WinFuture-Forum.de: Büro PC / allround PC - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Büro PC / allround PC


#1 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 24. Februar 2012 - 15:43

Ich arbeite in einer kleinen Firma, in der es keine eigene IT gibt. Ich kümmere mich also selbst um alles, was bei uns so anfällt (wir haben immerhin Gbit Lan in allen Büros, Wlan Access Punkte, nen "Server", nen NAS für die Datensicherung usw.- Nun soll ich einen neuen Rechner bekommen und suche einige Anregungen

Vorgaben sind folgende:

- Preislimit ca. 500 € --> Am besten inklusive BS, par Euro mehr dürfens mit BS notfalls auch noch sein, aber die 5 vorne muss bleiben^^

- Soll in Einzelteilen bestellt werden, kein Komplettsystem, bei dem am falschen Ende gespart wird

- Es wird von mir selbst zusammengebaut, als kein Zusammenbau nötig.

- Alle Teile aus einer Hand, am besten Alternate --> Als Firma möchte man nicht bei dutzenden verschiedenen Händlern bestellen und lieber einen Ansprechpartner für alle Gewährleistungsprobleme haben. Und bei Alternate haben wir schon öfters bestellt.

- Normales Midi Tower Gehäuse für unter den Tisch, das halbwegs gut aussieht, ohne übertrieben zu sein.

- Möglichst leiser Betrieb

Ich selber baue öfters PCs, aber ich fürchte, wenn ich die Hardware raussuche, wirds etwas overpowered, weil ich es gewohnt bin, Spiele PCs zusammenzustellen.
Wichtig ist mir, dass der PC eine SSD fürs BS hat (ich kaufe keinen mehr ohne!).
Festplatte mit 250 - 500 Gb reicht locker für Daten.
Er muss zwei Monitore ansteuern können. Einer ist ein Full HD Monitor, der andere hat 1680 er Auflösung (16:10), am besten eine kleine, dedizierte, passive Grafikkarte.
Sound onboard reicht völlig für Web Radio
4Gb Ram sind minimum, kostet ja grad nix, also besser 8 Gb.
Ich nutze den PC natürlich Primör für Anwendungen wie Word, Excel, Powerpoint, Webbrowser und so weiter, aber auch Bildbearbeitung mit Photoshop bzw. Gimp sowie hin und wieder nen kleines Video wird darauf gemacht werden. Daher auch "Allround PC".
Spieleleistung braucht er allerdings keine bringen^^


So, nun zu dem, was ich mir gedacht hatte:

CPU: Ein kleiner Bulldozer, die scheinen mir vom P/L Verhältnis nicht schlecht, da weiß ich aber nicht wirklich, welcher dafür der richtige ist. Bin aber offen für andere Ideen...
GPU: Eine kleine passiv gekühlte im Bereich 30 - 50 € (AMD / NVIDIA ist egal) - oder kennt sich jemand mit den Integrierten Grafikeinheiten der Bulldozer aus? Kann man da zwei Monitore gleichzeitig anschließen?
Sonst vielleicht die hier:
RAM: 8 Gb DDR3 (wohl 1333 oder 1600)
Systemplatte: 60 Gb SSD, falls es preislich reicht, gerne auch mehr
Datenplatte 250 - 500 Gb (am besten Samsung, wir haben bisher fast nur Samsung verbaut)
Netzteil: Möglichst leise, 300 - 400 Watt dürften locker reichen
Gehäuse: Günstig, kein großes Schnickschnak

Ich hab mal ein Bild mit den Basiskomponenten angehängt. Da muss wohl noch das ein oder andere dazu - vielleicht noch eine Grafikkarte oder ein CPU Kühler (wie laut sind die boxed Teile? Hab die noch nie verbaut^^) und ne Fesplatte natürlich - die sind nur leider grad so teuer! Früher gabs die Dinger fast hinterhergeschmissen, so wie grade den RAM.

Das sind jetzt etwa 400 € - Ich rechne noch Win7 Pro 64 bit dazu mit 50 - 70 € (das wird separat gekauft, nicht bei Alternate!) - Lizenzen für Office und die anderen Programme sind schon da, das wird vom alten Rechner übertragen... damit sind wir bei 450 - 470 € + Fesplatte ist das Budget damit schon erschöpft. - Wo kan man hier noch sinnvoll sparen?

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: pc1.jpg

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 24. Februar 2012 - 15:47

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.642
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 417
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 24. Februar 2012 - 22:22

Die Zusammenstellung sieht recht gut aus. Einen ganz ähnlichen Rechner, auch für's Büro, habe ich erst vor einer Woche für einen Kumpel zusammengestellt.
Recht viel einsparen wirst du da nicht mehr können. Eventuell beim Netzteil; du könntest statt dem von dir gewählten NT das "Sharkoon WPM400" nehmen. Ist ein paar Euro billiger, aber ob die paar Euro das Kraut fett machen mußt du wissen.
BTW, mit Sharkoon NTs habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 29. Februar 2012 - 15:58

Danke für die Info.
Hatte auf etwas mehr Ideen gehofft, nehm das aber nun als ein Zeichen, dass es tatsächlich nicht zu übertrieben ist für die angepeilte Nutzung und kaum Sparpotential da ist, ohne die Leistung massiv zu beschränken.

Wurde heute bestellt mit einem etwas günstigerem Netzteil, einer passiven HD6450 und einer 500 gb Platte. Win7 Pro noch wo anders gekauft, damit sollte ich den Rechner in einigen Tage zusammenbauen und verwenden können.
Hardware war bei 513 €. Mit Windows steht grade so noch ne 5 vorne und damit war es OK für den Chef.

Damit ist der Thread erledigt.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0