WinFuture-Forum.de: Knall Oder Ist Soetwas Möglich? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Knall Oder Ist Soetwas Möglich?

#1 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

  geschrieben 31. Mai 2005 - 13:55

Hallo

Wir haben am Wochenende einen Familienrat abgehalten, weil wir uns große Sorgen um einen (für mich) Neffen machen. In letzter Zeit behauptet er (u.a.) immer öfter, er sei davon überzeugt, sein Telefon werde abgehört. Er lebt in Scheidung, welche mit sehr viel Ärger verbunden ist. Nun könnte es ja sein, dass die Scheidung – die er nicht wollte und die nicht von ihm aus geht – ihn psychisch so belastet, das er nun eine Art Verfolgungswahn entwickelt. Andererseits gibt es ja die tollensten Dinge, vor allem, wenn ich lese, was man mit Computern so alles anstellen kann. Außerdem macht er auf mich keinen abgehobenen Eindruck.

Nun war er gestern noch mal bei mir und ich fand, was er so berichtete, ist schon nachdenkenswert. Zwei Beispiele von vielen, vielen:
Er besprach mit er mit seinem Anwalt am Telefon eine Vorschlag. Als es dann zu einem Gespräch mit der Gegenseite kam und dieser Vorschlag von seinem Anwalt der Gegenseite unterbreitet wurde, hatten diese alle dazu benötigten Unterlagen parat. Dabei handelte es sich aber nicht um Unterlagen, die man einfach so zur Hand hat.
Oder er hatte mich angerufen und gefragt, ob er mit seinen Kindern am Wochenende bei uns sein kann, was ich bejahte. Als er seine Kinder abholen wollte, bekam er zu hören, er bekäme die Kindern nicht, weil er zu mir ginge und ich dann mit ihnen Computer basteln würde.

Ich habe ihn gefragt, ob er seinen Kindern vorher gesagt hätte, was er mit ihnen an jenem Wochenende unternehmen wollten oder ob er – z.B. mit gemeinsamen Freunden von ihm und seiner (Ex-)Frau darüber gesprochen hätte – hat er alles verneint.

Er hat mir auch gesagt, am Anfang glaubte er an Zufall oder daran, dass er doch mit irgend jemand gesprochen habe, was ihm aber entfallen sei. Nur käme es andauernd vor und mittlerweile passe er total auf, ob er – außer am Telefon – mit jemanden gesprochen habe.
Er tat mir überaus leid, als er sagte: „Weißt du, ich weiß ja, alle denken, ich hätte einen Vogel – aber so viele Zufälle, die kann es doch kaum geben! Ich habe sogar mein Telefon überprüfen lassen, da kam aber nichts dabei heraus, was die Sache nicht besser macht, denn jetzt komme ich mir noch komischer vor.“

Nun meine Frage an Euch: Haltet Ihr es für möglich, ein Telefon abzuhören – ohne das die Telekom etwas davon mitbekommt? Habt Ihr vielleicht entsprechende, ernstzunehmende Artikel, Links für mich?

Habe schon viel gegoogelt, aber das Meiste, was ich gefunden habe, war auf Englisch und das ist ja nicht so meine Stärke.

Sina

Dieser Beitrag wurde von Sina bearbeitet: 31. Mai 2005 - 13:59

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:04

Ich spreche jetzt mal die Technische Seite an:
Ja,es ist möglich einen Apperat abzuhören ohne das es jemand mitbekommt.
Das einfachste ist eine Leitung parallel zum Anschluß zu klemmen,was schon bei einem Mehrfamilienhaus im Hausanschlußkasten möglich ist.
Wenn man dicht genug am Opfer wohnt und entsprechende Geräte hat,ist es möglich Funktelefone abzuhören.Ob sich ein Hacker bei der Telekom einklinken kann,weiß ich nicht - da die Technik von Computern aber gesteuert wird,will ich es nicht ausschließen.
Ein Link

Dieser Beitrag wurde von Großer bearbeitet: 31. Mai 2005 - 14:11


#3 Mitglied ist offline   hoschen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 748
  • Beigetreten: 12. Februar 04
  • Reputation: 2

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:06

es gibt natürlich die wildesten Zufälle:
zu 1. Beispiel: wie lange war zwischen Telefonat und dem Treffen?
zu 2. Beispiel: kann evtl. eine allgemeine Antwort gewesen sein

Ansonsten mal mit dem Anwalt darüber sprechen und eine "Falle" stellen!

#4 Mitglied ist offline   Slaghe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 402
  • Beigetreten: 09. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:22

1. Warum sollte man ihn abhören, wass sollte der riesen aufwand bringen.
Ich glaube dein Neffe hatt sich da ganz schön Reingesteigert.

