WinFuture-Forum.de: Herbstupdate scheitert wegen Speichermangel - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Herbstupdate scheitert wegen Speichermangel

#16 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 77
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 33

geschrieben 10. Oktober 2018 - 08:20

Wenn keine Temp-Dateien oder sonst was vorhanden ist, was man löschen könnte, dann schieb doch einfach Daten (Bilder, Musik etc.) auf einen USB-Stick, mach das Update, und kopiere die Sachen dann wieder zurück. Oder halt ein paar der größeren Programme deinstallieren und nach dem Update wieder installieren.
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.980
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 284

geschrieben 10. Oktober 2018 - 19:30

Es gibt ganz oft kleine Netbooks mit einer eMMC 32GB. Da helfen eure Tipps gar nichts.

Deshalb muss sich der TE doch erstmal konkret äußern. Alles andere ist Kaffeesatzleserei.
0

#18 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.979
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 189

geschrieben 10. Oktober 2018 - 19:52

Ich nehme an, dass der Threadersteller das mit dem Stick falsch versteht.
Der Stick ist nicht da, um für die Installation darauf zu zugreifen, sondern das Setup speichert die Daten temporär darauf, um Speicher auf C zu sparen.
Auslagerung und Ruhemodus zu deaktivieren beschleunigt zudem die Installation.
0

#19 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 77
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 33

geschrieben 11. Oktober 2018 - 07:36

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 10. Oktober 2018 - 19:30)

Es gibt ganz oft kleine Netbooks mit einer eMMC 32GB. Da helfen eure Tipps gar nichts.

Deshalb muss sich der TE doch erstmal konkret äußern. Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

Und? Es gibt vieles. Gehst du von 32 GB eMMC aus? Das wäre genauso Kaffeesatzleserei. Du weißt schließlich auch nicht, was er für ein Notebook hat. Warum man deshalb aber keine Tipps geben soll, erschließt sich mir nicht.

Außerdem würde das selbst bei 32 GB gehen. Notfalls schiebt man noch ein "Compact.exe /CompactOS:always" nach.
0

#20 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.350
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.035

geschrieben 11. Oktober 2018 - 09:41

So ist es. Auch mit einer 32 GB eMMC ist ein Upgrade möglich. Ist ungefähr der selbe Aufwand wie im Moment mit seiner 64GB SSD. Wirklich problematisch wird es nur mit den Krücken, die damals mit 16GB daher kamen.

Man muss halt zusehen, dass man mind. 8GB frei bekommt, besser etwas mehr, damit das Setup etwas Luft nach oben hat. Und praktische Tips wurden ja schon gegeben:

- Installation über USB Sick, nicht WU/MCT (Spart den Platz für den Download)
- Auslagerung und Ruhezustand deaktivieren
- Systemwiederherstellung deaktivieren und Speicherplatz freigeben
- Sicherheitshalber noch %TEMP%, %TMP% und C:\Windows\SoftwareDistribution\Download überprüfen
- Datenträgerbereinigung durchführen
- Compact OS aktivieren
- Persönliche Daten temporär aus dem Profil verschieben (ext. Datenträger)
- Notfalls Programme deinstallieren und anschließen wieder installieren.
- usw.

Wie gesagt, es ist mit etwas Aufwand verbunden, aber machbar.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0