WinFuture-Forum.de: Win xp x64 bit vs 32 bit - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Win xp x64 bit vs 32 bit 3 Fragestellungen


#1 Mitglied ist offline   toptec 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 01. April 11
  • Reputation: 0

geschrieben 01. April 2011 - 14:36

Hallo,

ich wollte mir eine Windows XP x64 Professional zulegen, da mir die 32 bit version mit dem begrenzten 4 gb memory einfach zu lahm geworedn ist. Auf Win7 wollte ich eigentlich verzichten, da ich mit der Handhabung nicht zurecht komme bzw. mir sie einfach nicht gefällt. Nun habe ich jedoch einige Fragen.

1. Habe gelesen das es die x64 bit nur mit SP2 gibt und das es anders als bei der 32 bit version keine updates mehr gibt, (Stichwort Automatische Updates) - stimmt das?
2. Falls ja, ist die x64 version der 32-bit version in dieser Hinsicht nicht unterlegen?
3. Windows 7, es gibt dort ein Win XP mode, der sich mit einer Virtuellen Maschine starten lässt. Kann man Win 7 nicht so einstellen das er automatisch gestartet wird ohne das man ein "Fenster im Fenster" hat? Falls ja würde ich mir eventuell dann doch eine Win7 64 Bit zulegen. Preislich kostet es ja fast das gleiche. Bei Ebay zahlt man für ein gebrauchtes win x64 bit 80-100€.

Besten Dank für eure Antworten.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   pope 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 59
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:utopia

geschrieben 01. April 2011 - 14:41

Die x64-Variante von Windows XP ist von Windows Server 2003 x64 abgeleitet und daher wird hier das Service Pack von Windows Server 2003 benötigt.
Der Vorteil vom RAM ist halt schon da.


mfg pope
theres no way to happiness, happiness is the way!
0

#3 Mitglied ist offline   toptec 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 01. April 11
  • Reputation: 0

geschrieben 02. April 2011 - 15:04

Danke für die Antwort. Würde mich jedoch freuen ob mir jemand einer genau die Antworten auf meine 3 gestellten Fragen geben kann.
Bezüglich des Servers 20003 Service packs, wird das automatisch nach Installation runtergeladen oder muss ich das dazu kaufen? Worin bestehen die Unterschiede zwischen den Automatischen Updates von win x64/Server 2003 und Winxp 32 bit?
Danke
0

#4 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.976
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 165
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. April 2011 - 15:09

Wenn dir dein installiertes WIN XP zu langsam geworden ist, solltest du dir über den XP-Modus eigentlich keine Gedanken machen, der wird eher langsamer sein.

Das Service Pack wird automatisch runtergeladen, oder du lädst es dir vorher komplett von Microsoft runter.
0

#5 Mitglied ist offline   Spiderman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.675
  • Beigetreten: 23. November 06
  • Reputation: 26

geschrieben 02. April 2011 - 15:44

Beitrag anzeigenZitat (toptec: 01.04.2011, 15:36)

3. Windows 7, es gibt dort ein Win XP mode, der sich mit einer Virtuellen Maschine starten lässt. Kann man Win 7 nicht so einstellen das er automatisch gestartet wird ohne das man ein "Fenster im Fenster" hat? Falls ja würde ich mir eventuell dann doch eine Win7 64 Bit zulegen. Preislich kostet es ja fast das gleiche. Bei Ebay zahlt man für ein gebrauchtes win x64 bit 80-100€.

Ein Windows 7 in 64 Bit kann nur ein XP in 32 Bit emulieren, und das wird sogar langsamer laufen, weil W7 ja im Hintergrund mitläuft.

Zitat

Does Windows Virtual PC support 64-bit Windows XP as a guest operating system?

No. Windows Virtual PC and Windows XP Mode was designed to help small business with application compatibility from Windows XP to Windows 7. The majority of business applications currently run on 32-bit versions of
Windows XP.

Quelle: http://www.microsoft...upport/faq.aspx

Gruß
Spiderman

Dieser Beitrag wurde von Spiderman bearbeitet: 02. April 2011 - 15:46

0

#6 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.689
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 218
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. April 2011 - 16:53

