WinFuture-Forum.de: [gelöst] Home-verzeichnis Leeren / Komplett Löschen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

[gelöst] Home-verzeichnis Leeren / Komplett Löschen


#1 Mitglied ist offline   Nerax 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 424
  • Beigetreten: 23. Mai 09
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dickes HB
  • Interessen:Musik (Folk, Rock, Gothic) , Spiele (MMORPG, Action, Shooter) , "Brainfood" sammeln , Essen & Ungerechtigkeiten aus der Welt schaffen !!!

  geschrieben 21. Mai 2010 - 11:26

Tach Community,

habe da mal 'ne recht, blöde Frage, aber vielleicht könnt Ihr mir ja fehlen :D

Die ursprüngliche Gesamtgröße meines (OpenSuse 11.2) Home-Verzeichnisses beträgt 19,1 GB.

Nach etlichen Wochen InterNet-Suche und dementsprechend vielen "Download's" von "gebrauchbaren Dingen" aus dem Netz beträgt der verfügbare Speicherplatz nun ca. 4,5 GB.

Für die Installation einer Anwendung "unter Opensuse 11.2" benötige Ich momentan aba ca. 7,5 GB, also
löschte bzw. sicherte Ich, die ganzen nutzvollen Downloads auf DVD, soweit so gut !!!

Trotz "gähnender Leere" in meinem Home-Verzeichnis wird mir aber, immer noch nicht mehr freier, verfügbarer Speicherplatz angezeigt, immer noch ca. 4,5 GB.

Frage: Wie Bitte, bekomme Ich meinen eigentlich freien Speicherplatz , in / aus meinem Home-Verzeichnis (ca. 19,1 GB) zurück um ihn wieder belegen zu können ? :rolleyes:

Mfg
Nerax

Dieser Beitrag wurde von Nerax bearbeitet: 21. Mai 2010 - 14:49

"Die Schatten kommen,wen der Rabe denTag verschlingt." "Wie Unrat in der Gosse sammeln sich in DeinemVerstand Substanzen der Unwirklichkeit.Sie lassen Deinen Geist an den Illusionen des Lebenskleben" - Amizaras Chronik LLI -
Avaaz.org

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   SpaceCowboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 762
  • Beigetreten: 17. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 21. Mai 2010 - 11:40

meinst du mit home tatsächlich dein /home/user verzeichnis oder /, also root?

mach doch mal
 du -sk ./* | sort -n | awk 'BEGIN{ pref[1]="K"; pref[2]="M"; pref[3]="G";} { total = total + $1; x = $1; y = 1; while( x > 1024 ) { x = (x + 1023)/1024; y++; } printf("%g%s\t%s\n",int(x*10)/10,pref[y],$2); } END { y = 1; while( total > 1024 ) { total = (total + 1023)/1024; y++; } printf("Total: %g%s\n",int(total*10)/10,pref[y]);}';


in deinem home-verzeichnis und unter /

dann kannst du schonmal die verzeichnisse eingrenzen die speicherplatz verbrauchen.
evtl. du mit 'du -sk ./.* ' ergänzen
have you tried turning it off and on again?
0

#3 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.940
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kingsvillage
  • Interessen:Frickeln

geschrieben 21. Mai 2010 - 11:44

@SpaceCowboy
nett...aber schau dir mal den Parameter h von du an. :rolleyes:

Ich nutze immer
du -sch /home/witi/
Kann man sich so gut merken. :D
0

#4 Mitglied ist offline   SpaceCowboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 762
  • Beigetreten: 17. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 21. Mai 2010 - 11:51

-h ist mir schon bekannt. aber innerhalb des ersten befehls wird es ja schon human readable gemacht.
ein einfaches du -sch ./xxx liefert halt leider keine einzelauflist der verzeichnisse.

edit:
hmm...
ich habs nochmal durchprobiert.

du -sh ./.* liefert auch einzelne verzeichnise aus.
aber ich könnte schwören dass ich schon systeme hatte bei denen das so nicht funktioniert hat?

Dieser Beitrag wurde von SpaceCowboy bearbeitet: 21. Mai 2010 - 11:53

have you tried turning it off and on again?
0

#5 Mitglied ist offline   Witi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.940
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kingsvillage
  • Interessen:Frickeln

geschrieben 21. Mai 2010 - 12:09

Zitat

aber ich könnte schwören dass ich schon systeme hatte bei denen das so nicht funktioniert hat?

Nicht, dass ich wüsste. Was aber nichts heißen muss.

Worauf du vielleicht hinaus willst, ist dass /* keine versteckten Ordner anzeigt.
0

#6 Mitglied ist offline   Ferrum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 10. Oktober 03
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Mai 2010 - 12:14

Wenn man die Festplatten- bzw. Ordnerbelegung auch über die GUI analysieren will, dann eignet sich hierfür übrigens Baobab hervorragend. Ist bei Ubuntu schon standardmäßig im Zubehör. Finde ich persönlich deutlich übersichtlicher als über Konsole, da man die Darstellung zu der bewährten Tree Map umschalten kann.

