WinFuture-Forum.de: Neuer PC: hohe Auslastung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Neuer PC: hohe Auslastung wenige Chrome Fenster = 50% RAM-Verbrauch


#1 Mitglied ist offline   Saitentanz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 19. Dezember 18
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2018 - 03:47

Ich habe einen neuen PC gekauft:
- Asrock 320M-Pro4
- AMD Ryzen 5 2400G
- 8 GB RAM 2400
- GeForce GT 710 2 GB
- Win 10 Pro inkl. Key vorinstalliert

Bei 3 Fenstern bzw. 1 Fenster mit 3 Tabs, wo kaum Datenmengen drin sind, liegt die Speicherauslastung bei 3,9 GB! Wie kann das denn sein, dass der Arbeitsspeicher zur Hälfte voll ist? Ich nehme an, dass im Hintergrund noch sehr viel mehr mitläuft, was entsprechende Ressourcen verbraucht. Gibt es eine Software oder eine Möglichkeit, mit der man die ungewollten Aktivitäten unterbinden kann?

Vielen Dank vorab.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.079
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 24

geschrieben 19. Dezember 2018 - 06:06

Schau mal nach was so alles im Autostart mitläuft !
0

#3 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 198
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 76

geschrieben 19. Dezember 2018 - 08:52

Beitrag anzeigenZitat (Saitentanz: 19. Dezember 2018 - 03:47)

Gibt es eine Software oder eine Möglichkeit, mit der man die ungewollten Aktivitäten unterbinden kann?

Ja, der Task-Manager. Der zeigt den Verbrauch insgesamt und auf die Anwendungen bezogen nicht nur an, sondern bietet auch die Möglichkeit festzulegen, was beim Hochfahren automatisch starten soll bzw. was nicht.

Allerdings sehe ich das Problem nicht. Hast du 8 GB RAM, damit die möglichst frei bleiben? Wohl eher nicht. RAM ist da, um genutzt zu werden - und genau das macht Windows. Frisch hochgefahren mit nur Browser und Mail-Client sind bei mir unter Win10 auch 60% belegt.
5

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.307
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 526

geschrieben 19. Dezember 2018 - 09:17

Beitrag anzeigenZitat (Osmodia: 19. Dezember 2018 - 08:52)

Ja, der Task-Manager. Der zeigt den Verbrauch insgesamt und auf die Anwendungen bezogen nicht nur an, sondern bietet auch die Möglichkeit festzulegen, was beim Hochfahren automatisch starten soll bzw. was nicht.


Nein. Der Taskmanager zeigt dir nur an was AKTIV! belegt ist, nicht was vom System gesperrt oder als "Standby" markiert wurde. "Standby" ist der Bereich den Windows im Zweifelsfall auslagern kann.

Die Zeiten in denen 4GB mehr als ausreichend waren im Office Bereich sind lange vorbei.

Und ich sage mal: 3.9GB "belegt" (also lt. Taskmanager, siehe oben) ist bei 8GB nicht wirklich nennenswert.

Im Office-Bereich kommt man um 8GB RAM heutzutage nicht um her. Spielereien sollte man erst ab 16GB "einplanen".
2

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.988
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 194

geschrieben 19. Dezember 2018 - 12:16

@Osmodia: yes! confirmed & dito!

RAM ist dazu da, genutzt zu werden aber das hat bei Vista ja schon niemand verstanden und Chrome kann gerne mal > 1GB RAM ziehen, auch wenn nur 3 Tabs offen sind. Und? Wenn man noch genug Luft hat und das ist bei 50% der Fall ... Wenn der RAM dauerhaft bei 85% ist, würde ich mal schauen aber selbst dann ggf. einfach was nachstecken.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 19. Dezember 2018 - 12:20

0

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.305
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 306

geschrieben 19. Dezember 2018 - 12:31

@Saitentanz,
die RAM-Auslastung schreckt mich jetzt nicht.

Was mich allerdings ein wenig verwundert, ist die dedizierte "nVidia GT 710" im PC. MMn ist die IGP der "R5 2400G" (AMD Vega 11) deutlich besser.
Vergleiche mal: https://gpu.userbenc...m77649vsm401440
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#7 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 640
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 36

geschrieben 19. Dezember 2018 - 14:46

Bei einem vorinstallierten System wäre ich allerdings auch etwas misstrauisch wenn ich die Auslastung als etwas hoch empfinden würde.
Viel RAM und Systemleistung als Reserve zu haben bedeutet ja nicht automatisch dass dieses nun auf Biegen und Brechen durch ungewollt mitinstallierter Bloatware verbraten werden kann.
Viele Grüße js1
0

#8 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 19. Dezember 2018 - 17:28

Die RAM Belegung klingt doch ansolut normal.
Windows 10 genehmigt sich schon gerne mal 2-3 gb alleine, solange genug RAM da ist.
Dazu par Treiber, die eine oder andere kleine Hintergrundsoftware.

Solange die CPU Auslastung im Idle nicht dauerhaft hoch ist, würde ich das völlig normal nennen.

8 GB sind heutzutage aber schon nicht besonders viel.

ich habe grade erst von 16 auf 32 aufgestockt, weil alleine meine Browser (ich habe meist 3 verschiedene offen) zusammen schon 3-8 Gb belegen (je nach Tabs, die offen sind).

(Und das ein oder andere Spiel genemigt sich erstaunlich viel. z.B. Anno 2205 hat meiner Meinung nach ein RAM Leak und braucht nach einigen Stunden schon mal 12-14 Gb und mit 16 GB RAM wird es dann zu Slideshow trotz genug Rechenleistung)

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 19. Dezember 2018 - 17:29

Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Saitentanz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 19. Dezember 18
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2018 - 18:19

Erstmal danke für Eure Antworten.

