WinFuture-Forum.de: Frage zu Windows 7 Pro x64 OEM-Vollversion Herstellergelabelt - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Frage zu Windows 7 Pro x64 OEM-Vollversion Herstellergelabelt Dell


#1 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 22. April 2013 - 23:15

Hallo,
Ich habe mir auf grund des Angebotes auf mydealz.de am Freitag eine Windows 7 Pro x64 (OEM-Vollversion Herstellergelabelt)
für 26,95 € bei Hitmeister gekauft,versendet wird die Ware durch pcfritz.

Was mich interessiert,was heist Herstellergelabelt ?

Und ist die Software ok,bzw.sind die billigen Lizenzen sauber ?
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.184
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 102
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Serien, Filme, Konsolen

geschrieben 22. April 2013 - 23:28

Ist meistens nur ein Aufkleber mit einer Seriennummer, wie man sie z.B. auch auf der Unterseite von Laptops findet. Oft funktioniert dann die Online-Aktivierung nicht und man muss telefonisch aktivieren.

Ich habe aber auch schon von Fällen gehört, wo der Key dann nach kurzer Zeit gesperrt wurde.
0

#3 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 22. April 2013 - 23:41

OK.Danke weiß ich bescheid.
Sollte das bei mir der Fall sein,das der Key gesperrt wird,mache ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch und schicke es wieder zurück,bzw.
werde es reklamieren,und mein Geld zurück fordern,bzahlt habe ich ja per Paypal.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 25. April 2013 - 11:42

Hallo,
Ich hätte da mal eine Frage bzgl.Ausschluss des Widerrufsrecht. Ich habe am vergangenen Dienstag
(23.04.2013) meine bestellete Windows 7 Pro x64 Herstellergelabelt von Hitmeister.de,versendet durch pcfritz.de Onlinestore GmbH,erhalten. Habe die Software installiert und versucht sie telefonisch zu aktivieren. Die Software ließ sich allerdings nicht telefonisch aktivieren. Jetzt ist in einige Foren zu lesen,das es sich hierbei um gefälschte Lizenzen handeln soll,da einige Aufkleber,wo der Product Key draufsteht in rosa ist,und einige braun. Desweiteren ist die Software Dell gelabelt,auf meinen braunen Aufkleber steht aber WIS AG. Auf dem braunen Aufkleber steht,Windows 7 Pro Refurbished PCs WIS AG,darunter steht dann der Product Key,der sich nur telefonisch aktivieren läßt.

Im Widerrufsrecht steht unter Ausschluss des Widerrufsrechtes, Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind oder zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass Sie ihre Vertragserklärung telefonisch abgegeben haben.

Heist das auf deutsch,ich kann die Software nicht mehr zurücksenden,da ich die Verpackung bereits entsiegelt,installiert habe?
Und bekomme mein Geld auch nicht mehr zurück ?

Ich möchte die Software wegen bedenken der Lizenzen,und sehr gerne innerhalb des Widerrufs zurückschicken.

Ich könnte natürlich auch behaupten,die Software läßt sich telefonisch nicht aktivieren,weil es sich z.B.
um eine gefälschte Lizenz handelt bzw.als gefälschte Lizenz erkannt wurde.

Denn Hitmeister bzw.pcfritz kann es ja nicht feststellen,ob ich die Windows 7 Pro installiert und aktiviert habe,oder haben die eine möglichkeit,die aktivierung festzustellen ?

Bezahlt habe ich mit PayPal.

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 29. April 2013 - 12:03

Eingefügtes Bild
0

#5 _doll-by-doll_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 25. April 2013 - 11:54

Ich kann Dir auch nur einen Tipp geben, am Besten bei einem autorisierten Händler in Deiner Nähe kaufen.
Dann hast Du solch ein Problem nicht. ;(
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.688
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.430
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 25. April 2013 - 12:28

Gefälscht ist es nicht unbedingt. Ist halt eine Lizenz von einem MAR (Microsoft Authorized Refurbisher). In dem Falle war es die WIS AG, wer auch immer das sein mag. Ist eine spezielle Lizenz für einen wiederaufbereiteten PC. Der Aufkleber ist bräunlich. Die Rosa COAs sind für China gedacht.

Die telefonische Aktivierung ist eigentlich bei solchen Lizenzen auch normal, das sie bereits aktiviert war. Sind halt gebrauchte Lizenzen.

Und Deine DVD stammt halt von DELL.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 25. April 2013 - 12:30

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#7 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 25. April 2013 - 14:04

Heist auf deutsch,die Lizenz ist in Ordnung,und ist alles im grünen Bereich.
Ich brauch mir also keine Sorgen machen,wegen der Lizenz ?

