WinFuture-Forum.de: Mal Eine Theorie Zu Angstverbreitung... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Mal Eine Theorie Zu Angstverbreitung... ...könnte da was dran sein...???


#1 Mitglied ist offline   Mr. Finch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 127
  • Beigetreten: 07. April 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 20:34

Hallo Jungs & Mädels,

NEHMEN WIR EINMAL AN...so möchte ich beginnen,

-das die ganzen Viren, Würmer und sonstwas alles (was so durch Web geistert) NICHT auf den Mist verschiedener "Cracks" gebaut sind ... (vieleicht war der erste Wurm/Virus nur ein Anreiz für die "grossen")

-das die Amerikaner weltweit die Nummer eins in Angst und Schrecken verbreiten sind (das beweisen ja etliche Studien was in den Medien so "verbreitet" wird)

-die grössten Softwarehersteller aus Amerika kommen

-das GELD regiert und nicht Versprechungen

-das Oracle offen zugibt nicht verlieren zu wollen und sich TIERISCH über den dritten Platz hinter MS ärgen

-das Antivirenspeziallisten "manchmal" von einem Virus sprachen der erst SPÄTER auftauchte UND genau diese Firma dann ganz vorne im Rennen GEGEN diesen Virus waren

Lassen wir Visionen wie Matrix mal aussen vor, wer will schon sooo weit ausholen...aber nehmen wir mal Michael Moore und seine "Beweise" und versuchen das ganze mal objektiv zu sehen.

Wenn der Markt nichts mehr hergibt (finanziell) und EINE Lücke die GROSSE ANGST ist (mit Angst verbreiten konnte Amerika schon immer gut Geld verdienen) und man(n) bedenkt WIEVIELE Menschen den Computer UND das Internet nutzen (unglaublich was das für eine GELDMACHIENE wäre) dazu kommt das, sagen wir mal die REGIERUNG sich durch das Internet ein wenig bedroht fühlt weil es aus deren Händen geglitten ist (wer will das weltweite Datennetz denn auch kontrollieren, ... wenn nicht etwas unglaubliches passieren würde!?!?)

Also, könnte es sein...das die ANGST im USER und im Volk für diverse Unternehmen bis hin zur Politobergrenze DAS GESCHÄFT des JAHRHUNDERTS ist und GERADE DARUM es fraglich ist WOHER der ganze Tumult kommt?

Wohl kaum könnte eine US oder Deutsche Regierung mit kommunistischen Mitteln das Internet verbieten (auch wenn Sie das gerne so hätten) aber da müssen "die" schon ganz andere Geschütze und Ideen auffahren, oder?

Ich bin nicht paranoid oder leide an irgendeiner Geisteskrankheit, vieleicht bin ich nicht einmal intelligent genug so eine Frage auf zu werfen (wer weiß auf was ich mich da einlasse) aber IN DEN FINGERN KRIBBELTS GEWALTIG...

Im übrigen denke/befürchte ich das WENN etwas dran sein sollte, unsereiner das sowieso nicht aufdecken oder durchleuchten könnte.

ABER EURE MEINUNG dazu würde mich schon interessieren.

Was denkt Ihr? Könnte diese Entwicklung wirklich auf einen Plan deuten um das Ziel der Ziele, unendlich Kohle zu scheffeln, zu erreichen (der Anstoss dazu konnte ja zufällig sein) Oder ist es NUR der Lauf der Dinge und die daraus resultierende Entwicklung und einige interpretieren da zuviel hinein?


Der Finch' machts...nicht die Milch :rolleyes:

Ich würde mich über eine rege Teilnahme freuen.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Bush.jpg


Anzeige



#2 Mitglied ist offline   mip.net 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 20:56

Was willst du sagen?
Das große Softwarefirmen die Viren und Würmen entwickeln und verbreiten?

#3 Mitglied ist offline   Mr. Finch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 127
  • Beigetreten: 07. April 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 20:57

Das ist VIEL zu einfach ausgedrückt ...

#4 Mitglied ist offline   mip.net 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 20:59

Wie meinst du das "zu einfach", dass willst du mit deinem Text ausdrücken, oder?

#5 _CrouCHo_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. August 2004 - 21:05

Zitat (mip.net: 18.08.2004, 20:56)

Was willst du sagen?
Das große Softwarefirmen die Viren und Würmen entwickeln und verbreiten?

nein, das meint er nicht.
obwohl das wohl eine tatscahe ist.
zeig mir jemanden, der daran zweifelt!

#6 Mitglied ist offline   Mr. Finch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 127
  • Beigetreten: 07. April 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 21:08

Ja, so in etwa...es wäre törischt eine so einfache "Bande" zu ziehen...soo doof sind "die" doch nicht, oder? :rolleyes:

#7 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 62
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Stralsund

geschrieben 18. August 2004 - 21:12

Also was genau wolltest du uns jetzt sagen?

