WinFuture-Forum.de: [NB]Welches Business Notebook? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[NB]Welches Business Notebook?


#1 Mitglied ist offline   BiG-BennY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 602
  • Beigetreten: 19. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 21. Oktober 2007 - 15:35

Hey Leute,

ich wollte ich fragen, welches Business Notebook ihr mir empfehlen könntet?
Welche sind da die besten Marken, die nicht nach 2-3 Jahren kaputt gehen?

mfG


//ediT//

ahja Buget ist bis 1000€! Sollte aber bitte weniger sein.

Dieser Beitrag wurde von BiG-BennY bearbeitet: 21. Oktober 2007 - 15:36

Thanks for reading my Post!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Lofote 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.526
  • Beigetreten: 24. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 21. Oktober 2007 - 16:24

Viele schwören auf Lenovo, ich kann aber deren Tastaturlayout absolut nur boykottieren.
Toshiba Tecra sind ebenfalls relativ beliebt.
Beide werden aber wohl deinen Preisrahmen sprengen.

Aber einen Sony VAIO der BX-Serie müsste in deinem Preisrahmen sein. Wir haben hier mehrere im Einsatz und keiner hatte bisher ein hardware-verursachtes Problem.
0

#3 Mitglied ist offline   BiG-BennY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 602
  • Beigetreten: 19. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 21. Oktober 2007 - 17:38

Habt ihr vieleicht ihr link oder so? IBM wäre schon cool! ;)
Thanks for reading my Post!
0

#4 Mitglied ist offline   patrikschmid91 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 20. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Oktober 2007 - 18:07

http://www.pc.ibm.com/de/thinkpad/


Brauch mein Notebook zwar hauptsächlich zu Hause und in der Schule, hab aber auch ein Thinkpad. Ich kanns absolut empfehlen. Einzig der Preis ist ein wenig gesalzen, aber es lohnt sich!

Für welchen Einsatzbereich soll denn das Notebook sein? Musst du es viel mit dir herumtragen? Muss eine Tablet-PC Funktion vorhanden sein?

edit: uups, hab erst danach deinen angegebenen Preisrahmen gesehen, somit dürfte Lenovo wohl entfallen.

Dieser Beitrag wurde von patrikschmid91 bearbeitet: 21. Oktober 2007 - 18:10

0

#5 Mitglied ist offline   BiG-BennY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 602
  • Beigetreten: 19. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 21. Oktober 2007 - 18:11

Also es soll eingntlich nur für Office und Internet sein.
Nein es wird nicht oft herumgetragen.

//ediT//

trotz des preises werde ich sie mir mal angucken

Dieser Beitrag wurde von BiG-BennY bearbeitet: 21. Oktober 2007 - 18:12

Thanks for reading my Post!
0

#6 Mitglied ist offline   BiG-BennY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 602
  • Beigetreten: 19. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 21. Oktober 2007 - 18:23

Was sagt ihr zu dem hier?

http://www.amazon.de/gp/product/B000W2Y20U...ASIN=B000W2Y20U
Thanks for reading my Post!
0

#7 Mitglied ist offline   elektriker2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 190
  • Beigetreten: 11. Juni 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Tübingen

geschrieben 21. Oktober 2007 - 18:58

Die Z-Serie ist halt recht groß und schwer, da sie 15,4 Zoll hat. Stabilität ist aber auch sehr gut. Kommt halt drauf an ob du was mobiles willst, oder mehr ein Desktop Ersatz. Also Business Book würde ich aber auch ein Lenovo/IBM Thinkpad empfehlen. Kannst ja mal bei notebooksbilliger nach ne R-Serie schauen, R60 laufen grade aus, vielleicht kriegst da was günstiges.http://www.notebooksbilliger.de/index.php/notebooks/ibmlenovo/thinkpad_r52r60 Achtung: Die Xxxe Modelle haben keinen Dockingstation Anschluss.

