WinFuture-Forum.de: Bei Update auf Fall Creators: Zugriff auf Hosts? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Bei Update auf Fall Creators: Zugriff auf Hosts?


#1 Mitglied ist offline   Nokiner 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 59
  • Beigetreten: 01. Januar 16
  • Reputation: 0

geschrieben 01. November 2017 - 11:34

Hallo,

ich update gerade mein Windows auf das Fall Creators über die normale Update-Funktion.

Kurz bevor der Download von "Funktionsupdate für Windows 10, Version 1709" beendet wurde (bei ca. 95%) kam von meinem AviraAntiVir plöltzlich die Meldung, dass auf die Hosts-Datei zugegriffen wurde (dies aber von AntiVir blockiert wurde).

Was will das Update denn da reinschreiben?

Danke
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 01. November 2017 - 11:41

Das "Update" ist eine Migration du bekommst ein neues OS jedes Build ist ein neues OS.
0

#3 Mitglied ist offline   Nokiner 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 59
  • Beigetreten: 01. Januar 16
  • Reputation: 0

geschrieben 01. November 2017 - 11:51

mhh, dann will es die Hosts-Datei ersetzen - ok. Aber beim Download?
0

#4 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.144
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 547

geschrieben 01. November 2017 - 12:20

Ernsthaft? Du fragst dich warum bei einem kompletten System-Update auf System interne Dateien zugegriffen wird?
Die HOSTS ist da nur eine von vielen.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
2

#5 Mitglied ist offline   wusel35 

geschrieben 01. November 2017 - 12:45

@Nokiner
Achtung, schalte den Avira Echtzeitschutz aus, der Update schreibt auch in der Registry und Avira versucht das zu blockieren!!
0

#6 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.958
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 182

geschrieben 01. November 2017 - 14:08

Wie kriegt man das nur unter die Leute?
VOR dem Upgrade "windowsfremde" Firewall , Virenscanner .... irgendwelchen Sicherheitsschnickschnacksoftware, die Zugriffe auf die Systemplatte verhindert .... deinstallieren.
1

#7 Mitglied ist offline   elo22 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 22. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Dezember 2017 - 03:17

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 01. November 2017 - 14:08)

VOR dem Upgrade "windowsfremde" Firewall , Virenscanner .... irgendwelchen Sicherheitsschnickschnacksoftware, die Zugriffe auf die Systemplatte verhindert .... deinstallieren.

Und wie kriegt man da seine Einstellungen wieder hin?

Lutz
0

#8 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.255
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 945

geschrieben 30. Dezember 2017 - 05:30

Die sollte man bei der Deinstallation behalten (können), womöglich optional (per Checkbox oder Abfrage). Geht das nicht: Andere AV-Software suchen. Oder damit leben, daß man sich das zweimal im Jahr (bei Win10) neu einrichten muß.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.885
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 30. Dezember 2017 - 07:38

Beitrag anzeigenZitat (wusel35: 01. November 2017 - 12:45)

Achtung, schalte den Avira Echtzeitschutz aus, der Update schreibt auch in der Registry und Avira versucht das zu blockieren!!

Das komplette deaktivieren von Schutzvorrichtungen ist niemals ein besonders durchdachter Ratschlag.

Um den Schutz der Host Datei kurzzeitig zu deaktivieren, nimmt man in den Einstellungen/Allgemeines/Sicherheit/Systemschutz beim Punkt "Windows hosts Datei vor Änderungen schützen" den Haken weg. Das ist da einzige was man kurzzeitig abschalten kann, alles andere ist fahrlässig. Danach aber sofort wieder aktivieren!

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 01. November 2017 - 14:08)

Wie kriegt man das nur unter die Leute? VOR dem Upgrade ...

Kann man machen ... muss man aber nicht. Ist die Software ordentlich geschrieben, läuft sie auch hinterher und währendessen gibt es keine Probleme. Bei der Kombination von Comodo Firewall und Avira Free Antivirus hatte ich bisher nur einmal ein Problem gehabt. Das System lief aber trotzdem. Wenn es Probleme gibt, dann lieber mal über einen Wechsel nachdenken. Es gibt genug Auswahl an Software. Man ist nicht gezwungen immer an einem Produkt zu kleben.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 30. Dezember 2017 - 10:58

0

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.255
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 945

geschrieben 30. Dezember 2017 - 20:05

Natürlich ist es ein durchdachter Ratschlag. AV-Software kann und wird nämlich durchaus dafür sorgen, daß ein Upgrade nicht erfolgreich durchläuft. Deaktivieren reicht meistens auch nicht und wenn man Pech hat, ist nicht mal eine Deinstallation ausreichend und man muß händisch (oder per zugehörigem "Removal Tool") Überreste entfernen.

Zugegeben: MS ist daran teilschuld, weil die den Weg der "absoluten Sicherheit" gegangen sind und gesagt haben, wenn wir das Upgrade durch haben und wir starten Windows jetzt in der neuen Konfiguration (also nicht mehr der alte Build, sondern erstmalig der neue) und *irgendein* Dienst startet nicht erfolgreich...

... dann heißt das für Microsoft "aha, Upgrade fehlgeschlagen" => Rollback.

Ja, natürlich würde der bedachte Anwender dazu Windows vom Netz trennen. Nein, natürlich tut das kaum wer. Ja, natürlich hält man sich damit ein gewisses Fenster offen, wo mehr oder weniger theoretisch "unschöne Dinge" auf den PC gelangen könn(t)en.

Da sag ich dann aber, wir sind hier nicht in den Vereinigten Staaten und wer so blöde ist und erst seine AV-Software deinstalliert und dann trotzdem überall rumsurft ohne Rücksicht auf Verluste, naja der ist dann selber schuld.

Ansonsten bleibt die ggf unerfüllte Hoffnung, daß wenn man NACH erfolgreichem Upgrade sich seine AV-Software wieder installiert, daß die dann in der Zwischenzeit womöglich eingesammelte Viren auch findet.


Alternativ bleibt nur, auf Windows 10 zu verzichten und MS den eigenen Unmut kundzutun. 2x vollständiges Upgrade des Betriebssystems pro Jahr kann man auch imo dem Otto Normalanwender nicht zumuten.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0