WinFuture-Forum.de: Win7 Raid5 startet langsam ... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Win7 Raid5 startet langsam ...


#1 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Oktober 2012 - 18:58

Hallo,
ich habe da einen Windows 7 Rechner, welcher als RAID 5 betrieben wird. Der Nutzer hat ihn kürzlich einmal "hart" ausgeschaltet, kaum etwas ging noch ... Also einen Wiederherstellungspunkt vom Vortage ausgewählt und der Rechner startete wieder.

Leider aber sehr langsam, von zuvor knapp 1 Minute auf 3 Minuten gesteigert. Einen Grund dafür konnte ich nicht finden, Plattenplatz etc ist mehr als ausreichend vorhanden ...

Das Mainboard ist ein Intel DP67BA, 8GB Ram, vier Platten a 2TB, Raid5.

Hat da jemand Tipps zur Fehlerbehebung?

Vielen Dank!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 03. Oktober 2012 - 19:07

Gute Frage.

Da das System ja noch bootet, würde ich mit dem Intel Tool die Integrität das Arrays überprüfen lassen. Kann sein, dass da etwas nicht passt und versucht wird, im Hintergrund zu reparieren.

Ansonsten ist das schwer zu sagen, was die Bootverzögerung da verursacht.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#3 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Oktober 2012 - 07:18

Moin,
gibt es ein Tool, welches explizit für RAIDs gedacht ist?

Auf dem Rechner ist derzeit das Tool Intel Rapid Storage installiert. Da habe ich mal zwei Screenshots angehängt.

Lt. Hilfedatei wäre jetzt der Weg "Initialisieren", dann "Überprüfen".

Was mir noch aufgefallen ist, das Array 0, ist nicht als System gekennzeichnet, das Array 1 allerdings schon, hier sind aber die Daten drauf ...

Dummerweise wurde der Rechner fertig konfiguriert geliefert. Ist schon komisch :huh:

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: 121004_Raid5_V0.JPG
  • Angehängtes Bild: 121004_Raid5_V1.JPG

0

#4 Mitglied ist offline   Ceajay 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 06. Juni 12
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Erfurt

geschrieben 04. Oktober 2012 - 08:33

Wenn es solange brauch zu Booten, dann Überprüfe mal die Platten. Deutet sehr darauf, das eine der Platten möglicherweiße Fehlerhafte Sektoren hat.

Viel Erfolg
0

#5 Mitglied ist offline   mephistolino 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Oktober 2012 - 11:00

hallo

der raid-controller sollte aber auch ein tool haben, welches im bios prompt noch aufgerufen werden kann.

evtl. rufst du das mal auf und erhälst hier mehr informationen.

was ich nicht verstehe ist, wieso hier scheinbar 2 raid 5 arrays existieren, welche BEIDE den gleichen festplattenverbund umschliessen.

das macht absolut keinen sinn.
0

#6 Mitglied ist offline   callamon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 176
  • Beigetreten: 15. Juli 04
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Oktober 2012 - 13:07

Beitrag anzeigenZitat (Ceajay: 04. Oktober 2012 - 08:33)

Wenn es solange brauch zu Booten, dann Überprüfe mal die Platten. Deutet sehr darauf, das eine der Platten möglicherweiße Fehlerhafte Sektoren hat.

Viel Erfolg


Die Überprüfung lasse ich mal durchlaufen, mal schauen ob da etwas bei rauskommt.

Vielen Dank!
0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. Oktober 2012 - 13:34

Beitrag anzeigenZitat (mephistolino: 04. Oktober 2012 - 11:00)

was ich nicht verstehe ist, wieso hier scheinbar 2 raid 5 arrays existieren, welche BEIDE den gleichen festplattenverbund umschliessen.

Das kann man schon machen. Das nackte RAID 5 Laufwerk lässt sich da ganz normal partitionieren und so in verschiedene Volumen aufsplitten. Ob das sinnvoll ist, dass ist eine ganz andere Geschichte. Ebenso ob die Installation von Windows in einem solchen Array empfehlenswert ist, sei auch mal dahingestellt.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 04. Oktober 2012 - 13:36

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#8 Mitglied ist offline   mephistolino 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Oktober 2012 - 13:37

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 04. Oktober 2012 - 13:34)

Das kann man schon machen. Das nackte RAID 5 Laufwerk lässt sich da ganz normal partitionieren und so in verschiedene Volumen aufsplitten. Ob das sinnvoll ist, dass ist eine ganz andere Geschichte. Ebenso ob die Installation von Windows in einem solchen Array empfehlenswert ist, sei auch mal dahingestellt.


ömm, DASS das geht, ist mir klar ;)

ich wollte auch nur die sinnhaftigkeit anzweifeln.

um nicht zu sagen, die gefahr, die hierbei besteht.

aber ohne dich korrigieren zu wollen: eine partitionierung eines raid 5 arrays erzeugt nicht 2 raid 5 arrays, sondern nur eine partition.

er hat wohl eher 2 arrays auf dem gleichen verbund angelegt.

der raid-manager zeigt ja nicht 2 partitionen sondern 2 arrays.