Gruß
IBM Thinkpad T60 14" | 1,83GHZ Core 2 Duo | ATI Mobility Radeon X1300 | SXGA+ | 160GB HDD | 3GB Ram | Fingerprint | BT | Vista Business
0

#8 Mitglied ist offline   patrikschmid91 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 20. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Oktober 2007 - 20:55

http://www.notebooksbilliger.de/product_in...ad_r60e_uq1kcge


Ist das billigste der R Serie, das ich gefunden habe. Wenn du wirklich nur Office Programme nutzen willst und im Internet surfen, sollte es ausreichen.

Nachteil bei der R-Serie ist halt, dass die Garantiezeit auf ein Jahr beschränkt ist. Diese kann allerdings mittels eines Servicepacks erweitert werden.
0

#9 Mitglied ist offline   bartii 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.428
  • Beigetreten: 02. August 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Oktober 2007 - 21:00

Beitrag anzeigenZitat (Lofote: 21.10.2007, 17:24)

Viele schwören auf Lenovo, ich kann aber deren Tastaturlayout absolut nur boykottieren.

Ist der einzige Hersteller neben Apple, der ein vernünftiges Tastaturlayout hat.

Nicht diesen Schrott, wo noch Sonderzeichen zwischen die shift gequetscht werden und die Entertaste irgendso ein halber Krüppel ist.

Deswegen kauf ich mir keine neue Tastatur, weil die alle ein Tastaturlayout haben an das man sich neugewöhnen muss und man nicht im dunkeln loslegen kann.

Ein Thinkpad ist glaube ich von der Preis/Leistung nichts für dich. (Außer vielleicht die R-Serie)
Ansonsten kann ich die ThinkPads nur empfehlen!
Wenn du nur Office/Schule nutzt.

Dieser Beitrag wurde von bartii bearbeitet: 21. Oktober 2007 - 21:01

Software is like sex. It is better when it's free.. (Linus Torvalds)
0

#10 Mitglied ist offline   BachManiac 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.476
  • Beigetreten: 10. August 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wels-Land

geschrieben 21. Oktober 2007 - 21:51

Wenn du das beste Businessnotebook willst, für Office / Internet usw, dann nimm das, wenn es sich irgendwie preislich ausgeht:

http://geizhals.at/d...nd/a267046.html

(das günstigste T61)
Lenovo / IBM Thinkpad W500 2,8 GHZ Core 2 Duo | ATI FireGL v5700 | WUXGA LED Mod | 1TB HDD, 128GB SSD | 8GB Ram
0

#11 Mitglied ist offline   BiG-BennY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 602
  • Beigetreten: 19. Januar 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 21. Oktober 2007 - 21:56

Beitrag anzeigenZitat (BachManiac: 21.10.2007, 22:51)

Wenn du das beste Businessnotebook willst, für Office / Internet usw, dann nimm das, wenn es sich irgendwie preislich ausgeht:

http://geizhals.at/d...nd/a267046.html

(das günstigste T61)


Der sieht nicht schlecht aus. werde es mal überdenken!

danke für all eure tipps!
Thanks for reading my Post!
0

#12 Mitglied ist offline   Lofote 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.526
  • Beigetreten: 24. August 04
  • Reputation: 1

geschrieben 21. Oktober 2007 - 22:55

Zitat

Ist der einzige Hersteller neben Apple, der ein vernünftiges Tastaturlayout hat.

Nicht diesen Schrott, wo noch Sonderzeichen zwischen die shift gequetscht werden und die Entertaste irgendso ein halber Krüppel ist.

