WinFuture-Forum.de: Asus Mainboard startet nicht mit bestimmten Prozessor - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Asus Mainboard startet nicht mit bestimmten Prozessor Mainboard startet mit Athlon II X3 nicht aber mit Phenom II X4

#1 Mitglied ist offline   Eagles 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 2

geschrieben 11. November 2017 - 20:33

Hallo,

habe hier ein PC bekommen, "funktioniert nicht".

Mal geschaut, egal was man macht, das Board sagte nichts. CPU Lüfter dreht langsam, kein Piepen.
Ich habe darauf getippt dass das Mainboard defekt ist. Also ein baugleiches besorgt.
Überraschung, auch das zeigt dieses Verhalten.

Also habe ich aus einen meiner PCs einen Phenom II X4 heraus geholt.

Nun ergibt sich folgendes Bild.

Der Prozessor aus dem PC welcher nicht geht ist ein Athlon II X3. Wird laut CPU Support Liste von Anfang an unterstützt.

Phenom im Asus Mainboard, es startet, alles ganz normal.
Athlon im Asus Mainboard, kein starten, Lüfter drehen langsam.

Athlon in meinem PC mit Mainboard Asrock A770DE, alles normal, keine Probleme.
Das gleiche noch mal mit einem Gigabyte AM3 Mainboard, keine Probleme.

Ich gehe daher davon aus das der Prozessor nicht defekt ist.
Aber das Asus Mainboard ja auch nicht, funktioniert es mit dem Phenom ja.

Was meint Ihr?
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.556
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 11. November 2017 - 20:39

Hat das noch nie funktioniert oder von gestern auf heute?

Sonst CPU einbauen, die funktioniert und BIOS erstmal aktualisieren. Dann nochmal checken, ob es daran liegt.
0

#3 Mitglied ist offline   Eagles 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 2

geschrieben 11. November 2017 - 21:03

Der PC wurde Mir so übergeben aus einem Haushalt, gehe davon aus das er vorher so genutzt wurde.

BIOS Update habe ich geprüft, es ist das neuste BIOS drauf, gibt keine neue Version.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 124
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 10

geschrieben 12. November 2017 - 12:04

Hallo,

bei bestimmten AMD-Mainboards gab es die Möglichkeit im Bios deaktivierte Kerne von Athlon II und Phenom II Prozessoren freizuschalten (Core-Unlock) und so beispielsweise aus einer 3-Kern CPU eine 4-Kern CPU zu machen.

Das funktioniert aber nur, wenn der aktivierte Kern intakt ist. Wurde der Athlon II X3 aber als 3 Kerner verkauft,
weil der 4.Kern defekt ist, tappt man in eine Falle, wenn man die Core-Unlock Funktion aktiviert.

Jetzt wird in der Startprozedur nämlich überprüft, ob der 4.Kern auch funktioniert, und ist der defekt, wird der Start abgebrochen.

Einfach Core-Unlock Funktion deaktivieren, dann müsste der Rechner auch mit dem Athlon II X3 wieder starten.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 12. November 2017 - 12:06

0

#5 Mitglied ist offline   Eagles 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 2

geschrieben 12. November 2017 - 16:25

Diese Einstellung hat das Asus Board, steht aber auf deaktiviert, egal ob diese oder aktiviert, der AMD Athlon II sorgt für Stillstand beim Asus.

Es handelt sich hier um den ADX435WFK32GI.
Laut CPU Liste wird dieser vom BIOS 0211 unterstützt, das ist scheinbar das Auslieferungsbios.
Das neuste für das Board ist 2105, dieses ist installiert.
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.483
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 139

geschrieben 12. November 2017 - 18:02

CMOS Reset schon probiert?

Gepostet via Tapatalk
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#7 Mitglied ist offline   Eagles 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 2

geschrieben 12. November 2017 - 18:45

Ja, bringt keine Verbesserung.
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 124
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 10

geschrieben 12. November 2017 - 19:34

Hallo,

es gibt noch eine zweite Falle.

Schaltet man einen Kern mehr frei oder tauscht eine 3-Kern CPU gegen eine 4-Kern CPU taucht der zusätzliche 4. Kern natürlich im Gerätemanager auf.

Bei der Rolle rückwärts, also statt 4-Kern CPU wieder nur 3 Kerne, verbleibt der Eintrag mit 4 Kernen im Gerätemanager, der sozusagen eine 4-Kern CPU erwartet. Somit erscheint eine intakte 3-Kern-CPU jetzt als 4-Kern-CPU mit einem defekten Kern, was den Windows-Start verhindert.

Da der Rechner nur mit dem Phenom II X4 startet, halt mit dieser CPU starten, in den Gerätemanager gehen, alle CPU Kerne deinstallieren, herunterfahren und Rechner vom Netz trennen. Jetzt den CPU-Tausch vornehmen und der Neustart müsste mit dem Athlon II X3 gelingen.

Dasselbe müsste auch mit einer Neuinstallation des Betriebsystems zu erreichen sein, wenn Du dir die CPU-Tauscherei ersparen willst.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 12. November 2017 - 20:06

0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.648
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 212

geschrieben 12. November 2017 - 19:50

Das Board kommt wahrscheinlich mit einem freigeschalteten 4 Kern nicht klar. Unterstützt wird ja eigentlich der 3-Kerner. Kann sein, dass andere Boards da besser mit klar kommen. In dieser Kombination scheint es jedenfalls nicht zu gehen. Ich vermute da hat jemand rumgespielt und nun "funktioniert nicht mehr". Pech.
0

#10 Mitglied ist offline   Eagles 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 2

geschrieben 12. November 2017 - 22:25

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 12. November 2017 - 19:34)


Dasselbe müsste auch mit einer Neuinstallation des Betriebsystems zu erreichen sein, wenn Du dir die CPU-Tauscherei ersparen willst.


Dafür müsste das Board ja wenigstens mal was sagen wenn der Athlon eingebaut ist.
Macht es aber nicht, es ist komplett tot, nur der CPU Lüfter dreht sich langsam.

Ist der Phenom drin startet das Board, es läuft die Festplatte an, Lüfter dreht sich etwas flotter, Bild kommt.

Daher dachte ich ja der Athlon ist defekt, in 2 anderen AM3 Boards wird der aber tadellos erkannt und alles funktioniert.
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.040
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 176

geschrieben 12. November 2017 - 23:16

Hatte mal was ähnlich krankes.

Vielleicht mal alles abklemen, Minimalkonfiguration und den anderen RAM und das NT der anderen Rechner verwenden.
0

#12 Mitglied ist offline   Eagles 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 07. April 04
  • Reputation: 2

geschrieben 13. November 2017 - 17:15

Das wurde auch bereits versucht, leider kein Erfolg. Habe das MB mit dem Athlon und nur RAM eingesteckt versucht, das Board startet nicht. Auch wenn ich RAM komplett entferne, kein Piepen das es fehlt.
Es gibt sogesehen null Funktionen mit dem Athlon in dem Mainboard.
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   andy3027 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 48
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 0

geschrieben 14. November 2017 - 07:38

Ich würde mal ein Downgrade der BIOS Version versuchen, eventuell hat sich in der letzten aktuellen Version ja ein Bug eingeschlichen welcher von ASUS nicht mehr behoben wird.
Ausserdem wenn möglich mal noch mit anderem Arbeitsspeicher probieren, respektive mit einem einzelnen Riegel falls es mehrere sind.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0