2. Sachen sprechen sich halt rum. Hast Du vieleicht jemanden erzählt das dein neffe übers we bei dir bleibt..... Warscheinlich hatte der anwalt ja garnnicht die unterlagen da und hat es nur so gesagt, und hat später
die Akte bearbeitet...... Das sind doch alles keine "Tragischen" sachen um zu sagen das dass telefon abgehört wird.

3.Dein Neffe sollte sich erstmal ablenken. Wenn er dem telefon nicht traut soll er für ne weile aufhören es zu benutzen.
Trust me, i know what i´m doing

#5 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:27

Herzlichen Dank für Eure Antworten!

Zitat (Großer: 31.05.2005, 15:04)

Ich spreche jetzt mal die Technische Seite an
Genau die technische Seite interessiert mich, denn wenn so was technisch gar nicht möglich ist, müssen wir sehr schnell eine Arzt hinzu ziehen.

Zitat (Großer: 31.05.2005, 15:04)

Ja, es ist möglich einen Apperat abzuhören ohne das es jemand mitbekommt. Das einfachste ist eine Leitung parallel zum Anschluß zu klemmen,was schon bei einem Mehrfamilienhaus im Hausanschlußkasten möglich ist.
Ist ein ganz normales Miethaus, mit, wenn ich mich recht erinnere 6 Parteien. Haben normale Mieter Zugang zu einem solchen Hausanschlusskasten?

Zitat (Großer: 31.05.2005, 15:04)

Wenn man dicht genug am Opfer wohnt und entsprechende Geräte hat,ist es möglich Funktelefone abzuhören.Ob sich ein Hacker bei der Telekom einklinken kann,weiß ich nicht - da die Technik von Computern aber gesteuert wird,will ich es nicht ausschließen.<{POST_SNAPBACK}>
Ist kein Handy, mit dem er telefoniert, sondern ein Telefon, welches mit einem Telefonkabel in die Telekombuchse eingesteckt wird.
Aber weil du sagst „ wenn man dicht genug am Opfer wohnt“ – mir ist eingefallen, eine Freundin seiner (Ex-)Frau wohnt über ihm.

Zitat (hoschen: 31.05.2005, 15:04)

es gibt natürlich die wildesten Zufälle: zu 1.Beispiel: wie lange war zwischen Telefonat und dem Treffen? Zu 2.Beispiel: kann evtl. eine allgemeine Antwort gewesen sein.
Ja, bei zwei, drei Sachen, da hast du sicher recht. Aber er hat mir bestimmt 50 Beispiele gegeben, wenn nicht sogar mehr (mir hat schon der Kopf geraucht) und irgendwann fiel es mir selbst schwer, an Zufall zu glauben.

Edit

Zitat (Slaghe: 31.05.2005, 15:22)

1. Warum sollte man ihn abhören, wass sollte der riesen aufwand bringen.
Wie bei vielen Scheidungen geht es um Kinder und sehr viel Geld.

Zitat (Slaghe: 31.05.2005, 15:22)

Ich glaube dein Neffe hatt sich da ganz schön Reingesteigert.
Genau deshalb möchte ich herausfinden, ob so was technisch überhaupt möglich ist, denn ich möchte nicht – grob ausgedrückt - zu ihm sagen „Du spinnst, geh bitte zum Doktor“ – wenn er sich am Ende gar nichts einbildet.
Angenommen, ein Schüler hat den Eindruck, ein Lehrer ist im alles andere als Wohl gesonnen – dann möchte er ja auch nicht von seinen Eltern hören: „Das bildest du dir bloß ein, lern lieber“.

Zitat (Slaghe: 31.05.2005, 15:22)

2. Sachen sprechen sich halt rum. Hast Du vieleicht jemanden erzählt das dein neffe übers we bei dir bleibt..... Warscheinlich hatte der anwalt ja garnnicht die unterlagen da und hat es nur so gesagt, und hat späterdie Akte bearbeitet...... Das sind doch alles keine "Tragischen" sachen um zu sagen das dass telefon abgehört wird.
Das ich etwas zu irgend jemanden sagte, ist gut möglich. Aber der gegnerische Anwalt hatte die Unterlagen da, es waren offenbar sogar bestimmte Stellen farbig angestrichen, was sogar dem Anwalt meines Neffen auffiel.

Zitat (Slaghe: 31.05.2005, 15:22)

3.Dein Neffe sollte sich erstmal ablenken. Wenn er dem telefon nicht traut soll er für ne weile aufhören es zu benutzen.<{POST_SNAPBACK}>
Das ist nicht möglich.

