WinFuture-Forum.de: Nach Win Update von 1607 auf 1709 SSD Schreibfehler - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Nach Win Update von 1607 auf 1709 SSD Schreibfehler

#16 Mitglied ist offline   MOSMarauder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 03. November 12
  • Reputation: 2

geschrieben 21. März 2018 - 22:48

Beitrag anzeigenZitat (halaX: 21. März 2018 - 22:25)

@MOSMarauder,
teste mit AS_SSD_Benchmark deine SSD;
zeigt dessen Programm Fenster oben im linken Bereich bei "1024K" in
roter Schrift etwas von "bad",so stimmt das Alignment der SSD nicht.
Der Test mit dem Tool könnte noch weitere Ungereimtheiten zeigen.


Scheint alles zu stimnmen.

SBFZ 10.3
iaStorA : OK
1024 : OK

Chris
0

Anzeige

#17 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.915
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 170

geschrieben 21. März 2018 - 22:51

Beitrag anzeigenZitat (MOSMarauder: 21. März 2018 - 22:48)

Scheint alles zu stimnmen.

SBFZ 10.3
iaStorA : OK
1024 : OK

Chris


Hab' nichts anderes erwartet ;)
0

#18 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.731
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 21. März 2018 - 23:15

@MOSMarauder,
Viel fällt mir da auch nicht mehr ein dazu,ist Build 1709 der Problem Faktor,
sieht es schlecht aus.
Ich würde noch folgendes versuchen,wenn Windows 10 Build 1709 installiert ist:
Gerätemanager auf rufen,>Ansicht>Geräte nach Verbindung< anzeigen >ACPI x64-
based PC >Pfeil anklicken >Microsoft ACPI-konformes System< >PCI-Bus< unter
PCI-Bus>Eigenschaften Treiber aktualisieren,Online suchen lassen,dies bei allen
unter PCI-Bus angeführten INTEL-Geräten ebenso durchführen.Versuche auch ob
fur den >Busenumerator für Verbundgeräte ein neuer Treiber gefunden wird.

MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#19 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.915
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 170

geschrieben 22. März 2018 - 05:30

Jetzt muss ich aber doch mal nachfragen...

Beitrag anzeigenZitat (halaX: 21. März 2018 - 02:05)



Hatte auch so einen Problemfall mit einem anderen Mainboard,bei dem
liefen Windows 10 Versionen bis 1703,mit Version 1709 lief nichts mehr.
Allerdings wurde mir Vers.1709 von Windows Update für dieses Mainboard
erst gar nicht angeboten,ich versuchte es via Media Creation Tool.



Was für ein Mainboard war das ?

Ich frage, weil das so einfach keinen Sinn ergibt.
Der "H67" Chipsatz ist eigentlich der "minderwertigere" gegenüber dem P67 Chipsatz. Aber vom AHCI Controller her gleich.

ASUS P8P67 gegenüber ASUS P8H67 .... Problem gegenüber kein Problem ;)


@MOSMarauder

Wie alt ist die SSD? Und warum sind die Temperaturen so hoch?

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 22. März 2018 - 05:58

0

#20 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.731
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 22. März 2018 - 22:45

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 22. März 2018 - 05:30)

Jetzt muss ich aber doch mal nachfragen................
Was für ein Mainboard war das ?
Ich frage, weil das so einfach keinen Sinn ergibt.
Der "H67" Chipsatz ist eigentlich der "minderwertigere" gegenüber dem P67 Chipsatz. Aber vom AHCI Controller her gleich.
ASUS P8P67 gegenüber ASUS P8H67 .... Problem gegenüber kein Problem ;)......................

@IXS,
das erwähnte Mainboard war,soweit ich mich erinnere,ein Asrock P67pro.

Unterschied bei Intel H67- vs. P67-Chipset ist eigentlich gering,jedoch unübersehbar
und wichtig wäre,beim H67 wird *FDI unterstützt,beim P67 nicht! WIKIPEDIA_org <
*FDI(Flexible Display Interface) > Wikipedia_org <
also nach wiki-Angaben wäre eher der P67 der "minderwertigere" Chipsatz.zumindest
bei dem vorhandenem i7 2600K mit Intel 3000 Grafik,diese wird aber vom P67 Chipset
nicht unterstützt,wohl aber vom H67 Chipset u.A.,abgesehen natürlich von einigen
kleineren leicht besseren Leistungs Deteils.