Dieser Beitrag wurde von Ferrum bearbeitet: 21. Mai 2010 - 12:16

0

#7 Mitglied ist offline   Nerax 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 424
  • Beigetreten: 23. Mai 09
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dickes HB
  • Interessen:Musik (Folk, Rock, Gothic) , Spiele (MMORPG, Action, Shooter) , "Brainfood" sammeln , Essen & Ungerechtigkeiten aus der Welt schaffen !!!

  geschrieben 21. Mai 2010 - 13:47

Tach,

also mit Hilfe von Befehl du bekomme Ich folge Info:

linux-vonbo:/home/MYNAME # du -sk ./* | sort -n | awk 'BEGIN{ pref[1]="K"; pref[2]="M"; pref[3]="G";} { total = total + $1; x = $1; y = 1; while( x > 1024 ) { x = (x + 1023)/1024; y++; } printf("%g%s\t%s\n",int(x*10)/10,pref[y],$2); } END { y = 1; while( total > 1024 ) { total = (total + 1023)/1024; y++; } printf("Total: %g%s\n",int(total*10)/10,pref[y]);}';

4K ./bin
4K ./mp3
8K ./public_html
48K ./Desktop
331M ./Documents
753.7M ./UrbanTerror
7.6G ./Down
Total: 8.7G

und / oder unter:

linux-vonbo:/home/MYNAME # du -sch /home/MYNAME
du: Zugriff auf „/home/MYNAME/.gvfs“ nicht möglich: Keine Berechtigung

14G /home/Ixuser
14G insgesamt

Das Verzeichnis mit der größten Speicherbelegung ist, wäre also ./Down mit 7,6 GB !!!

Die 7,6 GB kommen von einem Client aus dem Internet, den Ich genau von dort aus installieren möchte.
Wo aber bitte sind meine von 19,1 GB Homespeicher, eigentlich übrigen 10,4 GB hin ?

Im Homeverzeichnis werden doch eigentlich nur die Daten gespeichert , von denen Ich persönlich
will das sie dort gespeichert werden, oder ?

Kann sein das Ich 'n Gedankenfehler auf den Leim gegangen bin, mich irre , aber auch wenn Ich die Daten aus meinem Homeverzeichnis lösche , bekomme ich den freien, gelöschten Speicherplatz net wieder angezeigt bzw. kann diesen nicht wieder mit neuen Daten belegen. :rolleyes:

Freier verfügbarer Speicherplatz in ./home, trotz totaler Löschung aller Daten ca. 4,5 GB

Mfg
Nerax

Dieser Beitrag wurde von Nerax bearbeitet: 21. Mai 2010 - 13:51

"Die Schatten kommen,wen der Rabe denTag verschlingt." "Wie Unrat in der Gosse sammeln sich in DeinemVerstand Substanzen der Unwirklichkeit.Sie lassen Deinen Geist an den Illusionen des Lebenskleben" - Amizaras Chronik LLI -
Avaaz.org

0

#8 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Mai 2010 - 14:03

Da steckt nicht zufällig noch was im Papierkorb(normalerweise zu finden unter ~/.trash)?
0

#9 Mitglied ist offline   Ferrum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 10. Oktober 03
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Mai 2010 - 14:11

 

Beitrag anzeigenZitat (Nerax: 21.05.2010, 14:47)

Wo aber bitte sind meine von 19,1 GB Homespeicher, eigentlich übrigen 10,4 GB hin ?

Wenn du die Tipps von anderen ignorierst, ist dir leider nicht mehr zu helfen.
0

#10 Mitglied ist offline   Nerax 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 424
  • Beigetreten: 23. Mai 09
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dickes HB
  • Interessen:Musik (Folk, Rock, Gothic) , Spiele (MMORPG, Action, Shooter) , "Brainfood" sammeln , Essen & Ungerechtigkeiten aus der Welt schaffen !!!

  geschrieben 21. Mai 2010 - 14:48

Hi zusammen,

@Ferrum: Deine Antwort auf "Zitat" von Mir, versteh Ich nicht ganz. Bin nicht so der "Fenster-Fan".

@Witi & Space: 1s -1ahS $(find/home/BENUTZERNAME -type f -size +10000k) "Zeigt alle Datein die Größer als 10 MB sind"

Gab mir ein klein bissel mehr Aufschluss über meine verschwundenen GB's !!!! :rolleyes:

Mfg
Nerax
"Die Schatten kommen,wen der Rabe denTag verschlingt." "Wie Unrat in der Gosse sammeln sich in DeinemVerstand Substanzen der Unwirklichkeit.Sie lassen Deinen Geist an den Illusionen des Lebenskleben" - Amizaras Chronik LLI -
Avaaz.org

0

#11 Mitglied ist offline   Ferrum 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 10. Oktober 03
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Mai 2010 - 14:50

Beitrag anzeigenZitat (Nerax: 21.05.2010, 15:48)

@Ferrum: Deine Antwort auf "Zitat" von Mir, versteh Ich nicht ganz. Bin nicht so der "Fenster-Fan".

Es ist irrelevant ob du nun Fenster magst oder nicht. Du hast ein Problem und es wurde eine Möglichkeit genannt, mit der du deine Antwort innerhalb von 5 Minuten haben könntest.
0

#12 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.870
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 24
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Mai 2010 - 22:20

linux-vonbo:/home/MYNAME # du -sk ./* | sort -n | awk 'BEGIN{ pref[1]="K"; pref[2]="M"; pref[3]="G";} { total = total + $1; x = $1; y = 1; while( x > 1024 ) { x = (x + 1023)/1024; y++; } printf("%g%s\t%s\n",int(x*10)/10,pref[y],$2); } END { y = 1; while( total > 1024 ) { total = (total + 1023)/1024; y++; } printf("Total: %g%s\n",int(total*10)/10,pref[y]);}';

==
 du -h --max-depth=1 ~/



?
0

#13 Mitglied ist offline   SpaceCowboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 762
  • Beigetreten: 17. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Mai 2010 - 13:21

nicht ganz.
auf dem mac zB bekomme ich unterschiedliche ausgaben. abgesehen mal davon dass da der schalter zB -d ist.

wie gesagt - ich könnte schwören dass es systeme gibt auf denen es nicht anders (oder zumindest nicht so einfach) funktioniert.
evtl. solaris ohne gnu-tools.
have you tried turning it off and on again?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0