WinFuture-Forum.de: Bluescreen bei 8GB Ram (Kingston) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Bluescreen bei 8GB Ram (Kingston)


#1 Mitglied ist offline   Ventus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 16. Mai 11
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2011 - 13:27

Ich brauch dringend hilfe, hoffe das jemand weiterhelfen kann.

habe schon mehrere Thread dazu gelesen, konnte den Fehler aber nicht beheben.

habe nochmal 2x2 GB Ram von Kingston gekauft, bekomme jedoch einen Bluescreen unter Windows 7
Home Edition (64 Bit)

- JA die speicher Riegel sind alle 4 Identisch, habe 2 der selben Marke (dies KVR Nummer die auf meinen 2 Riegeln draufsteht) nochmal bei Amazon gekauft.

- JA mein Board ist auf mehr als 8GB ausgelegt (bis hoch zu 16GB laut Hersteller / Anleitung)

- PC is fast Neu habe ihn erst mitte letzten Jahres bekommen
(AMD Quad Core 4 x 3,40 GHZ)
(Nvidia Motherboard wenn ich mich nicht irre)

und er läuft mit 4 GB OHNE Probleme EGAL ob ich die alten 4 GB die schon drin waren verwende ODER die NEUEN.

Slots scheinen auch alle ok zu sein, da ich alle durchprobiert habe.

Einstellungen im Bios wie z.B. Spannung erhöhen habe ich auch probiert, hat nix gebracht.

habe irgendwo gelesen das man bei 4 Riegeln diese Northbridge Spannung erhöhen soll, werde ich heute versuchen bezweifle aber das es was bringt.

der Bluescreen tritt unter Windows 7 ca nach 5-10 Minuten auf.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Mai 2011 - 13:37

Willkommen im Forum!

Es wäre hilfreich, wenn Du die genauen Bezeichnungen von CPU (inkl. Stepping), Board (inkl. BIOS Version) und Speicher posten könntest. Als Notmaßnahme könntest Du vorerst die Geschwindigkeit des Speichers auf den nächstkleineren Multiplikator drosseln.

EDIT:
Bei einem Quadcore mit 3,4 GHz kommt eigentlich nur ein Phenom II X4 965 BE infrage. Wenn Du nicht das C3-Stepping hast (TDP von 125 W statt 140 W), könnte es daran liegen.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 16. Mai 2011 - 13:47

0

#3 Mitglied ist offline   Ventus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 16. Mai 11
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2011 - 13:47

AMD Quad Core Phenom 4 x 3,40 GHZ
Motherboard ist von Nvidia.
Grafikkarte ATI Radeon HD Reihe, 1024 MB

genaue bezeichnung suche ich heute noch raus.

Geschwindigkeit meinst du die MHZ zahl ne?
also 400mhz oder 533mhz.

400 und 533 hab ich schon probiert, werde nachher versuchen noch weiter runter zu gehen.

In nem anderen Forum meinte jemand ich bräuchte vielleicht ein stärkeres Netzteil, kann mir ehrlich gesagt nich vorstellen das es daran liegt, PC wurde zusammengebaut von Neckermann bestellt und funktioniert wie gesagt mit 4GB 1A.

sobald ich jedoch versuche mit 6GB oder 8GB kommt Bluescreen.

das er sogar bei 6 GB kommt find krass, zumal ich bei so einem Netzteil schon vorraussetze das es alles klappt wenn ich den PC upgrade und nich sobald man ne kleinste änderung dran vornimmt gleich nichmehr genügen strom liefert.
0

#4 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Mai 2011 - 13:59

Zitat

genaue bezeichnung suche ich heute noch raus.
Das wäre nett, weil es etliche Geräte gibt, auf die diese Eigenschaften zutreffen.