Allein das Fehlen der FDI Unterstützung beim P67 könnte schon Fehler-Ursache sein,daß
Windows 10 Build 1703/1709 Treiber-bedingt zu verschiedenen Fehlern führt.

@MOSMarauder,
Beachtenswertes
#zum Intel® P67(B3) chipset:
#_2_SATA 6Gb/s port(s),_grau;
#_4_SATA 3Gb/s port(s),_blau;
#_Support Raid 0, 1, 5, 10;
#_Marvell_PCIe_9120 controller >Diese SATA Ports nur für SSD/HDD,nicht für ATAPI-LW !!
#_2_SATA 6Gb/s port(s),_marineblau;
#_JMicron_JMB362 controller >Diese SATA Ports nur für SSD/HDD,nicht für ATAPI-LW !!
#_1_eSATA_3Gb/s port(s),_rot;
#_1_Power_eSATA 3Gb/s port/s,_grün.

LAN:(hier könnte Windows 10 'gepatzt' haben,bei der Treiber Installation/Zuordnung)
#_Intel-82579_1 Gigabit LAN Controller;
#_Realtek 8110SC_1 Gigabit LAN Controller;
#_Dual Gigabit LAN controller_802.3az Energy Efficient Ethernet_appliance;
#_Intel_LAN_Dual interconnect between the Integr.LAN controller and Physical Layer.
Die Treiber zu diesen Controllern kann man für Windows 10 von den Hersteller Support
Webseiten herunterladen.

Die System SSD sollte jedenfalls an Intel SATA 6GB Port(grau) angeschlossen sein,also
schon zur Installation vom BS.
Wichtig,kein ATAPI LW an Ports vom JMicron_JMB362 controller u.Marvell_PCIe_9120 contr.
wie dies auch Asus in den Spezifikationen zum P8P67 EVO anmerkt.

Ein CleanInstall von Windows 10 Build 1709 wäre wohl die beste Lösung,herauszufinden
wo es hakt,Mainboard/Hardware oder fehlende/falsche Treiber.
Vorbereitung:
Für JMicron_JMB362 controller und Marvell_PCIe_9120 controller,sollte man Treiber
auf deren Hersteller Support Page für Windows 10 finden und vorsorglich besorgen,
diese werden event.während oder nach der neuen Windows Installation benötigt.
Ebenso die LAN-Treiber schon vorsorglich von den Controller Herstellern besorgen.

Image von deiner System-SSD mit funktionierendem Windows 10 Build 1607 extern
sichern.Download Windows 10 Build 1709-ISO z.B. hier > Winfuture_de <
mit Vorauswahl 32-Bit ggf.64-Bit dann Klick auf xx-Bit Download starten.
Download ISO dann auf DVD brennen oder(ISO)Installations USB Stick erstellen.

ALLE Partitionen dieser SSD RESTLOS entfernen,mit einem geeigneten Tool z.B.gparted
auch optisch anzeigen lassen,daß tatsächlich nichts auf der SSD zurück blieb.

Je nach beabsichtigter Installation(uEFI-secure boot,csm disabled/nicht UEFI.......)
die passende Einstellung im UEFI/BIOS vor der Installation festlegen u.Boot Option
vom vorgesehenen Bootmedium ebenfalls mit BootOverwrite festlegen.Soweit vorhanden
stelle die Funktion "Smart Self Test" auf "disabled";unter "C-State"settings setzte
den Eintrag "C6 Report" auf "disabled".

PC mit dem Installations-Medium starten,die Installations-Routine müßte nun die SSD
ohne jegliche Partition(oder dto.Belegung)erkennen.
Im weiteren Verlauf kann mit "Erweitert" vielleicht auch "Benutzerdefiniert" die System-
Partitionsgröße festgelegt werden,will man nicht die gesammte SSD für das BS bereitstellen.
> Auf keinen Fall die SSD manuell formatieren,das erledigt die Installations-Routine !

Glückt diese Windows Installation,erstmal noch keinen neuen Treiber für die verbaute
Grafikkarte installieren sondern prüfen,besteht der Festplatten Fehler weiterhin.
Startet der PC mit Blue-/Black-Screen,ist die Grafikkarte das eigentliche Problem.

