WinFuture-Forum.de: Dvd, Bluray Und Co - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Dvd, Bluray Und Co Abspielen illegal?


#1 Mitglied ist offline   bartii 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.428
  • Beigetreten: 02. August 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. November 2008 - 19:18

Nabend,

wenn ich das hier lese:

http://www.heise.de/newsticker/Linux-API-f.../meldung/118940

stellt sich mir die Frage, warum dass eigentlich so ist.

Müssen Playerhersteller Lizenzkosten an die Godfather of Bluray und DVD zahlen, damit ihre Software das abspielen kann?

Sind die bad-/ugly-plugins für Gstreamer und VLC illegal bzw nicht ganz legal oder wie soll ich das verstehen?
Software is like sex. It is better when it's free.. (Linus Torvalds)
0

Anzeige



#2 _MCDX_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 16. November 2008 - 19:42

Natürlich müssen Funktionen für DVD und Blu-ray lizenziert werden.

Ich denke auch deswegen war zB ein XP ab Werk nie fähig, DVDs abzuspielen. (Vista kA)

Dieser Beitrag wurde von MCDX bearbeitet: 16. November 2008 - 19:43

0

#3 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. November 2008 - 20:20

auf DVD ist der film als Mpeg2 abgelegt, auf den Bluray als vc1 oder h264 irgendwas.

Diese codecs sind mit lizenzgebühren verbunden.
Deswegen gibts bei XP ohne zusatzprogramme keine möglichkeit ne dvd abzuspielen, da braucht man nero, powerdvd etc.

Vista Ultimate hat ein mpeg2 codec schon dabei, vista home z.b. nicht.

Wie das bei Bluray aussieht k.a.


Und auch bei Hardware die das decodieren kann werden gebühren fällig
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#4 Mitglied ist offline   Overflow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.408
  • Beigetreten: 13. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 16. November 2008 - 23:10

Codecs würde ich noch nicht mal für das größte Problem halten, da es dort ja durchaus freie Implementierungen gibt, vor allem für H.264 gibt es ja reichlich freie dekoder.
Das größte Problem ist eher der Kopierschutz, damit ein Player einen Blu-Ray key bekommt, muss er ja zumindest einige Schutzvorrichtungen herzeigen können, z.B. wenn die Disc fordert, das das Bild mit HDCP verschlüsselt sein muss.
Dürfte in der Linux-Community wohl eher auf zurückhaltende Begeisterung treffen, wenn dort HDCP, Protected-Audio/Video-Path etc. gefordert wird.
0

#5 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 16. November 2008 - 23:15

Ich versteh das so, dass damit das bloße Abspielen (Wiedergabe) einer Blue-Ray und nicht das Kopieren gemeint ist. Was soll daran illegal sein, wenn man sich eine legal gekaufte oder geliehene Blue-Ray DVD ansieht? Das mit den Lizenzgebühren der Playerhersteller könnte schon so sein ... und letztlich bezahlt doch der Käufer der neuen Grafikkarte ...

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 16. November 2008 - 23:18

0

#6 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.624
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 210
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. November 2008 - 23:17

Auf jeden fall hat Windows 7 hat einen h.264 und den sonnst noch viele codec mehr integriert

Beitrag anzeigenZitat (Computer: 16.11.2008, 23:15)

Ich versteh das so, dass damit das bloße Abspielen (Wiedergabe) einer Blue-Ray und nicht das Kopieren gemeint ist. Was soll daran illegal sein, wenn man sich eine legal gekaufte oder geliehene Blue-Ray DVD ansieht? Das mit den Lizenzgebühren der Playerhersteller könnte schon so sein ... und letztlich bezahlt doch der Käufer der neuen Grafikkarte ...


naja für den codec muss eine lizens bezahlt werden - das macht microsoft oder sonnst wer

Dieser Beitrag wurde von Ludacris bearbeitet: 16. November 2008 - 23:19

0

#7 Mitglied ist offline   bartii 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.428
  • Beigetreten: 02. August 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 16. November 2008 - 23:22

Beitrag anzeigenZitat (Ludacris: 16.11.2008, 23:17)

Auf jeden fall hat Windows 7 hat einen h.264 und den sonnst noch viele codec mehr integriert

Das weiß ich doch - sogar einen h264 encoder...

