WinFuture-Forum.de: 2 Anschlüsse An Lautsprechereingang? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

2 Anschlüsse An Lautsprechereingang?


#1 Mitglied ist offline   Snoggi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 734
  • Beigetreten: 28. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:07

Hallo
Vorweg: Ich bin in der Audiotechnik nicht sehr bewandert, daher verzeit bitte, wenn ich nicht die richtigen Wörter für die Anschlüsse weiß.

Ich habe bei mir ein 2.1 System und möchte daran gerne einmal mein Laptop und zweitens über einen Kopfhörerausgang auch ein Digitalradio anschließen, um dann besseren Hörgenuss z haben. Gibt es da irgendeinen Adapter, sodass ich 2 grüne Kabel an die entsprechende Buchse am Soundsystem anschließen kann?
Es sollte schon gleichzeitig gehen, da ich nicht immer wechseln möchte

Danke schomal
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Summerboy1986 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.361
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 19
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:14

Ein Lautsprechersystem gleichzeitig an zwei Quellen anschließen?
Gehen könnte das, gefunden hab ich gerade nichts... andersrum 2 Buchsen auf einen Stecker kein Problem...
Jede Person,
die einer Straftat angeklagt ist,
gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer UnSchuld als unschuldig.

PC-Laden-Blog | Geschichten aus dem wahren Leben
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.259
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 253
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:16

Geht das nicht mit DIESEM Adapter?
0

#4 Mitglied ist offline   tobi89 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 280
  • Beigetreten: 26. Dezember 05
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:17

Ich denke er suchtso eine Art Y - Kabel. Links und rechts gehen 2 Eingänge rein, und unten gehts zur Box raus. Die 2 Kabel oben benötigen dann ein Loch und das Kabel unten zur Box ein Stecker.
0

#5 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:21

Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du zwei Klinkenstecker auf eine Klinkenbuchse. Ohne Schalter bzw. Elektronik dürfte das nicht funktionieren, weil sich die Signale überlagern und gegenseitig stören können. Du willst sicher sowas nur in die andere Richtung.
0

#6 Mitglied ist offline   Snoggi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 734
  • Beigetreten: 28. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:26

Ist das denn nicht genau das was ich suche?
Den Adapter in das Soundsystem und an die beiden Ausgänge das Radio und das Laptop !?
0

#7 Mitglied ist offline   Summerboy1986 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.361
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 19
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:40

Wenn dein Soundsystem ne Klinkenbuchse hat, dann ja!
Aber dann brauchst du ja zwei Klinkenkabel Stecker auf Stecker...
Jede Person,
die einer Straftat angeklagt ist,
gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer UnSchuld als unschuldig.

PC-Laden-Blog | Geschichten aus dem wahren Leben
0

#8 Mitglied ist offline   schiedungen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 318
  • Beigetreten: 18. Oktober 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:pc-gefrickel, blonde autos, schnelle frauen

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:40

Zitat

Ist das denn nicht genau das was ich suche?


das was männlich ist muss weiblich sein und umgedreht, sonst passts nich ^^
0

#9 Mitglied ist offline   Snoggi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 734
  • Beigetreten: 28. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Dezember 2008 - 21:59

Also an meinen Soundsystem ist ein einfacher grünumrandeter Anschluss mit Beschriftung "Audio Input"
0

#10 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Dezember 2008 - 22:01

Zitat

Du willst sicher sowas nur in die andere Richtung.


Zitat

Ist das denn nicht genau das was ich suche?

Physisch gesehen schon. Mit "andere Richtung" meinte ich die Signale. Wie schon gesagt, ist es kein Problem ein analoges Signal zu teilen (z.B. zwei Köpfhörer an einem Ausgang). Nur das Zusammenführen mit dem selben Y-Adapter, also quasi in die andere Richtung, wird so nicht ohne Probleme (s.o.) funktionieren. Alle Klarheiten beseitigt?
0

#11 Mitglied ist offline   Snoggi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 734
  • Beigetreten: 28. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Dezember 2008 - 22:06

Ja
0

#12 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Dezember 2008 - 22:14

Dann ist die Verwirrung also perfekt ;-)
0

#13 Mitglied ist offline   st_m 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 182
  • Beigetreten: 10. März 07
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Dezember 2008 - 22:25

VORSICHT, DAS KANN BEIDE GERÄTE ZERSTÖREN!!!!
Man kann nicht zwei Ausgänge zusammenschalten, und mit einem Eingang. Denn jeder der Ausgänge gibt eine andere Spannung auf das System, und das ist ein Kurzschluß.
Mag sein, die Ausgangsimpedanz ist so hoch, daß kein hoher Strom fließt und nichts kaputt geht, dann haben sie halt ein verzerrtes Signal.
Die einzig mögliche billig-Lösung ist, hinter jeden Ausgang einen Widerstand zu schalten. Wenn die Eingangsimpedanz Ihres Lautsprechers hoch ist, können Sie relativ hochohmige Widerstände verwennden, dann ist alles ok (und das Signal nur sehr schwach verzerrt).
Ansonsten bleibt nur ein Addierer mit Operationsverstärkern.
AUF KEINEN FALL EINFACH KABEL / STECKER ZUSAMMENLÖTEN!!!
0

#14 Mitglied ist offline   Snoggi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 734
  • Beigetreten: 28. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Dezember 2008 - 08:22

Zusammenlöten will ich das auch nicht. Dachte wie gesagt eher an einen Adapter. Wie sieht es denn hiermit aus?

Dieser Beitrag wurde von Snoggi bearbeitet: 04. Dezember 2008 - 08:25

0

#15 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Dezember 2008 - 12:49

entweder du nimmst einen switch oder nutzt den aux in des soundsys, wenn es einen hat. der schaltet, sobald eingestöpselt, den 'haupteingang' ab. aber vorsicht, es gibt auch lautsprecher, die diese schaltung nicht haben! das mit dem kopfhörer-ausgang habeich jetzt nicht so ganz kapiert, eine externe quelle kannst du daran jedenfalls nicht anschliessen.

klawitter
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0