Gerätemanager,es fehlen Treiber:
Bereits heruntergeladene JMicron_JMB362 controller-und Marvell_PCIe_9120 controller-
Treiber installieren.
Die LAN Treiber genau unter die Lupe nehmen,sind die ?korrekten Treiber installiert?

Treiber(Nvidia ggf.AMD) für die verbaute Grafikkarte zu Allerletzt installieren,
soweit bis hierhin keine Windows-/SSD-Fehler auftreten.
Intel Rapid Storage Treiber(RST)/Matrix Manager nicht installieren,falls du keine
Raid Funktion verwendest...,du im uEFI/Bios ohne auf Raid stellen,die Funktion für
SATA und AHCI einstellen/verwenden kannst.
Wenn du Raid aktivierst,könnte es passieren,daß der RST Treiber "SSD-Caching" -
Ausführung versucht,was das P67 Chipset nicht unterstützt.

Die SSD erstmal immer wieder auf Fehler prüfen > nach System Neustarts > Treiber-
Installation,besonders nach neuem Grafiktreiber.

Wenn die Windows 10 CleanInstall auch zu den von dir genannten SSD Fehlern führt,
bliebe nur noch die Verwendung einer anderen oder neuen SSD bzw.HDD.Würde Letzteres
ebenso das Fehlerbild ergeben,wäre dein Mainbord defekt oder nicht kompatibel mit
Windows 10 ab Build 1703.

MfG.halaX
EDIT:Text hinzugefügt

Dieser Beitrag wurde von halaX bearbeitet: 23. März 2018 - 00:33

Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#21 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.915
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 170

geschrieben 23. März 2018 - 08:51

Das Relevante dürfte aber nach wie vor sein, dass der AHCI Controller da keine Probleme macht.
Der Fehler liegt woanders und ist vielleicht mit einer Neuinstallation behoben. Wenn der Chipsatz die Platte falsch erkennt, MUSS ja da irgendwo softwareseitig was faul sein.

Gerade gestern hat sich mein Netbook auf 1709 eingespielt ;)
Das Ding ist von 2009 und läuft einwandfrei, mit einer SSD von Crucial.
Und, was mir noch einfällt. Bei einem Bekannten mit einen P7 Mainboard, gab es auch ständig die Meldung von Windows, dass ein Laufwerk überprüft werden müsse. Ein klick bestätigte dann nur, dass alles in Ordnung sei.
Wegen diverser Fehleransammlungen über einen längeren Zeitraum, habe ich dann doch mal eben Window 1709 neu und per Stick installiert.
Nach der Installation kam dann exakt diese Meldung noch einmal , dann nicht mehr .
0

#22 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.013
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 20

geschrieben 23. März 2018 - 10:30

Das muß kein Treiberproblem sein. Siehe mein ähnliches Problem in Media Creation Tool macht kein Upgrade

Eine Datenträgerbereinigung vor dem Upgrade war in diesem Fall die Lösung...
0

#23 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.915
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 170

geschrieben 23. März 2018 - 19:34

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 23. März 2018 - 10:30)

Das muß kein Treiberproblem sein. Siehe mein ähnliches Problem in Media Creation Tool macht kein Upgrade

Eine Datenträgerbereinigung vor dem Upgrade war in diesem Fall die Lösung...


Das sind ganz andere Symptome. Wenn Windows bei dem Upgrade nicht alles erneuern darf und Fehler den Vorgang behindern, bricht es natürlich ab.
Hier geht es um einen Fehler, der NACH dem fertigen Upgrade auftritt.
0

#24 Mitglied ist offline   MOSMarauder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 68
  • Beigetreten: 03. November 12
  • Reputation: 2

geschrieben 24. März 2018 - 19:27

Ich werde morgen einfach mal (nach einem Backup) eine Frische INstall auf die SSD machen aus dem Iso.

Mal sehen was passiert ....

Edit: Ich werde die SSD erst mal an den Marvell 6G Controller klemmen und da das Update
versuchen.


Chris

Dieser Beitrag wurde von MOSMarauder bearbeitet: 25. März 2018 - 21:11

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0