WinFuture-Forum.de: Myspace Durchschnüffelt Persönliche Daten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Myspace Durchschnüffelt Persönliche Daten


#1 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 20. September 2007 - 15:28

MySpace durchschnüffelt persönliche Daten

Das bekannte Portal will bald personalisierte Werbung anbieten. Dazu wird die Community schon mal durchsucht, um die persönlichen Vorlieben der Nutzer zu erfassen.
Nach einer sechsmonatigen Testphase will MySpace nun Werbung maßgeschneidert an die persönlichen Interessen seiner 110 Millionen Nutzer anpassen. “Wir sind mir einer unglaublichen Menge an Informationen über die Vorlieben, Abneigungen und Leidenschaften unserer Nutzer gesegnet”, erzählt ganz unbefangen Peter Levinsohn, Präsident des MySpace-Eigentümers Fox Interactive Media, der New York Times.
Datenschützer zeigen sich in Anbetracht dieser Entwicklung besorgt. “Das Problem ist, dass durch personalisierte Werbung sehr gezielt manipuliert werden kann und die meisten Menschen sich darüber nicht im Klaren sind”, kritisiert Christian Leitner von der Datenschutzorganisation Quintessenz.

Vollständiger Artikel und Quelle
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   schrämp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 525
  • Beigetreten: 09. März 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:/dev/full

geschrieben 20. September 2007 - 19:23

ob da wirklich geschnüffelt wird glaub ich jetzt nicht, wie bei gmail wird zu Stichwörtern Werbung eingeblendet, is ja nicht so als würd da einer rumsitzen sich alle 110 mio Profile durchlesen und dazu dann Werbung schalten

und wenn du es in dein MySpace Profil einträgst kanns doch sowieso jeder lesen oder zumindest jeder registrierte User
I will never have what others have
there never was to be
but i made a sacrifice
in the cause o f liberty

You have your normal lifes to live
and thats as it should be
for you have some leisure time
please pause and think of me.

0

#3 _asdofih_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. September 2007 - 19:38

Jeder der um sorge seiner privtasphäre, seinen daten usw. ist, hat sich bei sowas garnicht erst zu regestrieren. Leute die das nicht so ernst nehmen, haben ihren spass damit. Das ist auch gut so.

Anders gesehen ist man nirgendwo im internet mehr sicher von erfassung seiner daten. jede aktuelle forumsoftware ist so gesehen eine potentielle gefahr, vollkommen unabhängig welcher name dahintersteckt oder sie anwendet.

Jede regestrierung auf irgendeiner plattform wird früher oder später zur folge haben das bestimmte dinge zu personalisierung angewendet wird. In erster linie werbung.

Und im Prinzip sollte jeder selbst zu dem gedanken kommen das plattformen die sich ein solziales netzwerk bezeichnen nicht grade sampft mit den erfassten daten umgehen. nicht um sonst ist es das was es ist.

Dieser Beitrag wurde von asdofih bearbeitet: 20. September 2007 - 19:39

0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.919
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 759
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 20. September 2007 - 19:58

Beitrag anzeigenZitat (schrämp: 20.09.2007, 20:23)

is ja nicht so als würd da einer rumsitzen sich alle 110 mio Profile durchlesen und dazu dann Werbung schalten


Naja wofür gibt es Bots wenn mannse nicht nutzt :)

Infos haben die.... Fragt sich nur welche und wieviele :)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0