WinFuture-Forum.de: Internet am PC langsam, am Handy schnell - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Internet am PC langsam, am Handy schnell


#1 Mitglied ist offline   Krysdyan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 11. November 12
  • Reputation: 0

  geschrieben 15. März 2018 - 22:51

Hallo Community,

ich hoffe ich finde hier Hilfe :)
Das Problem lautet wie folgt:
Habe einen neuen Router (TP-Link MR200) gekauft und dazu einen LTE Daten only Tarif mit 30 MBit Download und 10 MBit Upload.
Wenn ich jetzt über das Handy (LG G6) das WLan benutze und einen Speedtest mache, reize ich den Tarif voll aus.
Mache ich das selbe am PC (Win 10) erreiche ich zwischen 1-3 MBit im Download und die vollen 10 MBit im Upload.
Das selbe übrigens wenn ich den PC direkt über Lan anschließe.

Ich schließe daraus dass irgendetwas an der Windowskonfiguration nicht stimmt, oder?
Denn am Handy funktioniert es so wie es soll, somit sind der LTE Empfang und der Router als Fehlerquelle doch eigentlich ausgeschlossen.

Beim alten DSL Router habe ich übrigens 6 MBit im Download, deswegen verstehe ich nicht, wieso ich nicht wenigstens soviel empfange...

Freue mich über jeden hilfreichen Ratschlag :)

LG Christian
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   MTKalkhoff 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 107
  • Beigetreten: 15. Juli 08
  • Reputation: 16

geschrieben 16. März 2018 - 00:33

ist evtl. Kaspersky installiert ? Was für ein Board ist verbaut ?

Dieser Beitrag wurde von MTKalkhoff bearbeitet: 16. März 2018 - 00:34

0

#3 Mitglied ist offline   Krysdyan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 11. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 16. März 2018 - 18:49

Also verbaut ist ein Asus P7P55D Motherboard.
Und WLan wird über einen Linksys WUSB600N V2 realisiert.
Als Virenschutz kommt Avast Free zum Einsatz, habe ich aber testweise bereits deaktiviert und keine Besserung festgestellt.

Dieser Beitrag wurde von Krysdyan bearbeitet: 16. März 2018 - 18:51

0

#4 Mitglied ist offline   guardian@geißenweide 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 165
  • Beigetreten: 20. Dezember 05
  • Reputation: 9

geschrieben 16. März 2018 - 23:06

Hast Du Dir im Ressourcenmonitor von Windows die Netzwerkaktivität angeschaut?

Falls Du die noch nicht durchgegangen bist, hier die vorgeschlagenen Punkte seitens des Microsoft Supports zum Beheben von Netzwerkverbindungsproblemen in Windows 10:
https://support.micr...nnection-issues

Avast mal komplett deinstallieren (und Windows Defender nutzen)?
"Es gibt keine Zauberei – nur Illusion. Die Dinge verändern sich nur, wenn wir sie verändern. Aber man muss es geschickt tun – im Verborgenen. Dann wirkt es wie Zauberei."
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.098
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 317

geschrieben 17. März 2018 - 12:37

Klingt nach einem Firewall-Problem.
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.635
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.101

geschrieben 17. März 2018 - 14:16

Auch sicherheitshalber mal in der PowerShell eingeben:

Get-NetQosPolicy -PolicyStore ActiveStore

Wenn nichts erscheint, dann passt das.

Im Router auch mal unter Bandwidth Control (Bandweiten Kontrolle) nachschauen, ob da was festgelegt ist.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   Krysdyan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 11. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 17. März 2018 - 17:04

Also danke erstmal für die vielen Ratschläge!

Windows Defender Firewall habe ich deaktivert, ohne Ergebnis.
Ressourcemonitor spuckt exakt die Werte des Speedtests aus.
Der PowerShell Befehl liefert nichts.
Bandweitenkontrolle ist deaktiviert.

Nochmal den Test durchgeführt mit dem Handy über Wlan und PC.
Handy liefert 30 MBit Download, PC maximal 5MBit...
0

#8 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.968
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 205

geschrieben 17. März 2018 - 17:10

Wenn der PC über LAN angeschlossen ist:

  • Ist im Router, der Port an dem der PC steckt eventuell auf 10/100 Mbit bzw. Green/Eco Mode gedrosselt oder steht der auf 1000 MBit?
  • Ist im Router, in der Konfiguration der LAN Anschlüsse für den Anschluss an dem der PC steckt, die maximale Upload und/oder Downloadrate auf diese niedrigen Werte begrenzt?

