WinFuture-Forum.de: PC eingefroren und Monitor bleibt schwarz?! - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

PC eingefroren und Monitor bleibt schwarz?!


#1 Mitglied ist offline   d4rkside 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 37
  • Beigetreten: 29. Dezember 03
  • Reputation: 0

geschrieben 28. September 2018 - 08:03

Hey Leute folgendes Problem,

habe gerade mit Kumpels gezockt, plötzlich hatte ich einen dicken Lag danach ging das Game wieder 2 Sekunden dann ist der ganze PC eingefroren. Habe dann den Rechner resettet. Beim laden vom Windows kam der BoD. Wieder reset jetzt, bleiben die Monitore schwarz.

Ich hab den Rechner aufgeschraubt und gesehen das des Mainboard Errorcode 55 aus gibt. Nachdem ich kurz im Handy Ram gelesen habe, habe ich einen Riegel raus genommen. Rechner ist hochgefahren, aber es gab die Meldung Windows konnten nicht repariert werden. Ok nun habe ich nochmals neu gestartet und der Rechner ist ganz normal hoch gefahren. alles lief. Danach habe ich den Rechner aus gemacht und den 2ten Ram Riegel wieder eingebaut und Rechner fährt wieder normal hoch und er kennt beide Riegel und es gibt keine Probleme bis jetzt. Was ist da passiert? :X

Das Ereignisprotokoll hat 2 Kritische Ereignisse. Quelle: Kernel-Power Protokol: System, mehr steht leider nicht da.

Ich habe:
Windows 10 64bit Pro
Intel Core i7 6700K
ASRock Z170 Extreme4 Intel Z170
8GB Palit GeForce GTX 1070 Super Jetstream
16GB (2x 8192MB) GeIL white Dragon IC DDR4-3200
2x 500GB Samsung 850 Evo
500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold

Habe jetzt die Nacht Memtest86 laufen lassen, 6h lang sah es gut aus dann gab es Fehler.

Eingefügtes Bild

Leider kann ich diese nicht so gut deuten. Wenn ich es richtig verstehe treten die Fehler jedoch nur in einem Bereich von 8mb auf, macht irgendwie Sinn wenn ein Baustein auf dem Ram kaputt ist oder? 8bm ist ja sicher irgend ne Cluster Größe. Und da es hohe GB zahlen sind, kann man davon ausgehen das es der zweite Riegel ist oder ist das Käse?

Nach Memtest86 wollte mein Rechner nicht mehr hochfahren, habe wieder den zweiten Riegel raus genommen, jetzt ist er wieder normal gebootet. Ich habe die Nacht beide Riegel durch Memtest86 gleichzeitig testen lassen. Ich werde kommende Nacht nur den ersten Riegel testen lassen und morgen dann den Zeiten.

Ach ja OC liegt nicht vor.

Wie deutet Ihr das Ergebnis?

MfG
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 93
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 37

geschrieben 28. September 2018 - 08:21

Es sind 2x 8 GB verbaut, der Fehler liegt im Bereich des 15. Gigabytes. Folglich ist der zweite Riegel defekt.

Ich würde dir dringend empfehlen, das System auf keinen Fall mehr mit den zweiten Riegel eingebaut hochzufahren. Fehlerhafter RAM kann dir das Dateisystem beschädigen und Daten auf der Festplatte beschädigen. Je nachdem, wie lange der Riegel schon defekt ist, hast du eventuell schon ordentlich Datenmüll auf der Platte. Einen Absturz bekommst du nur, wenn in dem defekten Bereich Programm-Code liegt. Liegen dort Daten, merkst du davon erstmal nichts. Die Daten sind aber natürlich Grütze.
1

#3 Mitglied ist offline   d4rkside 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 37
  • Beigetreten: 29. Dezember 03
  • Reputation: 0

geschrieben 28. September 2018 - 08:35

Und was würdest du jetzt machen? Ist es Safe das der zweite Riegel kaputt ist?
0

#4 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.661
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 240

geschrieben 28. September 2018 - 09:10

Beitrag anzeigenZitat (d4rkside: 28. September 2018 - 08:35)

Und was würdest du jetzt machen? Ist es Safe das der zweite Riegel kaputt ist?

Also nach deiner Beschreibung und deiner ganzen Testerei kann das das gar nichts anderes sein. Es besteht vielleicht noch eine minimale Chance, dass etwas mit dem RAM-Slot auf dem Board nicht stimmt, das würde ich aber fast zu 100% ausschließen, weil es erstens sehr unwahrscheinlich ist, und zweitens dann wohl der PC bei eingestecktem Riegel gar nicht erst hochfahren würde.

Als finalen Test könntest du ja mal den verdächtigen Riegel in den ersten Slot stecken (und den anderen weglassen), dann sollte der PC eigentlich sofort rumzicken.

Die "Kernel Power"-Fehlermeldung im Ereignisprotokoll wird übrigens immer dann erzeugt, wenn dem PC unerwarteterweise der Saft weggenommen wurde, mehr steckt da nicht hinter. Das kam in dem Moment, als du den Reset ausgelöst hast.

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 28. September 2018 - 09:12

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Grim Tales...
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#5 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 93
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 37

geschrieben 28. September 2018 - 10:59

Beitrag anzeigenZitat (d4rkside: 28. September 2018 - 08:35)

Und was würdest du jetzt machen? Ist es Safe das der zweite Riegel kaputt ist?

Daran besteht eigentlich kein Zweifel.

Lass den zweiten raus, bestell einen neuen und lebe bis dahin mit 8 GB. Für ein paar Tage ist das ja nicht so tragisch. Würde auch nicht weiter rumprobieren, da RAM sehr empfindlich auf ESD reagiert und am Ende der andere auch noch kaputt geht.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0