Zitat

Geschwindigkeit meinst du die MHZ zahl ne?
also 400mhz oder 533mhz.
Öhm, ja. Das riecht irgendwie nach DDR2-RAM. Ich hoffe Du hast den Rechner nicht gerade erst neu gekauft. Ich kann Dir jedenfalls jetzt schon sagen, daß Du den nächsten sicher nicht bei Neckermann kaufen wirst ;)

Dein Netzteil ist bestimmt nur ein 0815-Knallfrosch, aber die 2-3 W für die Riegel machen den Kohl auch nicht fett. Wenn das so knapp kalkuliert wäre, würde der Rechner eh nicht laufen.
0

#5 Mitglied ist offline   Ventus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 16. Mai 11
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2011 - 14:07

ne der Rechner an sich is Super und schön schnell und die Komponenten auch.
hat ja auch 960€ gekostet.

und wie gesagt n Quad Core und ne 1024MB HD Grafikkarte von Radeon
is auch Super, an Neckermann liegts nich.

ja der Speicher ist DDR2.

weis echt nich was ich machen soll, muss mir mal die Rechnung und Handbuch raussuchen
um Infos über Netzteil zu bekommen.

aber das muss n Fehler in Windows 7 sein, n speicherfehler, weil habe ja auch Windows XP drauf
(das erkennt ja nur 3GB)

aber da stürzt nix ab.
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 16. Mai 2011 - 14:11

Welcher BSOD erscheint denn überhaupt?

Existieren Dumps in C:\Windows\Minidump? Falls ja, könntest Du die mal Zippen und uploaden? Mal einen Blick drüber werfen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#7 Mitglied ist offline   Ventus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 16. Mai 11
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2011 - 14:24

also es steht unten etwas mit CrashDump
und was mit irgendwas mit Memory Dumping
0

#8 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Mai 2011 - 14:25

Zitat

hat ja auch 960€ gekostet.
Der Preis ist kein Qualitätsmerkmal. Besonders dann nicht, wenn man da kauft, wo es nicht gerade günstig ist.

Zitat

und wie gesagt n Quad Core und ne 1024MB HD Grafikkarte von Radeon
Die Grafikkarte ist für das Problem nicht relevant. Es wäre aber trotzdem interessant, was da für den Preis verbaut wurde. Du siehst, ich bin nicht sonderlich überzeugt von Neckermann. Ich frage mich immer, wer da (Otto, Quelle, HSE, QVC) bestellt. Jetzt kenn' ich einen ;)

Zitat

ja der Speicher ist DDR2.
Und das bei einem Rechner aus dem letzten Jahr - Frechheit!

Zitat

weis echt nich was ich machen soll, muss mir mal die Rechnung und Handbuch raussuchen
um Infos über Netzteil zu bekommen.
Am wichtigsten ist die Bezeichnung des Mainboards und der CPU. Bei Ersterem genügt ein Blick ins Gehäuse. Die Revision bzw. das Stepping des Prozessors herauszufinden, könnte hingegen etwas schwieriger werden. Ich weiß gerade nicht, ob die entsprechende Information in der CPU hinterlegt ist und damit ausgelesen werden kann.

Zitat

aber das muss n Fehler in Windows 7 sein, n speicherfehler, weil habe ja auch Windows XP drauf
Ich glaube eher, daß der Speicher unter XP nicht genutzt wird und das Problem deshalb nicht auftritt. Die älteren Versionen des Phenoms (vorm C3-Stepping) sind bei RAM-Vollbestückung recht instabil. Deshalb ist diese Information relativ wichtig.

Was für einen Fehlercode spuckt der Bluescreen eigentlich aus? Wenn er nur kurz angezeigt wird und der Rechner sofort neustartet, dann mußt Du den automatischen Neustart deaktivieren. Wie das geht, verrät Dir die Boardsuche oder die Suchmaschine Deiner Wahl.
0

#9 Mitglied ist offline   Ventus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 16. Mai 11
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Mai 2011 - 14:33

also beim Bluescreen steht unten etwas mit CrashDump
und noch was mit Memory Dumping.

danach zählt so eine Prozentzahl bis 100% hoch dann startet er neu.
0

#10 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. Mai 2011 - 14:42

Das kommt bei jedem Bluescreen. Interessant ist der Stopfehler (z.B. 0x0000000C2) und die Systemdatei, die den Fehler ausgelöst hat (z.B. driver.sys). Ansonsten kannst Du auch die Daten aus Windows\Minidump packen und hochladen und MagicAndre1981 drüber gucken lassen, solange er noch an Board ist ;)
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 16. Mai 2011 - 15:59

Was die Ifos über CPU, Mainboatrd und den Speicher angeht, am Besten mal CPU-Z laufen lassen und unter About/Save Report (.TXT) den Report speichern, zippen und dann hoch laden. Dann hätte man alle Infos in der Richtung.

Das Selbe auch noch mal mit eventuell vorhandenen Minidump Dateien im C:\Windows\Minidump.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 16. Mai 2011 - 16:00

Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0