Ich denke, du scherzt!? Also jeder ThinkPad, den ich kenne (und von denen hab ich geredet, Lenovo 3000 kann ich nicht sagen, sorry das ich das nicht näher spezifiziert hab) hat zwei krasse Fehler:
- ESC ist über F1. Welche Tastatur hat das noch? Als Standard bei QWERTZ-Tastaturen ist definiert: ESC ist oben links, daneben die F1-Taste. Nicht mal IBM-PS2/USB-Tastaturen hatten diesen Fehler!
- Fn ist links unten. Jeder Standard-Tastaturfinger erwartet dort die Strg-Taste. Die ist dort nämlich standardmässig bei QWERTZ-Tastaturen definiert.
Mag schon sein, dass die RETURN-Taste ok ist, die ist aber auch bei vielen Konkurrenten ok. Also nix besonderes.
Ungewöhnliche Sonderzeichen zwischen die Shift kann ich zumindest bei Sony auch nicht entdecken, mag schon sein, dass andere das machen.
Nichts desto trotz: Zwei Punkte, wo ThinkPad sich tatsächlich an den Standard hält gegenüber zwei kritischen Minus-Punkten... ne sorry, da geht irgendwas nicht auf bei deiner Rechnung.
Leute, die außer für Text nur die MAus verwenden und von F-Tasten, Strg-Tasten etc. nichts wissen, für die mag das egal sein. Für den Rest: Finger weg von ThinkPad, es sei denn man arbeitet nie wieder mit Standard-Tastaturen, sondern nur noch mit dem ThinkPad-Tastaturlayout.
0

#13 Mitglied ist offline   BachManiac 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.476
  • Beigetreten: 10. August 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wels-Land

geschrieben 22. Oktober 2007 - 09:15

Nunja, der eine findet die Positionen der ESC- und FN-Tasten ein K.O.-Kritierium (wobei ihm dann aber ein einziger Tastaturblock ohne jegliche Unterteilung der Tasten dann wieder egal ist), der andere nicht.

Ist also Geschmackssache. :ph34r:

Dieser Beitrag wurde von BachManiac bearbeitet: 22. Oktober 2007 - 09:25

Lenovo / IBM Thinkpad W500 2,8 GHZ Core 2 Duo | ATI FireGL v5700 | WUXGA LED Mod | 1TB HDD, 128GB SSD | 8GB Ram
0

#14 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 22. Oktober 2007 - 09:59

Muss Lofote da zustimmen, die FN-Taste ist extremst bescheuert positioniert - für mich. Dummerweise lässt diese sich meistens nicht auf eine andere Taste mappen. ESC ist auch nicht so der Bringer, v.a. wenn man z.B. unter *nix mit vim arbeitet, allerdings kann man diese ja mappen, bei mir ist Caps-Lock=ESC.
Bei meinem Tecra hat mich damals gestört, dass die Win-Taste rechts oben angeordnet war, ka ob das immer noch so ist. Mit der Tastatur in meinem Sony bin ich ziemlich zufrieden, ausser dass der Cursor-Block neben hoch,runter,links,rechts auch mit pos1,ende,pgup,pgdown belegt ist(via FN), dass ist allerdings dem Sub-Faktor mit 11,1" geschuldet.

Wenn 1k€ wirklich das Limit ist, würde ich überlegen, ob es Sinn ergibt - je nachdem wieviele Books man braucht - sich ein/mehrere refurbished Books zu besorgen. Da gibt's recht viele gute und günstige Books, hauptsächlich von IBM, Toshiba, HP und Apple.
0

#15 Mitglied ist offline   bartii 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.428
  • Beigetreten: 02. August 05
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Oktober 2007 - 11:04

Stimmt, die FN-+ESC Taste hab ich jetzt nicht bedacht, ich meinte eher die Sonderzeichen und Shift + Co KG.

Generel hab ich von Asus und manchen Toshiba geredet. Sony kenne ich nicht.

Was aber bei den meisten Notebooks fehlt, ist der Trackpoint - ich finde man kann eher auf das Touchpad verzichten, als auf diesen.
Echt genial das Ding.

Lenovo kann man nichts vorwerfen - im Vergleich zu IBM, außer dass sie jetzt, im Gegensatz zu IBM, die sich nie "entschieden" haben für ein O/S, die Windowsfalgge auf die Thinkpads druckt.

Dieser Beitrag wurde von bartii bearbeitet: 22. Oktober 2007 - 11:06

Software is like sex. It is better when it's free.. (Linus Torvalds)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0