WaKü haben?

Als Kompromiss könntest du dir ein Fertigsystem nur für die CPU kaufen... beispielsweise eine Corsair H80 oder Corsair H100. Aber die sind auch nicht besser und erst recht nicht leiser als ein Thermalright HR-02 Macho, welcher nur einen Bruchteil des Geldes kostet. Jetzt fragst du dich welchen Sinn macht eine solche WaKü denn, wenn ein herkömmlicher Luftkühler das selbe leistet. Naja, im Falle des Corsair H80, der ja einen 120mm Radiator besitzt, kann man in kleinen Gehäusen wo der HR-02 Macho nicht rein passt, eine ähnliche Kühlleistung erreichen wo es normalerweise aufgrund des Platzes nicht möglich gewesen wäre. Und im Falle des H100 Kühlers ist es vielleicht Angeberei, ich weiß nicht.
Eingefügtes Bild
1

#6 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 05. Mai 2013 - 14:41

Nicht zu vergessen die jährlich anfallende Wartung, welche nicht nur Geld, sondern auch Zeit in Anspruch nimmt. Bei Luftkühlern nimmt man ein wenig Druckluft und alles ist wieder sauber.
0

#7 Mitglied ist offline   Homerist 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 191
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Eberswalde

geschrieben 05. Mai 2013 - 21:17

Danke schonmal für die netten erklärungen.

Also Ich suche nicht für mich. Ein Kumpel hat mich angeschrieben ob ich ihm helfen kann eine WaKü zu besorgen für seinen Rechner. Er meinte weil er dann weniger Staub im PC hat.

Da ich garkeine Ahnung von dem Thema habe hab ich mich mal mit seinen Vorstellungen an euch gewannt. Er hat mir auch gerade geschrieben nachdem er alles von euch gelesen hat das es sich wohl erledigt hat. Es passt dann so garnich in sein Budget.
Eingefügtes Bild

Rechtschreibfehler schenke ich euch :)
0

#8 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Mai 2013 - 21:28

Das mit dem Staub stimmt auch sowieso nicht. Abgesehen davon gehört es einfach dazu seinen PC ab und an mal zu reinigen. Eure Autos lasst ihr doch auch nicht verdrecken und geht mal in die Waschanlage... und euer Geschirr spült ihr auch ab... also könnt ihr auch mal eure PC's pflegen. Ich wollte gerade auch noch sagen... euren Arsch wischt ihr euch ja auch ab... ach, jetzt hab ich's doch gesagt.

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 05. Mai 2013 - 21:29

Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 05. Mai 2013 - 22:31

Zitat

Jetzt hab ich's doch gesagt.
:lol:

Was hier hilft, ist ein ordentliches staubgefiltertes Gehäuse... und/oder Lüfter mit gutem Durchsatz. Die läßt man dann ab und an hochdrehen; da hält sich dann kein Staub mehr.

Ansonsten halt regelmäßig reinigen. Wenn der CPU-Kühler aus mehr Filz besteht, als aus Metall, dann leidet die Kühlung halt.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 05. Mai 2013 - 22:31

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 06. Mai 2013 - 00:34

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 05. Mai 2013 - 22:31)

Was hier hilft, ist ein ordentliches staubgefiltertes Gehäuse... und/oder Lüfter mit gutem Durchsatz. Die läßt man dann ab und an hochdrehen; da hält sich dann kein Staub mehr.

Das will ich sehen. Bei den geringen Drehzahlen und der Oberflächenrauigkeit wohl kaum ;).

Die Wartung einer WaKü ist definitiv viel aufwändiger als die einer Luftkühlung.
0

#11 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Mai 2013 - 05:13

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 05. Mai 2013 - 22:31)

Was hier hilft, ist ein ordentliches staubgefiltertes Gehäuse... und/oder Lüfter mit gutem Durchsatz. Die läßt man dann ab und an hochdrehen; da hält sich dann kein Staub mehr.

Also ich habe beides, und trotzdem Staub im Rechner. Das lässt sich auch nicht vermeiden. Staub kommt ja nicht nur durch die Lüfterschächte ins Gehäuse, sondern auch durch Schlitze wegen der Druckunterschiede. Aber Staubfilter verlängern die Abstände in denen man den PC reinigen MUSS, zumindest um ein Vielfaches. Wenn ich meinen PC jetzt aber ein halbes Jahr nicht sauber mache, sammeln sich auch schon so langsam die Flocken.
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 06. Mai 2013 - 14:47

Ja dann mach ich was falsch. Bei mir ist da kein Staub im Stacker.