Aber das ist nicht die Frage, Linux ist kostenlos und bei MS bezahlst du irgendwo auch für den intigrierten Codec...
Auch gibs PowerDVD und co kg...

Aber unter Linux gibt es das nicht. Deshalb meine Frage...



@Computer:
Das Problem ist, dass DVD /BD mit kopierschutz sich nicht abspielen lassen.
Ursprung war der Artikel, wo Nvidia eben der API ermöglicht die Berechnung mit der Grafikkarte vorzunhmen, aber nur für MAterial ohne "Abspielschutz"

Dieser Beitrag wurde von bartii bearbeitet: 16. November 2008 - 23:24

Software is like sex. It is better when it's free.. (Linus Torvalds)
0

#8 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 62
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Stralsund

geschrieben 17. November 2008 - 06:26

Beitrag anzeigenZitat (Computer: 16.11.2008, 23:15)

Ich versteh das so, dass damit das bloße Abspielen (Wiedergabe) einer Blue-Ray und nicht das Kopieren gemeint ist. Was soll daran illegal sein, wenn man sich eine legal gekaufte oder geliehene Blue-Ray DVD ansieht? Das mit den Lizenzgebühren der Playerhersteller könnte schon so sein ... und letztlich bezahlt doch der Käufer der neuen Grafikkarte ...

Beitrag anzeigenZitat (bartii: 16.11.2008, 23:22)

Aber das ist nicht die Frage, Linux ist kostenlos und bei MS bezahlst du irgendwo auch für den intigrierten Codec...
Auch gibs PowerDVD und co kg...

Aber unter Linux gibt es das nicht. Deshalb meine Frage...
Die Lizenzgebühren bei DVDs fallen definitiv auf den MPEG2-Encoder an. Sicherlich gibt es auch freie Implementierungen, wie sie in den meisten Linux-Systemen verwendet werden, aber die gibt es auch für MP3s und Microsoft zog es dennoch vor, statt einer freien Implementierung lieber gar keinen (oder einen sehr schlechten (MP3)) Encoder in Windows XP zu implementieren.
Hinzu kommt dass DVDs zur Veröffentlichung von Windows XP längst noch nicht verbreitet waren, ebenso wie heute BDs (weshalb Vista wohl auch noch keinen Codec dafür besitzt).
Das Abspielen der DVD selbst ist nicht mit Lizenzgebühren verbunden (außer den Gebühren bei öffentlicher Vorführung, aber das ist was anderes). Bei BDs wird das genauso aussehen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 17. November 2008 - 16:01

Gezahlt werden muss in erster Linie für CSS und Macrovision, darüber hinaus darf das offizielle DVD-Logo auch nur nach einer Lizensierung genutzt werden. libdvdcss ist hierzulande - entgegen anderer Äusserungen - noch legal, da es dazu noch kein rechtskräftiges Urteil gibt.

Wer eine legale Filmlizenz durch den Erwerb einer DVD bezogen hat, sollte diese überall abspielen können - im Endeffekt, who cares, wo kein Richter...

Dieser Beitrag wurde von lustiger_affe bearbeitet: 17. November 2008 - 17:04

0

#10 Mitglied ist offline   maxfragg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 498
  • Beigetreten: 23. April 06
  • Reputation: 0

geschrieben 17. November 2008 - 16:31

naja dass problem ist in erster linie dass die LibDvdCss den kopierschutz von DVDs umgeht und seine funktion offenlegt, da die Opensource ist => 1. in deutschland wegen umgehung verboten und 2. international wegen der offenlegung einer geheimen technik die als betriebsgeheimnis gilt problematisch, die lizensen für die codecs sind da das geringste problem
0

#11 _lustiger_affe_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 17. November 2008 - 17:03

CSS ist kein Kopierschutz, wie oft denn noch. CSS ist lediglich ein Abspielschutz(was ja schon der Name an sich sagt), eingeführt von der DVD-CCA, um Kohle für offiziell lizensierte Player bekommen zu können - nur deshalb gibt es keine legalen und kostenlosen Player unter *nix. Der Kopierschutz ist Macrovision, da der aber nur ein Flag setzt, wird dieser so gut wie nicht mehr verwendet.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0