1. Habe gelesen das es die x64 bit nur mit SP2 gibt und das es anders als bei der 32 bit version keine updates mehr gibt, (Stichwort Automatische Updates) - stimmt das?
ja da es wie bereits gesagt auf Server 2003 aufbaut. Genau wie Windows Vista. Mit den updates kann ich nicht weiterhelfen
2. Falls ja, ist die x64 version der 32-bit version in dieser Hinsicht nicht unterlegen?
ja ist sie. XP x64 hatte immer schon eine schlechte treiberunterstützung. die treiber kamen so richtig mit vista. außerdem wirkt es instabiler als ein 32bit xp
3. Windows 7, es gibt dort ein Win XP mode, der sich mit einer Virtuellen Maschine starten lässt. Kann man Win 7 nicht so einstellen das er automatisch gestartet wird ohne das man ein "Fenster im Fenster" hat? Falls ja würde ich mir eventuell dann doch eine Win7 64 Bit zulegen. Preislich kostet es ja fast das gleiche. Bei Ebay zahlt man für ein gebrauchtes win x64 bit 80-100€.ja genau. der Windows Virtual PC ( auch bekannt unter XP Mode) - der vorteil von VPC im gegensatz zu VMWare und VirtualBox ist, dass er die anwendungen DIREKT in einen ordner im startmenü hat, und die dann in der vm gestartet werden, es aber aussieht, als ob es eine anwendung unter windows 7 wäre. Eingefügtes Bild Hier siehst du sehr schön wie das dann aussieht.
Windows 7 Professional x64 Systembuilder kommt auf 115€ auf ebay, und da kannst du dir sicher sein, die lizenz wird funktionieren - außerdem: du trinkst ja auch keine 10 jahre alte milch, also warum ein 10 jahre altes Betriebssystem verwenden?
Edit: Wenn du warten kannst, dann warte auf Windows 8, das soll 2012 veröffentlicht werden, sonst ärgerst du dich dass du dir jetzt windows 7 kaufst

Dieser Beitrag wurde von Ludacris bearbeitet: 02. April 2011 - 16:54

0

#7 Mitglied ist offline   toptec 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 01. April 11
  • Reputation: 0

geschrieben 04. April 2011 - 12:27

Danke für die Antworten. Inwiefern läuft es instabiler als win 32? Ich denke mal meine Hardware ist schon lange auf 64 bit ausgerichtet, mit den Treibern sollte es daher keine Probleme bei mir ergeben.

Winxp 32 bit läuft mir einfach zu langsam, ich kann mir nicht vorstellen dass x64 mit einem vielfachen an Leistungsmöglichkeit auch so schlecht läuft.
Win7 ist mir einfach von der Benutzeroberfläche schon zu unübersichtlich, z.B. die Taskleiste: die Taskleistenelemente werden nur als dicke Symbole angezeigt, hat man z.B. mehrere iexplorer geöffnet werden diese nicht separat angezeigt, geht man mit dem cursor darüber öffnen sich seltsame Navigationsfenster, die einfach nur nerven. Ich vermute mal Windows 8 wird wahrscheinlich das gleiche mit sich bringen. Ich kann und will mich nicht damit anfreunden :D
Benutzt hier überhaupt jemand win xp x64 prof? Ist dieser jemand zufrieden damit?
0

#8 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. April 2011 - 12:53

Zitat

Ich denke mal meine Hardware ist schon lange auf 64 bit ausgerichtet, mit den Treibern sollte es daher keine Probleme bei mir ergeben.
Ich weiß nicht, was Du mit auf 64 bit ausgerichtet meinst. Wichtig ist, daß es Treiber für XP x64 gibt. Das kann man ja vorher überprüfen.

Zitat

Winxp 32 bit läuft mir einfach zu langsam, ich kann mir nicht vorstellen dass x64 mit einem vielfachen an Leistungsmöglichkeit auch so schlecht läuft.
Da muß ich Dich enttäuschen. Es ist ein Irrglaube, daß ein 64 bit System automatisch schneller läuft. In erster Linie kann es mehr Arbeitsspeicher ansprechen. Dadurch wird es aber nicht schneller. Mit 64 bit kann(!) speziell dafür geschriebene Software schneller sein. Das liegt aber hauptsächlich daran, daß weniger ausgelagert werden muß. In 99% der Fälle gibt es aber keine Geschwindigkeitsvorteile.

Wenn Dein Rechner also mit der 32 bit Version von XP Probleme hat, wird sich das auch nicht mit einer anderen Version ändern. Ich frage mich allerdings, was Du für Hardware hast? Denn selbst Jahre alte Rechner fühlen sich mit einem gut konfigurierten XP sehr flott an.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 04. April 2011 - 12:56

0

#9 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.185
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 102
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Serien, Filme, Konsolen

geschrieben 04. April 2011 - 13:38

Beitrag anzeigenZitat (toptec: 04.04.2011, 13:27)

Win7 ist mir einfach von der Benutzeroberfläche schon zu unübersichtlich, z.B. die Taskleiste: die Taskleistenelemente werden nur als dicke Symbole angezeigt, hat man z.B. mehrere iexplorer geöffnet werden diese nicht separat angezeigt, geht man mit dem cursor darüber öffnen sich seltsame Navigationsfenster, die einfach nur nerven.


