WinFuture-Forum.de: Netzwerkfestplatte über Internet freigeben - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Netzwerkfestplatte über Internet freigeben


#1 Mitglied ist offline   Eichhorn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 323
  • Beigetreten: 20. Januar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 19. März 2012 - 14:32

Ich habe mir eine Netzwerkfestplatte (Westerndigital Mybooklive 3TB) gekauft. Diese hängt bei mir in meinem Netzwert über einen D-Link Switch an meiner FritzBox7170. FTP Freigabe habe ich auf der WD aktiviert. Ansonsten sind keine zusätzlichen Benutzer oder Freigaben eingerichtet also auch keine Kennwörter. Also alle auf "admin" gelassen. Allerdings eine statische IP vergeben. Wie bekomme ich es hin, dass ich z.B. mit FileZilla auf sie zugreifen kann. Was muss ich in der FB alles frei geben usw. bitte um Hilfe.

Was noch fehlt, einen DynDNS Account habe ich auch.

Dieser Beitrag wurde von Eichhorn bearbeitet: 19. März 2012 - 14:54

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.114
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bielefeld

geschrieben 19. März 2012 - 20:31

Bei der Fritzbox muss es den Punkt Dynamic DNS geben. Dort musst du dann erstmal deinen DynDNS daten eintragen.
Allerdings würde ich mal, wenn es bei der HDD geht, einen benutzer und ein pw einrichten. Sollte eigentlich, wenn die Fritzbox ein USB-anschluss hat, auch darüber gehen.
EDIT: hat doch einen, also ran damit und über die Fritzbox konfigurieren. Sollte dann auch ohne DynDNS zugägnlich sein.

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 19. März 2012 - 20:32

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.971
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 234
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. März 2012 - 20:58

Er hat aber eine Netzwerkfestplatte (NAS), keine USB-Festplatte. :wink:

@Eichhorn: Schau mal nach, ob du die DynDNS-Daten auf der Weboberfläche des NAS eintragen kannst. Dann müsstest du nämlich nur noch den Port in der Fritzbox freigeben. Ansonsten musst du die DynDNS-Daten in der Fritzbox eingeben und eine Port-Weiterleitung einrichten.
Wenn du mit Filezilla aus dem internen Netz auf die Festplatte zugreifen willst, musst du in Filezilla eigentlich nur die IP-Adresse des NAS eingeben.
0

#4 Mitglied ist offline   Eichhorn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 323
  • Beigetreten: 20. Januar 05
  • Reputation: 2

geschrieben 19. März 2012 - 21:35

Es war mein Fehler. Die FB hatte ich soweit schon richtig eingerichtet incl. der Portfeigaben. Mein Fehler war das Anmelden mittels FileZilla. Ich hatte dort immer versucht meine DynDNS Angaben einzugeben. Das war natürlich Quatsch. Ich weiß nur noch nicht, ob ich die Mybooklive so eingerichtet lasse. Im Klartext meine ich, ob ich mir für mich einen eigenen Benutzer anlege oder ob ich das auf public auf dem originalen Benutzer mit Adminrechten. Bisher ist habe ich alles freigegeben. Allerdings bin ich auch der einzige Nutzer.
0

#5 Mitglied ist offline   Leuchte 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 10. Mai 12
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Mai 2012 - 17:13

Bei mir kann ich die 3TB Festplatte weder über die Fritzbox einlesen lassen noch mit FileZilla. Bei der 2TB Platten Habe ich keine Probleme. Warum habe ich mit der 3TB Platte so viel ärger, Windows kann Sie ja verwalten bzw der Chipsatz SATA3.

Habe aber erst seit gestern mir wieder einen WEB Server eingerichtet.

Mfg
Leuchte
0

#6 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.971
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 234
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Mai 2012 - 19:58

Wenn du die 3TB nutzen willst, muss die Platte im GPT-Partitionsstil formatiert sein. Mit MBR kann man nur 2,2TB nutzen. GPT kann aber die Fritzbox nicht nutzen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0