WinFuture-Forum.de: Autom. Mountbefehl Im Kontextmenü Der Laufwerke (explorer) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Autom. Mountbefehl Im Kontextmenü Der Laufwerke (explorer)


#1 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 01. April 2007 - 22:31

Folgendes möchte ich unter WindowsXP realisieren:

Im Kontextmenü jeden Laufwerks soll ein Mount-Befehl stehen. Linux User wissen und kennen es, da dort sofort und ohne Nachfrage Laufwerke ge-Mountet (eingebunden) und UnMountet (ausgehangen) werden können.
Bis jetzt habe ich immer folgenden Weg gewählt:

Mit Mountvol alle CLSID-Werte aller Laufwerke aus der Regestry ausgelesen, und dann nach folgendem Muster in den entsprechenden Laufwerkspfad (*.reg-Datei) eingetragen, hier als Beispiel Floppy-Laufwerk A:


[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\Mount A]
@="Mount A"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\Mount A\command]
@="C:\\Windows\\System32\\Mountvol.exe A: \\\\?\\Volume{00000000-0000-0000-0000-000000000000}\\"

(00000000-0000-0000-0000-000000000000 = CLSID-Wert der von Mountvol ausgegeben wird )

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\Mount B]
@="Mount B"
.....
usw.


Dies ist mir aber zu mühsam, da ich jedesmal bei einer Neuinstallation, Zweitrechner usw. sämtliche CLSID-Schlüssel wieder auslesen und in die *.reg eintragen muß!

Daher möchte ich jetzt folgendes realisieren:

1. es soll spezifisch für jedes Laufwerk im Kontextmenü nur der einzelne Eintrag => "Mount" erscheinen,
2. dieser sollte den entsprechenden CLSID-Wert des Laufwerks aus der Regestry entsprechend auslesen und als CLSID-Schlüsselwert in den Mountbefehl eintragen.

Ich möchte dazu keine Batchdatei oder ein Script verwenden!!!


Für den UnMount-Befehl sieht das so aus:

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\Unmount]
@="Unmount => NIE C: !"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell\Unmount\command]
@="C:\\Windows\\System32\\Mountvol.exe %1 /d"

( NIE C: ! steht nur als Erinnerung im Kontextmenü, um ein versehentliches aushängen (unmounten) des Laufwerks zu verhindern!)

siehe Photo: [attachment=19050:Mount_NEU.jpg]

Möchte nur noch darauf hinweisen, das das manuelle Prozedere funktioniert, ich aber nach der o. a. Lösung suche. Hoffe darauf, dass es vielleicht schon jemand selber realisiert hat oder eine Lösung anbieten kann.
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   wicht 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 86
  • Beigetreten: 07. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 03. April 2007 - 23:24

Mahlzeit!

Ich glaube, sowas bekommst Du so mit statischen Einträgen nicht hin. Für so einen Zweck müsste man sich eine Shell-Extension zusammenbauen, aber das braucht Programmierkenntnisse... Weiss nicht wie es da aussieht. Ein Beispiel in Delphi habe ich irgendwo mal gefunden, vielleicht habe ich es auch noch hier...

Vielleicht hilft dir das..

Edit: Wieso das ganze eigentlich? Laufwerke verschlüsselt oder sowas? Und wie macht man den Explorer so cremig, sprich Laufwerksbuchstaben vor Namen, überflüssiges raus, "Privater Ordner" rein? Danke :wink:

Dieser Beitrag wurde von wicht bearbeitet: 03. April 2007 - 23:27

0

#3 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 04. April 2007 - 11:31

Zu 1. (Laufwerksbuchstaben vor Namen)

Regestry-Eintrag unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer

Reg_DWORD => ShowDriveLettersFirst
Wert 4

Zu 2. (überflüssiges raus)

Einfach im Explorer unter Arbeitsplatz auf der rechten Fensterseite, alle Einträge wie Typ, Gesamtgrösse, Freier Speicher deaktivieren.

zu3. (Privater Ordner)

Regestry-Eintrag unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\ControlPanel\NameSpace

Neuen Schlüssel anlegen und die CLSID für den "Privaten Ordner" eintragen

zu 4. (Laufwerken eigene Icons zuweisen)

Regestry-Eintrag (hier als Beispiel für Floppy A:)

unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer

Folgenden Schlüssel anlegen => DriveIcons
darunter Schlüssel anlegen => A
darunter die Schlüssel => DefaultIcon und => DefaultLabel anlegen
Unter DefaultIcon, Pfad zur gewünschten Icon Datei eintragen z. B. C:\Windows\system32\Shell32.dll,0
Unter DefaultLabel, Name des gewünschten Namens eintragen z. B. "Floppy"
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

  geschrieben 06. April 2007 - 15:06

;) Hat den keiner einen Lösungsansatz?
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   wicht 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 86
  • Beigetreten: 07. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 06. April 2007 - 19:29

Hi!

Erstmal danke für deine Hinweise :D .
Also, wie gesagt, ich zumindest denke, dass man so eine dynamische Geschichte nicht ohne Shell-Extension bauen kann... Sorry :D
0

#6 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 994
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 33
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Area 51

geschrieben 07. April 2007 - 21:51

Bitte, bitte! Werde trotzdem mal warten, ob noch einer einen funktionalen Ansatz hat.
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0