;)

Dieser Beitrag wurde von mephistolino bearbeitet: 04. Oktober 2012 - 13:39

0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. Oktober 2012 - 13:49

Beitrag anzeigenZitat (mephistolino: 04. Oktober 2012 - 13:37)

er hat wohl eher 2 arrays auf dem gleichen verbund angelegt.
der raid-manager zeigt ja nicht 2 partitionen sondern 2 arrays.
;)

Stimmt. Jetzt wo Du es so direkt erwähnst. Stimmt. Das Tool zeigt ja nur die RAID Laufwerke an, aber nicht die darauf befindlichen Partitionen. Merkwürdig.

Wenn ich noch genauer hinschaue, dann passt auch irgendwie die Größe der beiden Arrays nicht oder das liegt einfach nur an der Art, wie Windows die Größe berechnet.

Merkwürdig alles.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#10 Mitglied ist offline   mephistolino 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Oktober 2012 - 13:56

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 04. Oktober 2012 - 13:49)

Stimmt. Jetzt wo Du es so direkt erwähnst. Stimmt. Das Tool zeigt ja nur die RAID Laufwerke an, aber nicht die darauf befindlichen Partitionen. Merkwürdig.

Wenn ich noch genauer hinschaue, dann passt auch irgendwie die Größe der beiden Arrays nicht oder das liegt einfach nur an der Art, wie Windows die Größe berechnet.

Merkwürdig alles.


das ist, was ich meine ...

wobei die raid-managing-tools eigentlich nie die partitionen auf dem array zeigen, weil diese durch das os verwaltet werden und nicht durch den raid-controller (das ist alles eine ebene höher).

die gesamte grössenberechnung kommt schon hin. zusammengerechnet gehen ca. 1,7 tb für die parity-informationen drauf (so scheint es zumindest: 4 x 1,8 - 5,3 - 0,2). das ist normal bei einem level 5 raid.

ich persönlich denke, dass hier aus versehen ein zweites array erstellt wurde. warum auch immer. und das führt im moment zu den problemen.

der grund könnte sein, dass das array in einem bestehenden verbund angelegt wurde und der controller nun mit der reorganisation der daten beschäftigt ist.

da es sich hierbei nicht um einen dedizierten controller mit eigenem speicher und eigener cpu handelt, kann das schonmal locker einen tag dauern, je nachdem, wie voll das array ist.

den gleichen effekt könnte man bei einer

  • olm (online level migration) oder
  • oce (online capacity expansion)


nachvollziehen.

aber das ist nur eine vermutung ;)
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. Oktober 2012 - 14:06

Beitrag anzeigenZitat (mephistolino: 04. Oktober 2012 - 13:56)

die gesamte grössenberechnung kommt schon hin. zusammengerechnet gehen ca. 1,7 tb für die parity-informationen drauf (so scheint es zumindest: 4 x 1,8 - 5,3 - 0,2). das ist normal bei einem level 5 raid.

Naja, aber eigentlich dürfte die Gesamtgröße nur maximal 5,4 GB haben, wenn man von den gerundeten Werten ausgeht. So kenne ich das jedenfalls bei RAID 5. Hier sind aber 100GB mehr vorhanden. Das irritiert mich etwas. Liegt entweder an den Rundungen oder das da zwei Array existieren.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#12 Mitglied ist offline   mephistolino 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Oktober 2012 - 14:11

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 04. Oktober 2012 - 14:06)

Liegt entweder an den Rundungen oder das da zwei Array existieren.


genau.

eher daran, dass es zwei arrays sind.
0

#13 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.738
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 94
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:austria

geschrieben 04. Oktober 2012 - 14:44

Hallo All,
4 x 1.8 TB = 7.2 TB - 5.3 TB = 1.9 TB - 0.2 TB = 1.7 TB ,wo ist das geblieben/ersichtlich ?
Oder verstehe ich da was falsch? :blink:
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#14 Mitglied ist offline   mephistolino 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Oktober 2012 - 14:51

Beitrag anzeigenZitat (halaX: 04. Oktober 2012 - 14:44)

Hallo All,
4 x 1.8 TB = 7.2 TB - 5.3 TB = 1.9 TB - 0.2 TB = 1.7 TB ,wo ist das geblieben/ersichtlich ?
Oder verstehe ich da was falsch? :blink:
MfG.halaX


du verstehst es falsch.

die 1,7 tb (von mir oben unter #10 erklärt), werden vom controller des raid-verbundes zur speicherung der parity-informationen benötigt.

mehr infos zu raid gibts hier

Dieser Beitrag wurde von mephistolino bearbeitet: 04. Oktober 2012 - 14:55

0

#15 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.613
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.410
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. Oktober 2012 - 14:51

Beitrag anzeigenZitat (halaX: 04. Oktober 2012 - 14:44)

4 x 1.8 TB = 7.2 TB - 5.3 TB = 1.9 TB - 0.2 TB = 1.7 TB ,wo ist das geblieben/ersichtlich ?

Die maximale zur Verfügung stehende Spaicherkapazizät ist bei RAID 5 immer

(n-1)*Einzelkapazität. (n = Anzal der Festplatten; minimal 3 bei RAID 5)

In den Falle also (4-1)*1,8GB = 5,4GB. Es geht also grundsätzlich die Kapazität eines Laufwerks für Redundanzdaten verloren.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 04. Oktober 2012 - 14:54

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0