Eine Theorie äußern die schon längst der Wahrheit entspricht?
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#8 Mitglied ist offline   patrick888 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.483
  • Beigetreten: 03. Juni 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 21:16

es sollte ein denkanstoß sein :rolleyes:

#9 Mitglied ist offline   Mr. Finch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 127
  • Beigetreten: 07. April 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 21:17

Ich möchte noch anmerken das ich kein Antiamerikanist bin (wenn es denn sowas gibt) ...aber deren Politik gereicht nicht gerade zu Ruhm (vor allen Dingen in der letzten Zeit)

Allerdings ist das wohl die einzige Weltmacht die "so etwas" ins Rollen bringen könnte.

@-=TheSuicider=-,

Theorien, Gerüchte etc. bringen uns nicht wirklich weiter...hat wer Beweise oder vieleicht Artikel deren Herkunft glaubwürdig scheinen?

Wir könnten ja mal anfangen zu sammeln :rolleyes:

#10 Mitglied ist offline   mip.net 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 21:22

an welche firmen denkt du da genau?

#11 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 62
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Stralsund

geschrieben 18. August 2004 - 21:23

Also soll ich das ganze jetzt als "Wir belegen Verschwörungstheorien gegen US-Softwaregiganten und Anti-Virenprogramm-Hersteller"-Thread ansehen?

Cool! gefällt mir!

Das mit dem antiamerikanist trifft auf mich zum Teil zu! Ich habe nicht direkt gegen die USA was, aber mit der derzeitigen Regierung / Politik dort bin ich ganz bestimmt nicht einverstanden und auch die Monopol-Stellungen großer softwarefirmen gehen mir allmählich auf den Geist!

Dieser Beitrag wurde von -=TheSuicider=- bearbeitet: 18. August 2004 - 21:24

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#12 Mitglied ist offline   Mr. Finch 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 127
  • Beigetreten: 07. April 03
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 21:40

Also an welche Firmen denke ich...?

Sagen wir mal so, vor ein paar Tagen habe ich gelesen: Bill Gates! Grösster Gönner der Geschichte oder der "Teufel auf Erden" ...hmm... Ein wenig bewundere ich den Mann, spendet JEDEN TAG 2,5 Millionen $ für wohltätige Zwecke...

...ABER...ist es vieleicht GENAU DAS was "die" wollen? Er ist ZU GUT um SCHLECHT ZU SEIN! Bloß keine Zweifel aufkommen lassen!

Nehmen wir mal Larry Ellison. Wie oft stosse ich auf Sätze die SO beginnen:"Syndikatsboss Larry Ellison kaufte..."

SYNDIKATSBOSS? Ist das nur ein Spruch oder mischt der Mann in ganz anderen Regionen die Karten? PRAHLEN einige schon mit Ihren "reizen" weil die denken das NICHTS mehr über Sie steht?

Was ist zB mit diversen "Bruderschaften" von denen wir wissen (Tatsache) das aus einer bestimmten mindestens 2 Präsidenten der Vereinigten Staaten daraus entstammen. Im übrigen sind deren Beziehungen viel weitreichender als man Ihnen zutraut (ich rede hier nicht von einer Hollywoodproduktion)

Leider habe ich den Namen vergessen...es gibt einen "Report" über die EXTREME Oberliega des amerikanischen Geldadel...UNGLAUBLICH in welcher (eigenen) Rechtswelt die leben. Da reicht ein normales Kopfschütteln bei weitem nicht mehr aus.

#13 Mitglied ist offline   mip.net 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 111
  • Beigetreten: 01. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2004 - 21:47

ich bewundere bill gates genau wie du. der mann hat ein milliarden imperium aufgebaut. linus torvalds hätte das vielleicht auch geschafft, aber das ist ein anderes thema.
ich hab nicht gewusst das bill gates tag täglich so viel geld spendet, dass ist natürlich eine große leistung, damit macht er sich natürlich bei vielen menschen beliebt. daran kann natürlich vieles faul sein.

was das mit den US-Präsidenten zutun hat weiß ich nicht.

#14 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 62
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Stralsund

geschrieben 18. August 2004 - 21:53

Lassen wir den Präsi mal außenvor der macht 'ne Sch***-Politik und ich denke das weiß der Großteil hier aber um den geht es nicht!

Klar kann man Billy Boy bewundern. aber ich bewundere Linus Torwalds noch viel mehr, da er die möglichkeit gehabt hat ebenso wie Bill Gates "sehr" viel Geld zu scheffeln aber er hat seine Entwicklung Opensource gemacht und ich finde, dass das wesentlich mehr bewunderung verlangt.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#15 Mitglied ist offline   DiNozzo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.444
  • Beigetreten: 13. Dezember 03
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. August 2004 - 21:54

Also der Denkanstoß gefällt mir, nur:
Sehen wir uns mal den Sasser an.

Das war ein deutscher Entwickler, und da hatten die Amis mal nicht ihre Finger im Spiel, also trifft deine Theorie hier nicht zu obwohl es sich um einen, wenn nicht sogar den größten Wurm (bisher?) handelte.

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0