Sina

Dieser Beitrag wurde von Sina bearbeitet: 31. Mai 2005 - 14:41

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist

#6 Mitglied ist offline   BadAss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 11. Mai 05
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:32

Was bringt ihn denn zur Überzeugung, dass er "abgehört" wird? Etwa dass andere etwas sensibles wissen, was er _nur_ einem erzählt hat?

Wie heißt es so schön: "Die plausibelste Lösung ist meist auch die richtige."

Vielleicht sind seine Gesprächspartner einfach nicht vertrauenswürdig?

#7 Mitglied ist offline   Slaghe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 402
  • Beigetreten: 09. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:33

Zitat (Sina: 31.05.2005, 15:27)

Ja, bei zwei, drei Sachen, da hast du sicher recht. Aber er hat mir bestimmt 50 Beispiele gegeben, wenn nicht sogar mehr (mir hat schon der Kopf geraucht) und irgendwann fiel es mir selbst schwer, an Zufall zu glauben.

Sina
<{POST_SNAPBACK}>


Na dann lass dich bloß nicht anstecken.

P.S:Und erzähle ihn bloß nichts vin den illuminaties
denn die sind uberall und kriegen alles mit. :)
Trust me, i know what i´m doing

#8 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:48

Zitat

Ist ein ganz normales Miethaus, mit, wenn ich mich recht erinnere 6 Parteien. Haben normale Mieter Zugang zu einem solchen Hausanschlusskasten?

Jein,es liegt daran,wo er angebracht wurde.Dieser "Kasten" ist meistens Grau und/oder auf ihm ist das Postsymbol aufgedruckt.Bei einem ordentlichen Vermieter ist dieser im Hausanschlußraum verschlossen und für niemanden sonst zugänglich.Bei anderen sitzt dieser im Keller oder Flur und ist mit wenig geschick zu öffnen.

Zitat

Ist kein Handy, mit dem er telefoniert, sondern ein Telefon, welches mit einem Telefonkabel in die Telekombuchse eingesteckt wird.
Aber weil du sagst „ wenn man dicht genug am Opfer wohnt“ – mir ist eingefallen, eine Freundin seiner (Ex-)Frau wohnt über ihm.

Es gibt auch Funktelefone (kein Handy) die in die Telefondose gesteckt werden.Reichweite bis zu 300 Meter (liegt daran wie dick und beschaffen die Wände sind).

#9 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:54

Zitat (BadAss: 31.05.2005, 15:32)

Was bringt ihn denn zur Überzeugung, dass er "abgehört" wird? Etwa dass andere etwas sensibles wissen, was er _nur_ einem erzählt hat? Wie heißt es so schön: "Die plausibelste Lösung ist meist auch die richtige." Vielleicht sind seine Gesprächspartner einfach nicht vertrauenswürdig?<{POST_SNAPBACK}>
Sensibles = ja; Und ich denke, er hat vertrauenswürdige Gesprächspartner.

Zitat (Slaghe: 31.05.2005, 15:33)

Na dann lass dich bloß nicht anstecken.
Sehe ich so aus?

Zitat (Slaghe: 31.05.2005, 15:33)

P.S:Und erzähle ihn bloß nichts vin den illuminaties denn die sind uberall und kriegen alles mit. :)<{POST_SNAPBACK}>
Ja, ich weiß – und die fliegenden Untertassen respektive die kleinen grünen Männchen nicht zu vergessen – aber im Ernst: Wenn du einen Menschen sehr magst und nicht weißt, ob er zu spinnen angefangen hat oder ob seine Aussagen berechtigt sind – da hört dann – zumindest für Familienmitglieder – leider der Spaß auf.

Edit

Zitat (Großer: 31.05.2005, 15:48)

Es gibt auch Funktelefone (kein Handy) die in die Telefondose gesteckt werden.Reichweite bis zu 300 Meter (liegt daran wie dick und beschaffen die Wände sind).<{POST_SNAPBACK}>
Nein, ist ein "normales", naja, so wie meine Generation es halt kennt.

Wäre es technisch denk- bzw. machbar, das man in einer darüber liegenden Wohnung eine Art Lautsprecher / Verstärker anbringt, womit man dann alles hören kann, was in der darunter liegenden Wohnung geschieht?

Sina

Dieser Beitrag wurde von Sina bearbeitet: 31. Mai 2005 - 15:01

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist

#10 Mitglied ist offline   tobiasndw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.815
  • Beigetreten: 24. September 03
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 14:56

@Sina:

Vielleicht redet dein Neffe etwas lauter bzw. die Wände sind nich so dick und die Freundin seiner Ex hört alles einfach so mit wenn er Telefoniert.