Dieser Beitrag wurde von Fat Tony bearbeitet: 25. April 2013 - 14:04

Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. April 2013 - 21:53

Beitrag anzeigenZitat (Fat Tony: 25. April 2013 - 11:42)

Ich könnte natürlich auch behaupten,die Software läßt sich telefonisch nicht aktivieren,weil es sich z.B.
um eine gefälschte Lizenz handelt bzw.als gefälschte Lizenz erkannt wurde.

Joaaah ... kannst du behaupten. Das wäre wohl Betrug von dir, strafbar gemäß § 263 StGB. Und um solche Leute wie dich vor sich selbst zu schützen gibt es den § 312d BGB. Der sagt sinngemäß: Ist nix mit Umtausch von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind. Kapiert?

Du hast gelabelte Software legal zu einem günstigen Preis erworben. Sie läuft, Aktivierung war nach deinen Angaben kein Problem. Was willst du jetzt noch ? Ich verstehe echt nicht, wo dein Problem ist. Oder willst du dem Verkäufer einfach nur noch Ärger machen, obwohl du das Produkt bekommen hast, was du (billig, ja alles muss billig sein)gekauft hast?

Beitrag anzeigenZitat (doll-by-doll: 25. April 2013 - 11:54)

Ich kann Dir auch nur einen Tipp geben, am Besten bei einem autorisierten Händler in Deiner Nähe kaufen.
Dann hast Du solch ein Problem nicht. ;(

Er hat kein Problem. Die Software läuft doch problemlos. Oder was meinst du mit deinem Beitrag?

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 25. April 2013 - 22:07

0

#9 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 25. April 2013 - 22:03

Ansonsten nimmst diese wenn du dir nicht sicher bist.

Dieser Beitrag wurde von Niedlicher Zwerg bearbeitet: 25. April 2013 - 22:03

0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. April 2013 - 22:25

Beitrag anzeigenZitat (Niedlicher Zwerg: 25. April 2013 - 22:03)

Ansonsten nimmst diese wenn du dir nicht sicher bist.

Warum das denn? Man kann doch viel einfacher die aktivierte Software auf seinem Rechner behalten und den Rest mit der Behauptung "lässt sich nicht aktivieren" an den Händler zurückschicken. :wink: ;D
0

#11 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 25. April 2013 - 22:25

Das mit dem § 312d BGB habe ich mittlerweile auch herausgefunden,und ich habe mir nochmals die
Widerrufsbelehrung durchgelesen,und da steht es auch drinne.

Im mydealz.de Forum berichten einige,das es sich auf grund unterschiedliche Aufkleber mit
unterschiedlichen Farben der Aufkleber,und zudem mit dem Namen WIS AG versehen anstatt mit Dell,
das es sich um gefälschte Lizenzen handeln soll,da macht man sich schon gedanken.

Die DVD ist Dell gelabelt,aber der braune Aufkleber mit dem Product-Key,da steht WIS AG anstatt Dell.
Deswegen meine bedenken bzgl.Lizenzen.
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. April 2013 - 22:37

Die Aktivierung war doch erfolgreich. Wo ist jetzt noch das Problem? Wenn der Key in ein paar Wochen doch gesperrt werden sollte (warum eigentlich?) dann kannst du den Händler immer noch zur Verantwortung ziehen. Das hat doch mit dem allgemeinen Rücktrittsrecht nix zu tun. Der hat dir dann eben was Illegales verkauft, also Geld zurück für dich.

Wenn dir sowas zu heiß ist, dann kaufe ein original Win7. Kostet nur etwas mehr ... vermeidet aber das Jammern anschließend.
0

#13 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 25. April 2013 - 22:40

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 25. April 2013 - 22:25)

Warum das denn? Man kann doch viel einfacher die aktivierte Software auf seinem Rechner behalten und den Rest mit der Behauptung "lässt sich nicht aktivieren" an den Händler zurückschicken. :wink: ;D


Ich glaube nicht das daß so einfach geht,dann könnte ja jeder behaupten das sich die Software nicht aktivieren läßt,und die Software trotzdem nach der aktivierung zurückschickt.
und bekommt sein Geld wieder und man hat eine kostenlose Software.

Es sei denn,man öffnet die Verpackung so,das daß Siegel nicht beschädigt wird.
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.445
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 785
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 25. April 2013 - 22:44

Schau mal oben. Es war doch deine Idee so etwas zu behauten. Man könnte auch Lüge dazu sagen ...

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 25. April 2013 - 22:45

0

#15 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 28
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Düsseldorf

geschrieben 26. April 2013 - 21:23

Mal so am rande,aus reiner neugier.
Ist der Product Key einer Herstellergelabelten Windows 7 Pro bzw.vom
MAR (Microsoft Authorized Refurbisher)nur für die Windows 7 Pro DVD abgestimmt,oder
kann ich mit dieser Lizenz auch eine Originale Windows 7 Pro freischalten ?

Ich habe nämlich noch eine Windows 7 Pro x64 zu hause,die ich mir damals von
Digital River heruntergeladen habe.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0