Und, ja, ich schaue regelmäßig nach - sicherheitshalber -- und bin dann auch immer überrascht, weil da nichts ist.

Wer natürlich den PC auf Teppich stehen hat, keine Staubfilter hat und womöglich noch rund um die Uhr im selben Raum raucht... nun ja. Da hilft dann auch kein Staubfilter.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#13 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 06. Mai 2013 - 18:34

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 06. Mai 2013 - 14:47)

Wer natürlich den PC auf Teppich stehen hat, keine Staubfilter hat und womöglich noch rund um die Uhr im selben Raum raucht... nun ja. Da hilft dann auch kein Staubfilter.

Möchtest du einen Rußfilter für PCs entwickeln?
0

#14 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Mai 2013 - 14:32

Ein PC (Bemerkung: mit Lüftern die von unten ansaugen) der auf dem Teppich steht, staubt nicht so schnell ein wie ein PC der auf glattem Boden liegt ;-). Das hat auch einen sehr einfachen Grund:

Auf glattem Boden haben es die Staubpartikel leichter sich fortzubewegen und/oder in Richtung des Lüftereinlasses zu schweben. Steht der PC auf einem Teppich, verfangen sich die meisten Staubpartikel im Teppich und der Unterdruck des ansaugenden Lüfters ist im Normalfall nicht stark genug um die da wieder rauszuholen.

Ich weiß das ist ein weit verbreiteter Mythos, aber so wie oben beschrieben entspricht es den Tatsachen.

Jetzt interessiert mich mal deine Definition von "nichts", Ralph. Weil ich glaube das irgendwie nicht so ganz, dass du keinen Staub im Rechner hast, auch mit Staubfiltern.
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 07. Mai 2013 - 16:10

Tja, kann ich Dir auch nicht sagen, Daniel. Ich war und bin da tatsächlich selbst immer wieder überrascht darüber. Ich mein, damit rechnet man ja nun wirklich nicht.

Das Einzige, was ich daher tun kann, ist, ein paar Eckdaten in den Raum zu werfen:
Gehäuse ist ein CM Stacker STC-T01 (der Klassiker)
- jede Luft *IN* das Gehäuse ist gefiltert
- jede Luft *AUS* dem Gehäuse ist ungefiltert
- Es gibt einen Top-Lüfter, der die Wärme oben herausleitet (ein Noiseblocker Black Silent Pro 80mm); da sind immer ein paar Staubpartikel dabei, die sich draußen um die Lüfteröffnung ansammeln - einmal Wisch und weg
- Front(unten) und Heck(unterm Netzteil) sind jeweils 120mm, beide PWM geregelt (Scythe Glidestream)
- Auf der CPU sitzt ein 140er Glidestream

Alle hängen an der Sabertooth-Lüftersteuerung; die macht alles mit von Komplett-Aus bis Volle-Kanne-Sturm-in-der-Teetasse. Momentan ist das flexibel konfiguriert - idle = passiv gekühlt (nur Netzeillüfter) stufenweise bis Vollast (60% Lüfterleistung überall, außer Heck, da 75%). Das schlägt sich zwar mit ein paar Grad auf die Komponenten nieder, aber bleibt normalerweise zwischen 40 und 50 Grad (an heißesten Stelle).

Ansonsten hab ich da eigentlich nicht viel getunt.

Wo sich Staub natürlich sammelt: an den Staubfiltern. Die klopf ich alle Vierteljahre mal aus; da kommt auch immer ein ganz bißchen was raus. :wink: Aber die Komponenten selber sind heute noch so leuchtend blank wie "damals" vor 5, 6 Jahren oder so. Auch die, die ich inzwischen wieder ausgebaut hab.

Was ich halt nicht als "Staubfänger" hab: Towerkühler oder Kühlkörper, wo Luft nicht DURCH, sondern nur DRAUF geblasen wird. Denke, das hat auch eine ganze Menge damit zu tun, ob der Lüfter den Staub sozusagen durch den CPU-Kühlkörper "durch"blasen kann oder nicht.

Was aber wirklich ist: das Kühlkonzept ist geschlossen. Wenn ich den PC offen betreibe, sinkt die Kühlleistung. Und stauben tut es dann auch.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 07. Mai 2013 - 16:11

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0