#11 Mitglied ist offline   Slaghe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 402
  • Beigetreten: 09. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 15:20

Zitat (Sina: 31.05.2005, 15:54)

Ja, ich weiß – und die fliegenden Untertassen respektive die kleinen grünen Männchen nicht zu vergessen – aber im Ernst: Wenn du einen Menschen sehr magst und nicht weißt, ob er zu spinnen angefangen hat oder ob seine Aussagen berechtigt sind – da hört dann – zumindest für Familienmitglieder – leider der Spaß auf.


<{POST_SNAPBACK}>


Ja leider, ich weiß. Ein sehr Guter freund von mir hatte/hat ne phsychose mit allem drum und dran, und für mich war es eine verdammt harte zeit, an der ich teilweise fast selber untergegangen bin. Auch wenn die leute sachen erzählen bei dem man lachen müsste, bei so nahe stehenden menschen geht sowas unter die haut und das lächeln versiegt im hals.
Das mit deinem Neffen hört sich nach anfangsstadion an. Bei meinem Kumpel wa das auch so. Er wurde immer introvertierter und auf einmal hat es geknallt.
Deswegen braucht dein Neffe jetzt ablenkung oder Hilfe. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber seit dem das mit meine Kumpel passirt ist bin ich mit sowas immer sehr sensiebel.
Trust me, i know what i´m doing

#12 Mitglied ist offline   Sgt. Pepper 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 06. Januar 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 15:59

Möglichkeit 1:
Wie tobiasndw schon sagte, vielleicht redet dein Neffe einfach lauter am Telefon und die Freundin erzählt seiner Ex-Frau alles.

Möglichkeit 2:
Ohne euch Angst machen zu wollen, es könnte tatsächlich das Anfangsstadium einer "Krankheit" sein. Frag ihn doch mal ob er wircklich und wahrhaftig davon überzeugt ist, dass er abgehört wird - also ob er andere Möglichkeiten erst gar nicht zulässt. Fehlende Krankheitseinsicht ist nämlich ein Symptom von z.B. Psychosen.
Aber das sollte dann ein Arzt diagnostizieren, das Internet kann da nicht helfen.

Das er tatsächlich abgehört wird, halte ich für eher unwahrscheinlich. Dann tendiere ich doch eher zu Möglichkeit 1.

Dieser Beitrag wurde von Sgt. Pepper bearbeitet: 31. Mai 2005 - 16:00


#13 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 31. Mai 2005 - 18:49

Hallo
Vielleicht habe ich zuerst zu altmodische Begriffe für meine google Suche gewählt und habe deshalb wenig Brauchbares gefunden.
Nun bin ich auf diese Seiten gestoßen – was haltet Ihr von diesen ihnen? Sind das ernstzunehmende Seiten – oder eher Scherz bzw. abgehobene Seiten ?

http://www.radio101....o101/wanzen.htm

http://www.nadir.org/nadir/archiv/Repressi...eber/node4.html

http://www.nadir.org/nadir/archiv/Repressi...eber/node5.html

http://www.pearl.de/...Spy-HAP-50.html

http://md.hudora.de/...hen/node56.html

Sina
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist

#14 Mitglied ist offline   nim 

  • Gruppe: Redaktion
  • Beiträge: 2.347
  • Beigetreten: 20. Januar 02
  • Reputation: 2

geschrieben 31. Mai 2005 - 19:17

http://www.nadir.org/nadir/archiv/Repressi...erratgeber.html

nadir.org ist ein vertreter der linken, gern auch mal vom verfassungsschutz überwachten, szene. von daher durchaus vertrauenswürdig. da die seite ein buch zitiert, wird das schon so stimmen, was da drinsteht.

das gerät aus dem pearl katalog würde ich jetz mal als schrott bezeichnen. denn ein mikrofon in einer kiste mit nem lautstärkeregler bekomme ich auch noch zusammengefrickelt.

radio101: die website sieht irgendwie nich so prickelnd aus.

#15 Mitglied ist offline   TheBrain 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.023
  • Beigetreten: 23. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2005 - 20:05

Vermute doch mal stark, dass entweder (nur) das Telefon oder aber seine ganze Wohnung abgehört wird.
Bei Scheidungsgeschichten sollte man nicht ausser Acht lassen, dass auch da oft Privatdetektive eingesetzt werden, die nicht unbedingt immer mit legalen Mitteln arbeiten (Thema: Wanzen und Co).

War es ein Haustelefonanschluss oder sein Handy - wo hat er telefoniert ?

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0