WinFuture-Forum.de: Pc-netzteile Werden Effizienter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Pc-netzteile Werden Effizienter


#1 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. April 2008 - 21:29

PC-Netzteile werden effizienter

Über 90 Prozent Wirkungsgrad sollen in wenigen Jahren schon als Standard gelten.
Anlässlich der 10ten Geburtstagsparty unser aller Lieblings-Hardware-Gerüchteküche Digitimes beteuerte der Chef des arrivierten Netzteile-Herstellers Delta Electronics, Yancey Hai, man werde innerhalb von drei bis fünf Jahren die Effizienz der PC-Netzteile massiv weiter verbessern. Heute schon sei die Mehrzahl der ausgelieferten Stromversorger für Server und Workstations nach dem 80Plus-Standard zertifiziert. In wenigen Jahren solle aber 90Plus gelten.

Vollständiger Artikel und Quellen
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   schrämp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 525
  • Beigetreten: 09. März 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:/dev/full

geschrieben 19. April 2008 - 03:10

effizientere Netzteile ... davon wird schon seit den 90igern geredet und bis heut ist nichts passiert

aber es wäre auf jeden Fall wünschenswert
I will never have what others have
there never was to be
but i made a sacrifice
in the cause o f liberty

You have your normal lifes to live
and thats as it should be
for you have some leisure time
please pause and think of me.

0

#3 _tank2346_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. April 2008 - 10:33

Wenn man sich den Stromverbrauch, die Stromkosten, die Umweltbelastung und den Verbrauch der natürlichen Ressourcen anschaut, ist das eine feine und notwendige Sache!!!
0

#4 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 19. April 2008 - 11:43

Man könnte ja auch einfach mal dazu übergehen, in stromsparende Hardware zu investieren...

Warum dass nicht passiert, ist mir genauso unverständlich, wie dass man immer schnellere Standard-CPUs baut, die trotzdem nicht mal annähernd an die Leistung von ein paar spezialisierten FPGAs herankommen...mal einen auf z.B. Video-Umwandlung spezialisierten FPGA auf jedem Board, das wäre mal ein Fortschritt, aber da werden Intel und AMD wohl einiges dagegen haben :D
0

#5 Mitglied ist offline   Internetkopfgeldjäger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.718
  • Beigetreten: 29. Januar 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen::-)

geschrieben 19. April 2008 - 21:30

Habe seit etwas über einem Jahr ein neues effizienteres Netzteil
und ein neue stromhungrige Grafikkarte,
die viel mehr Strom als die alte Grafikkarte verbraucht.

Aufgrund der stromhungrigen Grafikkarte wäre ich von einem
Strom-Mehrverbrauch von ca. 60 bis 70 Euro im Jahr ausgegangen.
Jedoch zu meiner großen Überraschung hat wohl das neue
Netzteil den immer teurer werdenden Strom so effizient
dem PC aufbereitet, das ich unter dem Strich sogar noch
Stromkosten trotz Strompeiserhöhung gespart habe,
jedenfalls bot mir meine letzte Strom-Jahresabrechnung
eine erfreuliche Überraschung.
Und das,
obwohl das alte Netzteil "nur" 365 Watt Leistungsstärke
hatte und das neue 600 Watt! :)

Computerauszeit habe ich mir übrigens nicht genommen,
das Biest rennt wie gewohnt auch Tagelang unter Vollast beim Compilern durch.
Für mich hatte sich das neue effizienter Netzteil gelohnt,
es ist leiser unter Last und scheint mir sogar zu helfen
Stromkosten zu sparen.

Ein Notebook wäre wohl noch sparsamer im Stromverbrauch,
aber ob ein Notebook auch gut Volllast verträgt,
nicht nur ein halbes Stündchen irgendein Ballerspielchen,
sondern öfter mal ein Woche durchgängig Volllast?


