WinFuture-Forum.de: Von Cd Auf Hdd Kopieren Geht Zu Langsam - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Von Cd Auf Hdd Kopieren Geht Zu Langsam


#1 Mitglied ist offline   fish 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 134
  • Beigetreten: 09. Februar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 22. November 2009 - 21:12

Ich habe hier eine Menge Dateien auf CD herumliegen, die ich heute auf meinen neuen Rechner kopieren wollte. Doch er kopiert die Dateien viel zu langsam. Im Schnitt schafft er nur 4MB pro Sekunde.
Zum System:
Mainboard: Gigabyte MA770T-UD3P
DVD-Brenner: LG Electronics GH22NS50, SATA
Festplatte: Samsung SpinPoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
Mein OS ist Windows 7 Professional. Chipsatztreiber habe ich gerade von der CD installiert. Das Laufwerk und die Festplatte sind per SATA angeschlossen. Die SATA-Kabel stecken auch alle richtig drin.
Muss ich irgendwas im BIOS umstellen?

(btw: Wusste nicht wohin mit dem Thema. Wenn es das Falsche Forum ist - bitte verschieben :rolleyes:)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.341
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 273
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Troisdorf

geschrieben 22. November 2009 - 21:36

Chipsatztreiber von der CD? Könnten u.U. uralt sein. Installier' mal die neusten von AMD/nVIDIA.
0

#3 Mitglied ist offline   fish 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 134
  • Beigetreten: 09. Februar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 22. November 2009 - 21:50

So, gerade eben die neuesten Treiber installiert und das Problem besteht weiterhin. Er fängt mit 1Mb/sek an und steigert die Rate bis auf 4Mb/sek. Dann sind die Daten vollständig kopiert...

Jemand noch 'ne Idee? :<
0

#4 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. November 2009 - 09:27

Also man sollte nie die Treiber von den Treiber-CDs installieren, da diese immer veraltet sind.

Rattert denn das Laufwerk? Wenn ja, ist es nicht verwunderlich. Denn dann wurden die Daten ungleichmäßig auf die CD gebrannt.

Ist das eine RW und ist sie überhaupt selbst gebrannt?
0

#5 Mitglied ist offline   ThreeM 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.493
  • Beigetreten: 22. Februar 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Hamburg

geschrieben 23. November 2009 - 09:58

Normal wäre eine theoretische Leistung von 7MB/s.

Bei Audio CD's commt noch die Fehlerkorrektur dazu, je nach Fimrware und Laufwerk können dort schon mal 2-3mb /sek abgezogen werden. Bei CD-RW's siehts noch schlechter aus.
Chuck Norris kann auch bei Winfuture klein geschriebene Themen erstellen!
0

#6 Mitglied ist offline   Flakey-HTF 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 470
  • Beigetreten: 03. Oktober 05
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Österreich

geschrieben 23. November 2009 - 22:32

mal eine ganz andere frage: wie groß ist die datei?

wenn die datei z.b. nur 50mb hat und am anfang der CD liegt wirst du nie 7 mb/sec bekommen. 7mb ist vermutlich der max. wert vom laufwerk und diesen bekommst du nur am äußeren rand der CD.

mfg
----1. Mai 1994----

Der gelbe Helm hat
für immer aufgehört
zu leuchten


blackweekend
http://www.ayrtonsenna.at
0

#7 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. November 2009 - 23:16

Also 48x liegt bei 8,27mb/sec - bei 52x also noch mehr -> 9+ MB/sec. Klar die CD wird von Innen nach Außen gelesen, da sind 4MB schon realistisch.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0