Wenn der PC über WLAN verbunden ist:

  • Auch dann kann die Upload und/oder Downloadrate durch Einstellungen begrenzt sein.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 17. März 2018 - 17:17

AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SDD, 1x 1TB Sandisk SDD, Win10 Home 64Bit
0

#9 Mitglied ist offline   Krysdyan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 11. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 17. März 2018 - 19:08

Ich hoffe ich freue mich nicht zu früh, aber es scheint als wäre das Problem gelöst :)
Ich weiß nicht genau was den Fehler jetzt behoben hat, aber ich habe Avast neu installiert,
die Treiber für den WLan Adapter deinstalliert/neuinstalliert und in den Windows Einstellungen
das Netzwerk zurückgesetzt (ich glaube letzteres war die Lösung)
Jetzt bleibt nur zu hoffen dass dies von Dauer ist :)
Danke für eure Hilfe!
0

#10 Mitglied ist offline   Krysdyan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 11. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Dezember 2018 - 22:34

Ich hoffe diesen Beitrag sieht noch jemand.
Also das Problem ist jetzt wieder aufgetreten, habe meinen Router zur Reparatur eingesendet und ein
Ersatzgerät erhalten. Nun habe ich wieder das selbe Problem, egal wie ich mich verbinde, ob LAN/WLAN ich erreiche
meinen Downloadspeed nicht annähernd 0.5-5Mbit. Upload wird jedoch voll erreicht.
Habe wieder alles versucht und habe nichts erreicht bisher.
Beim RTR Speedtest konnte ich feststellen das die Daten in Schüben kommen mit großen Aussetztern dazwischen,
siehe Anhang.


Mittlerweile habe ich selbst Windows neu installiert in der Hoffnung es würde wieder funktionieren aber Fehlanzeige...
Boote ich jedoch Linux Mint als Livesystem am selben Rechner, funktioniert alles wie es sein soll.
Deswegen schließe ich einen Hardware defekt aus.

Auch mit einem Laptop(Win10) das selbe Spiel...
Verbinde ich mich mit den Smarthphone ist auch alles in Ordnung, keine Aussetzer wie am PC.

Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch versuchen könnte und nein Linux ist keine Option ;)
Bitte um Hilfe

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Anmerkung 2018-12-08 223148.jpg

0

#11 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 11. Dezember 2018 - 02:44

Hast die Frage doch schon selbst Beantwortetet,
liegt wohl an den Treibern und Configuration deines PCs unter Windows 10.
Bei Windows 10 wundert mich so was nicht :imao:

Zitat

Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch versuchen könnte und nein Linux ist keine Option


tcha funktioniert offenbar besser als dein Windows 10 für was du teuer extra bezahlst hat :ph34r:
Windows 7 mal versuchen ..

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 11. Dezember 2018 - 03:04

0

#12 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 239
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 44

geschrieben 11. Dezember 2018 - 11:00

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 11. Dezember 2018 - 02:44)


Bei Windows 10 wundert mich so was nicht :imao:



tcha funktioniert offenbar besser als dein Windows 10 für was du teuer extra bezahlst hat :ph34r:
Windows 7 mal versuchen ..

Schade, dass man da kein weißes Rauschen einbinden kann...

@Krysdyan:
Du hattest weiter oben beschrieben, dass Du Avast Free mal deinstalliert und neu installiert hast. Danach ging es ja?

Wie hast Du denn Windows 10 neu installiert? Aus der bestehenden Installation heraus einfach "drüber" oder klassisch" mit vorheriger Formatierung der Platte?

Was ich bei Avast feststellen durfte (3 Fälle, bei denen Avast der Schuldige war):
- Das bremst Win10 stark aus (deutlich spürbar bei langsamen 5.400er HDDs)
- Es bremst den Downstream
- und scheint wohl gefühlt mit dem Defender in Konflikt zu stehen

Alle drei Kunden haben über zu langsame Downloadraten und zu langsamen Seitenaufbau geklagt. Nach Rücksprache mit diesen habe ich dann Avast entfernt (Achtung auch das Remove-Tool verwenden, um alles restlos zu entfernen) und lediglich den Defender arbeiten gelassen. Seitdem ist da Ruhe.

Sollte ohne Avast aber der Fehler dennoch auftreten, kontrolliere mal die Treiberversion der Netzwerk- Wlankarte und vergleiche das mit den Daten, was der Hersteller bereitstellt.

Wobei Asus 2009 letztmalig den Lan-Treiber auf seiner Webseite aktuallisiert hat:

Zitat

Version 7.3.522.2009 2009/08/285.87 MBytes
Realtek RTL8111B/C & RTL8112L 10/100/1000M LAN Driver V7.3.522.2009 for Windows 32/64bit Windows 7.(WHQL)

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#13 Mitglied ist offline   Krysdyan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 11. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Dezember 2018 - 11:18

Also es kann weder an den Treibern noch an Programmen selbst gelegen haben.
Denn es wurde lediglich der Router getauscht wegen eines Defekts (startete gar nicht mehr)
In der Zwischenzeit wurden keine Treiber Updates durchgeführt und Avast war vorher auch drauf,
und natürlich habe ich beim erneuten Auftreten des Problems auch Avast wieder deinstalliert
und selbst nach der Windows Neuinstallation, mit Festplatte formatieren, konnte der Fehler nicht behoben werden.

ABER

Das Problem ist mittlerweile gelöst, und zwar habe ich beim Router die Bandbreitenkontrolle AKTIVIERT und eine höhere verfügbare Bandbreite eingestellt, wodurch ich wieder den vollen Downstream erreiche. Stelle ich jedoch die laut Tarif verfügbare Bandbreite ein, habe ich wieder mein Problem.
Deswegen vermute ich, dass Windows in den Qos Einstellungen den Netzwerkverkehr anders prioritisiert bzw der Router diese falsch interpretiert. Den unter Linux als auch Android funktioniert es auch ohne Bandbreitenkontrolle.

Hat vielleicht jemand eine Idee ob es da eine Einstellung gibt welche all das regelt?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0