Sobald man sich daran gewöhnt hat kommt man damit eigentlich sehr gut zurecht. Man kann die Taskleiste aber auch wieder so einstellen, wie sie früher war.

Bei uns in der Firma haben wir ja leider auch noch XP und ich habe den Eindruck, dass das System die heutige Hardware nicht richtig ausnutzen kann. Ich habe hier zu Hause z.B. einen Windows 7 Rechner auf dem die Programme alle deutlich schneller starten als auf den Firmenrechnern mit XP, obwohl diese eigentlich viel stärkere Hardware haben.
0

#10 Mitglied ist offline   toptec 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 01. April 11
  • Reputation: 0

geschrieben 04. April 2011 - 14:09

Beitrag anzeigenZitat (toptec: 04.04.2011, 13:27)

Danke für die Antworten. Inwiefern läuft es instabiler als win 32? Ich denke mal meine Hardware ist schon lange auf 64 bit ausgerichtet, mit den Treibern sollte es daher keine Probleme bei mir ergeben.

Winxp 32 bit läuft mir einfach zu langsam, ich kann mir nicht vorstellen dass x64 mit einem vielfachen an Leistungsmöglichkeit auch so schlecht läuft.
Win7 ist mir einfach von der Benutzeroberfläche schon zu unübersichtlich, z.B. die Taskleiste: die Taskleistenelemente werden nur als dicke Symbole angezeigt, hat man z.B. mehrere iexplorer geöffnet werden diese nicht separat angezeigt, geht man mit dem cursor darüber öffnen sich seltsame Navigationsfenster, die einfach nur nerven. Ich vermute mal Windows 8 wird wahrscheinlich das gleiche mit sich bringen. Ich kann und will mich nicht damit anfreunden :D
Benutzt hier überhaupt jemand win xp x64 prof? Ist dieser jemand zufrieden damit?

Ich habe meine Hardware zuletzt 2007-08 gekauft: drin ist ein dual core E6750, 4gb ddr2, eine geforce 8800 gt,
asus p5ne sli board, 1 sata platte, und leider noch 2 sehr sehr alte platten (IDE Anschluss)(eine hat sogar nur 50 gb).
Bei mir ist es immer so: ich formatiere meine platte, installiere windows xp neu, dann läuft es ca eine Woche lang flott und dann gehts los: der boot dauert länger, programme und prozesse hängen den rechner teilweise auf bzw laden auch sehr lang. Liegt das an der nicht vorhandenen Defragmentierung, dass es dann nach 1-2 Wochen erlahmt?
Zudem nutze ich Kaspersky Internet security, was sehr viel Speicher und Leistung beansprucht.
0

#11 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.126
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. April 2011 - 15:11

Zitat

Liegt das an der nicht vorhandenen Defragmentierung, dass es dann nach 1-2 Wochen erlahmt?
Nein, sondern an den Programmen, die Du installierst. Mein Rechner (siehe Profil) ist von der Hardware 'ne ganze Ecke langsamer, aber damit läßt sich absolut flüssig arbeiten. Aufgesetzt hab ich ihn vor ca. 5 Jahren.

Zitat

Zudem nutze ich Kaspersky Internet security, was sehr viel Speicher und Leistung beansprucht.
Dann kennst Du doch den Grund. Laß den Kram weg und gut ist. Ich habe den gestrigen Tag z.B. damit verbracht, ein Netbook wieder flott zu machen. Nach dem Zurücksetzen hat das Teil erst mal 'ne geschlagene Stunde irgendwelche nutzlosen Tools installiert. Das anschließende Entfernen derselben hat dann auch nochmal ewig gedauert. Mit dem ganzen Müll war das Gerät deutlich überfordert. Vor allem die "Security Suite" von McAfee (ca. 10 Dienste) hat das System extrem ausgebremst. Alles in allem waren es ca. 40 Programme/Dienste, die komplett überflüssig waren. Ohne den ganzen Sch... war fast schon flüssiges Arbeiten möglich - Netbook eben. Was ich damit sagen will, man kriegt jedes System lahm, wenn man will.

Ich will Dir nichts unterstellen, aber die meisten Leute knallen ihr System mit allem Möglichem zu und wundern sich dann, daß nichts mehr geht. Auf dem o.g. Netbook waren etliche Toolbars, Addons, Adware, etc. installiert. Ich werde oft gebeten, mir den Rechner von Freunden und Bekannten anzugucken. Es ist fast immer dasselbe. Im Tray sind gefühlte hundert Icons. Wenn man fragt, was das ist, erntet man nur ratloses Schulterzucken. Meist ist auch noch mindestens ein Schadprogramm drauf. Falls ein Virenscanner installiert ist, wurde er entweder nicht aktualisiert oder abgeschaltet, weil der ja das System ausbremst :D
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0