WinFuture-Forum.de: Problem Mit Ebay... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Problem Mit Ebay...


#1 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.931
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 45
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 12. Dezember 2009 - 12:30

...mal wieder...

moin,
ich habn problem mit ebay. und zwar hab ich für meinen vater krempel aus seiner sammlung vertickt. jetzt hat das ein schwede ersteigert oO

ich hab versandkosten von 3,90€ als päckchen in D angegeben. aber nach schweden werd ich 13.90€ los!!! der kerl hat sich wohl total verlesen, er wollte zuerst auch per paypal bezahlen, was ich garnicht angeboten hab. das hab ich ihm auch klar gemacht und dann hieß es "gib mal iban, bic bla" oO und da ist mir das erst mit schweden aufgefallen.

Angehängtes Bild: ebay.jpg
so war die auktion eingestellt.

kann ich dem jetzt einfach sagen "so nicht mein freund"? ich hab wirklich keine lust, jetzt noch beim versand draufzahlen zu müssen!!! hab ich irgend ne möglichkeit vom verkauf zurückzutreten? oder bin ich jetzt quasi gezwungen, das auch nach schweden zu verschicken? kann ich dann wenigstens die 13,90€ versand verlangen?

danke im vorraus,
lod14

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Max Power 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 427
  • Beigetreten: 24. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2009 - 12:34

Meiner Meinung nach kannst du problemlos die vollen Versandkosten verlangen, steht ja in der Auktion nur was von den Versandkosten innerhalb Deutschlands. Zudem steht in der Auktion ja dabei, dass der Artikel nur nach Deutschland verschickt wird. Wenn der Käufer das aber nach Schweden geschickt haben will muss er eben draufzahlen.
Du kannst ja auch schlecht die Versandkosten für jedes Land separat auflisten.

Dieser Beitrag wurde von Max Power bearbeitet: 12. Dezember 2009 - 12:35


#3 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.041
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 12. Dezember 2009 - 12:43

Du hast lediglich Kosten für Deutschland angegeben, von Versand nach Schweden steht da nichts.
Schreibe dem Käufer also eine Mail, dass der Gesamtbetrag inkl. Versand 15,40€ beträgt, und dass du sofort nach Geldeingang verschickst.

#4 Mitglied ist offline   HS-TGO 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.054
  • Beigetreten: 03. Dezember 06
  • Reputation: 3
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 12. Dezember 2009 - 19:45

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 12.12.2009, 12:43)

Du hast lediglich Kosten für Deutschland angegeben, von Versand nach Schweden steht da nichts.
Schreibe dem Käufer also eine Mail, dass der Gesamtbetrag inkl. Versand 15,40€ beträgt, und dass du sofort nach Geldeingang verschickst.

Genau.
Lod hat nur Versand nach Deutschland angegeben. Somit ist das Ganze unwirksam, außer LOD will es trotzdem nach Schweden verkaufen. Dann muss der Schwede aber extra löhnen, was ja wohl ganz klar ist.

Bring ihm das schonend bei und wenn er nicht drauf einsteigt gibts halt nischt.
Eingefügtes Bild

#5 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.931
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 45
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 12. Dezember 2009 - 20:48

ich hab ihm jetzt meine iban und bic geschrieben und vorher drauf hingewiesen, dass die versandkosten die ich angegeben hab sich nur auf den versand innerhalb von D bezogen was auch klar und eindeutig aus der auktion hervorging und nicht falsch zu verstehen war. wenn er die sachen haben will, soll er die ganzen portokosten tragen. wenn es ihm nicht passt, hab ich ihm angeboten vom kauf zurückzutreten ohne konsequenzen. ich meine fehler können jemdem mal passieren dass man was überließt.

#6 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 12. Dezember 2009 - 20:54

Beitrag anzeigenZitat (LoD14: 12.12.2009, 20:48)

ich meine fehler können jemdem mal passieren dass man was überließt.

So sehe ich das auch. Und für's nächste mal, es gibt, wenn du das Angebot reinstellst, die Möglichkeit ausländische Bieter generell auszuschließen...

#7 _Magguz_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 12. Dezember 2009 - 23:24

Nebenbei, ich finde ebay mittlerweile eh super ätzend...
Habt ihr in letzter Zeit mal nen Buch oder so verkauft? Dort darf man KEINE Versandgebühren mehr berechnen... Sauerei ist das...

D.h. auf deutsch: Ich verkaufe ein Buch, es geht für einen euro weg, muss dann für Bücherversand bei der Post 1,80€ löhnen und hab dann 80cent bei der ganzen Auktion drauf gelegt... Da schmeiße ich das Buch lieber fott...

sry für off-topic :)

Dieser Beitrag wurde von Magguz bearbeitet: 12. Dezember 2009 - 23:24


#8 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.931
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 45
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 13. Dezember 2009 - 00:17

jo, ich stell sowas immer jetzt für abholer rein und weise in der auktion darauf hin, dass die ware hier abgeholt werden kann und alternativ auch versand für x€ möglich ist (mit begründung, dass ebay mich zu diesem schritt zwingt, da ich gefahr laufe draufzahlen zu müssen). keine ahnung ob das "legal" ist, aber genau aus dem grund den du schilderst, mach ichs nicht anders.

naja, heut abend war ebay gut. keine ahnung, die leute scheinen alle besoffen am weihnachtsmarkt rumzuliegen oder sowas. aber hab heut ein paar japanische eisenbahnmodelle gekauft die deutlich unter dem normalen ebaypreis rausgingen.

andererseits, HD DVDs die ich vor 3-4 monaten für 1-2€ gekauft hab kriegste jetzt auf einmal nimmer unter 6-7-8€ oO wtf...

#9 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 13. Dezember 2009 - 00:31

Für was gibt es wohl Hood - die E-bay Alternative .

würden viele auf Hood aus weichen , sehe es für ebay lang nicht mehr so gut aus .

Ich Verkauf bei e-bay nix mehr

mfg mister x

#10 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 13. Dezember 2009 - 00:37

Das mit dem ksotenlosen Versand helebt man einfach auch -> sonstiges 0 kostenlos und dann in der Auktion sonstiges = kostenlose Abholung.

Dann als 2. Versandart was auch immer wählen und da geht dann auch jede Summe.

#11 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 13. Dezember 2009 - 01:06

Bei teureren Sachen kann man als kostenlosen Versand auch den Versand per DHL-Päckchen anbieten. Da das Päckchen dann nicht versichert ist, werden darauf wohl nur die allerwenigsten eingehen (insbesondere wenn man dieses betont (und warum man es macht) sowie darauf hinweist, dass die Sendung bereits für 60ct. mehr versichert wäre und getrackt werden könnte). Das wäre auch 'ne Alternative, wenn e-Bay die Möglichkeit "Abholen" als kostenlosen Versand abschaffen sollte. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Versandkosten und die zusätzlichen 45ct. e-Bay Gebühren, die dann entstehen, einfach auf den Startpreis drauf zu rechnen. Falls e-Bay aber weiter abkassieren sollte, werde ich mich ebenfalls nach 'ner Alternative umsehen. Auch wenn ich das nicht gerne machen würde, da ich in über 7 Jahren nie irgendwelche (ernsthaften) Probleme mit Bietern oder Verkäufern in der Bucht gehabt habe...

Dieser Beitrag wurde von EDDP bearbeitet: 13. Dezember 2009 - 01:26


Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0