Ich komme von Win7 Pro 64. Die Kiste hat auch 8 GB. Dort habe ich 4 GB, wenn ich 3 Chrome-Fenster mit jeweils über 20 Tabs offen habe, wo meist auch sehr viel mehr drin ist.

Was Spiele betrifft, damit kenne ich mich nicht aus, weil mein PC hauptsächlich als Office-Gerät genutzt wird. Mit dem Win 10 PC wird zwar auch gelegentlicher Videoschnitt gemacht, aber das sind nur kurze Sequenzen bis maximal 15 Minuten. Dafür brauche ich keinen Power-PC. Zudem war auch das Budget ausgereizt. Die alte Kiste lahmt hier und da. Es ist ein alter Dell mit einem Q6600 @ 2,4 GHz. Dort hatte ich eine gebrauchte Windows OEM-Version mit Key installiert, die dem Anschein nach nicht vollständig ist. Camtasia und andere Anwendungen, die auf dem Win 7 Laptop habe, funktionieren da nicht.

Nach Eurem Urteil ist die 50 % RAM-Auslastung also normal.


@ JollyRoger2408
Mit IGU ist die eingebaute Grafikeinheit Ryzen CPU gemeint? Ich habe den PC mit der dedizierten GPU gekauft, weil ich davon ausging, das mehr Arbeitsspeicher fürs Rendern bei Videoschnitt vorhanden ist und dies den Prozess beschleunigt. Würde dies mit (vorausgesetzt es ist so) mit der eingebauten Karte schneller gehen oder sollte ich in eine andere dedizierte Grafikkarte investieren? Welche könnte man empfehlen und wieviel RAM sollte sie haben?

Dieser Beitrag wurde von Saitentanz bearbeitet: 19. Dezember 2018 - 18:21

0

#10 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.156
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 36

geschrieben 19. Dezember 2018 - 19:28

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 19. Dezember 2018 - 09:17)

Die Zeiten in denen 4GB mehr als ausreichend waren im Office Bereich sind lange vorbei

Das halt ich für ein Gerücht. Mein derzeitiger Tischrechner mit Win7 hat 4 GB, und darauf laufen nebeneinander Office-Anwendungen (vorwiegend Text), EMail, Browser mit etlichen Tabs offen, eine VM für XP, Lightroom und zeitweise noch Silverfast zum Scannen von Dias.
Ich bin sicher, daß das mit mehr Speicher flotter liefe, aber ich komme klar damit, die Bildbearbeitung erfolgt verzögerungsfrei.
Wenn der Win7-Support ausläuft, kommt ganz klar ein leistungsfähigeres Gerät.

Geräte kaufen und bald wegschmeißen ist nicht mein Ding :)
0

#11 Mitglied ist offline   Saitentanz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 19. Dezember 18
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Dezember 2018 - 23:04

Weiß sonst keiner mehr was?
0

#12 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 20. Dezember 2018 - 23:51

Ich bin da voll bei Osmodia und den anderen. RAM ist dazu da, genutzt zu werden. Sorgen musst du dir erst machen, wenn der Rechner anfaengt, auf die Festplatte auszulagern.

Mich wunderts etwas, dass das Thema jetzt wieder auftaucht, 12 Jahre nach Vista sollte sich das doch rumgesprochen haben...
Windows7 und XP waren beim Speichermanagement etwas konservativer, Vista begann damals mit Techniken wie Prefetching den RAM automatisch mit Daten anzufuellen, die vielleicht mal gebraucht werden, damit sie schneller im Zugriff sind. Ebenso Daten, die schonmal in Nutzung waren, blieben im Speicher, sie koennten ja nochmal gebraucht werden. Eine Methode, die unter unixoiden Betriebssystemen schon seit Ewigkeiten normal ist.

Aber dann schoben die User Panik, weil soviel RAM "verbraucht" wird, also wurde das Speichermanagement wieder zurueckgerollt, des Images wegen.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#13 Mitglied ist offline   Saitentanz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 19. Dezember 18
  • Reputation: 0

geschrieben 23. Dezember 2018 - 00:54

Danke, dass meine letzte Frage offenbar jeder übersehen hat.
0

#14 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.622
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.098

geschrieben 23. Dezember 2018 - 01:33

Deine letzte Frage ist nicht pauschal zu beantworten, wenn man nicht weiß, was für Software verwendet wird.

Habe da etwas von Camtasia weiter oben gelesen, diese Software ist mehr RAM lastig und verwendet eigentlich erst ab der Version 2018. Die Versionen davor verwenden nur die GPU Beschleunigung für Effekte und so. Das endgültige Rendern der fertigen bearbeiteten Materials lief da über die CPU. Genaue Angaben, wieviel VRAM die GPU benötigt, macht TechSmith nicht, nur dass am Besten 16GB RAM oder mehr installiert sein sollen.

Wenn man dann allerdings zu Adobe Premiere wechselt und sich die Empfehlungen dafür anschaut:

1080p mind. 4GB VRAM, 4K mind. 8GB VRAM usw.

Da sind Deine 2GB VRAM nicht so wirklich viel.

Wie gesagt, es kommt stark auf die Software an, wie die von der GPU un deren VRAM Gebrauch macht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#15 Mitglied ist offline   Saitentanz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 19. Dezember 18
  • Reputation: 0

geschrieben 23. Dezember 2018 - 03:32

Die Software wird Magix Video Deluxe, nur in Full HD.

Dieser Beitrag wurde von Saitentanz bearbeitet: 23. Dezember 2018 - 12:48

0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0