Gruß, Internetkopfgeldjäger

Dieser Beitrag wurde von Internetkopfgeldjäger bearbeitet: 19. April 2008 - 21:30

0

#6 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.925
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 44
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 19. April 2008 - 21:46

wie berechne ich eigentlich die leistung eines netzteils? sagen wir mal es hat ne eingangsspannung von 220v und 1,2A und ne ausgansspannung von 20V 2,5A. zieht es dann 264 oder 50 watt?
0

#7 Mitglied ist offline   Kenny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.427
  • Beigetreten: 22. September 03
  • Reputation: 13

geschrieben 19. April 2008 - 21:51

@LoD14 sind das echte werte? oder hat das NT mehr als nur den 20V ausgang?
wenn hinten nur 50A rausgehen gehen vorne je nach wirkungsgrad auch nicht sehr viel mehr rein... das zieht nicht immer die 264W aus der steckdose
"Irgendwat is ja immer."
0

#8 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.925
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 44
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 19. April 2008 - 21:52

isn notebook netzteil. ich kann dir nur sagen was draufsteht :) halt "Input 200-240V 1.2A 50- 60Hz 71-101VA; Output 20V 2.5A LPS

Dieser Beitrag wurde von LoD14 bearbeitet: 19. April 2008 - 21:55

0

#9 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. April 2008 - 21:53

Nach meiner schellen Berechnung wären es 50 Watt.
0

#10 Mitglied ist offline   Kenny 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.427
  • Beigetreten: 22. September 03
  • Reputation: 13

geschrieben 19. April 2008 - 22:03

das wird 50W rausgeben ans NB, aber warum sollte das 1,2A bei 220V eingangsseitig ziehen? der wirkungsgrad wäre mehr als mies!
ich hab grad mal geguckt was mein toshiba NT hat... 220v 2A und output 19v 6,3A das wäre auch nit besser... müsste man vielleicht mal nachmessen. kann mir nicht vorstellen, dass das teil 2A zieht
"Irgendwat is ja immer."
0

#11 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 19. April 2008 - 22:58

@Internetkopfgeldjäger
Um welches NT handelt es sich denn bei dir?
0

#12 Mitglied ist offline   Sebastian 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 985
  • Beigetreten: 21. März 07
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Niederbayern

geschrieben 20. April 2008 - 20:25

Ich habe auch ein Toshiba-Notebook und auch ähnliche Werte wie Kenny:

Zitat

Input: 100-240 V; 1,5 A; 50-60 Hz
Output: 15 V; 6 A


Wäre eine Leistung von 15 * 6 = 90 Watt.
Das ist aber nicht gerade wenig :-(.
0

#13 Mitglied ist offline   Internetkopfgeldjäger 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.718
  • Beigetreten: 29. Januar 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen::-)

geschrieben 21. April 2008 - 22:52

Beitrag anzeigenZitat (Großer: 19.04.2008, 23:58)

@Internetkopfgeldjäger
Um welches NT handelt es sich denn bei dir?


Hallo Großer,

es ist dies hier:
http://www.hartware....view_563_1.html

Wegen der neuen Grafikkarte war ein neues Netzteil notwendig,
das "Be Quiet" aus der "Dark Power Pro" Serie ist es geworden,
weil dieses auch eine -5 Volt Versorgung hat.
Den meisten modernen Netzteilen fehlt die -5Volt Versorgung,
die haben nur noch die +5 Volt Versorgung,
was diese Netzteile dann inkompatibel zu Mainboards macht,
bei denen eine -5 Volt Versorgung Voraussetzung ist.
Die Daten werden auf diesem Bild gezeigt:
http://www.hartware....views/563/4.jpg


Gruß, Internetkopfgeldjäger

Dieser Beitrag wurde von Internetkopfgeldjäger bearbeitet: 21. April 2008 - 22:53

0

#14 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2008 - 23:53

Hallo Internetkopfgeldjäger,

danke für deine Antwort.
Ich bin positiv erstaunt dass es effiziente NTs nicht erst seit kurzem gibt.
Auch fand ich hier eine interessante Übersicht mit der Effizienz von NTs - es gibt sie schon mit 87%.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0