WinFuture-Forum.de: Cd/dvd Laufwerk In Usb-hdd-gehäuse - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Cd/dvd Laufwerk In Usb-hdd-gehäuse


#1 Mitglied ist offline   Peacemaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 90
  • Beigetreten: 31. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hessen

  geschrieben 28. März 2008 - 22:28

Hallo,
meine Frage ist ob es möglich ist ein internes CD/DVD Laufwerk (IDE) an ein USB-Gehäuse anzuschließen auch IDE, wo vorher ein Festplatte drin war.

Ich kann es leider gerade nicht testen da ich beide Sachen ausgeliehen hab und ab und zu ein externes CD/DVD LW gebrauchen könnte.

Hat das schon mal jemand ausprobiert?

Gruß
peacemaker

Dieser Beitrag wurde von Peacemaker bearbeitet: 28. März 2008 - 22:35

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.939
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 283
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 28. März 2008 - 22:36

Jup, und es geht nicht, da die Festplatte anders angesteuert wird wie ein optisches Laufwerk.
Du brauchst also tatsächlich ein Gehäuse für optische Laufwerke, bei Ebay ab 10€ inkl. Versand...

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 28. März 2008 - 22:37

0

#3 Mitglied ist offline   Peacemaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 90
  • Beigetreten: 31. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hessen

geschrieben 28. März 2008 - 22:38

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 28.03.2008, 22:36)

Jup, und es geht nicht, da die Festplatte anders angesteuert wird wie ein optisches Laufwerk.
Du brauchst also tatsächlich ein Gehäuse für optische Laufwerke, bei Ebay ab 10€ inkl. Versand...


okay, Dankeschön

Dieser Beitrag wurde von Peacemaker bearbeitet: 28. März 2008 - 22:39

0

#4 Mitglied ist offline   Peacemaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 90
  • Beigetreten: 31. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hessen

geschrieben 31. März 2008 - 23:05

Beitrag anzeigenZitat (Samstag: 28.03.2008, 23:36)

Jup, und es geht nicht, da die Festplatte anders angesteuert wird wie ein optisches Laufwerk.
Du brauchst also tatsächlich ein Gehäuse für optische Laufwerke, bei Ebay ab 10€ inkl. Versand...


ich hab jetzt meine USB-Festplatte wieder bekommen und hab die HDD druch ein DVD-Laufwerk ersetzt. Das LW funktioniert ohne Probleme. Wird sofort erkannt und CD/DVD lassen sich lesen.

Gruß
Peacemaker

Dieser Beitrag wurde von Peacemaker bearbeitet: 31. März 2008 - 23:06

0

#5 _asterx_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. April 2008 - 10:01

Wäre ein Wunder wenn es nicht gegangen wäre. Jeder schnöde IDE to USB Konverter packt das.
0

#6 Mitglied ist offline   Peacemaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 90
  • Beigetreten: 31. Januar 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hessen

geschrieben 01. April 2008 - 10:12

Beitrag anzeigenZitat (asterx: 01.04.2008, 11:01)

Wäre ein Wunder wenn es nicht gegangen wäre. Jeder schnöde IDE to USB Konverter packt das.


Ich war mir nicht sicher, deswegen hab ich gefragt und die erste Antwort die ich bekommen hab war "nein geht nicht". Dann wollte ich es klar stellen. Soll ja auch Leute geben die das gleiche versuchen.
0

#7 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.939
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 283
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 01. April 2008 - 15:55

Hm, dann tut es mir leid, finde es aber dennoch kurios.
Als ich meine Festplatte in mein Gehäuse für optische Laufwerke einbaute funktionierte es nämlich nicht, sie lief immer nur kurz an und das wars, Schicht im Schacht, Erkennung 0.
Von daher ging ich davon aus das es grundsätzlich nicht funktioniert.
0

#8 _asterx_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. April 2008 - 17:52

Das hört sich dann eher nach einem verabschiedenden Netzteil an, hatte schon mehrfach solche ext. Platten in den Fingern mit solchen Problemen ( bei allen war nach dem knacken des Netzteiles matschige Kondensatoren zu finden ).
0

#9 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.939
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 283
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 01. April 2008 - 19:52

Unwahrscheinlich, mit dem optischen Laufwerk funktioniert es ja weiterhin.
0

#10 _asterx_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. April 2008 - 22:16

Kann gut sein, die Festplatte hat aber eine höhere Stromaufnahme.
0

#11 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.939
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 283
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 02. April 2008 - 16:43

Hm? Das wär mir aber neu das ein DVD-Brenner weniger Strom verbraucht als eine Festplatte?
Sagen wir mal es wäre so, das Netzteil liefert 24W (2 Ah bei 12 Volt), und das sollte eigentlich locker für drei Festplatten und ein optisches Laufwerk ausreichen.
0

#12 Mitglied ist offline   zx6-axl 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 09. Februar 08
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hazienda de Oberletha

  geschrieben 02. April 2008 - 19:48

@ Samstag
du meinst sicher A und nicht Ah, dat gibbet bei bakterien.

und das mit den 24Watt/2A bezieht sich auf die gesamt stromaufnahme, also aller elektrischen verbraucher und nicht auf das was der controller an die hdd/dvd (die brauchen nämlich nur mA zum anlaufen). viel entscheidener ist die stromaufnahme immo des eischaltens/einstöpselns, die Pleiades Super S-Combo braucht da schon mal 26Watt und das reicht dann eben nicht mehr bei 2A/12V. also reines glücksspiel obs klapp oder nicht wenn das ex-gehäuse nicht für beide sachen zur benutzung freigegeben ist. passt meistens ja auch nicht oder sieht zumindest beschissen aus mit dem riesen loch vornewenn ich ne hdd in ein dvd gehäuse stecke ;)
mfg
0

#13 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.939
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 283
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 02. April 2008 - 20:29

Nö, ja, nein, ich meine eigentlich schon Ah, Amperestunden, also die Ladungsmenge, die innerhalb einer Stunde durch einen Leiter fließt. Aber eigentlich ja, stimmt schon, es interessiert hier ja weniger Zeit * Stärke, sondern tatsächlich verfügbare Stärke, und die wird in A angegeben.
Wie auch immer, die 2A beziehen sich nicht auf die Gesamtstromaufnahme des Netzteiles, die liegt laut Herstellerangeben bei 0,65 A max bei 110-240Volt (156 W max.? Naja, mit Vorsicht zu geniessen...), sondern auf die Abgabemenge des Netzteils, und die liegt bei 12V 2A, also 24 Watt.
Tut aber eigentlich auch nichts zur Sache, da ein 5,25" Ide-DVD-Brenner immer mehr Strom benötigt als eine 3,5"-Ide-Festplatte, sei es zum anlaufen oder im Betrieb, ergo muss es am Controller liegen, der nur optische Geräte, aber keine FP unterstützt, da aufgrund der geringeren Stromaufnahme der FP sogar noch 1-2 Watt Reserve verfügbar sein müssten.
Desweiteren ist das sowieso ein unsynchronisiertes Netzteil, von daher ist es ihm eh problemlos möglich kurzzeitig auch mal 5-10 Watt mehr zur Verfügung zu stellen.

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 02. April 2008 - 20:31

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0