WinFuture-Forum.de: Problem mit PC - defekt nicht zuordbar - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Problem mit PC - defekt nicht zuordbar


#1 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 24. Juni 2015 - 09:14

Ich habe hier ein Problem, das mich fast verrpckt macht, weil ich einfach nciht herausfinde, woran es liegt.

Es geht um einen Rechner, der in einzelteilen gekauft und von mir selbst montiert wurde.
Hardware:

CPU: i5-4690
Kühler: Mugen 4
Mainboard: MSI Z97 Guard-Pro
Grafik: Quadro K620
Netzteil: Corsair CS550M (550 W)
RAM: 16 Gb Corsair (2 x 8 Gb Kit) DDR3-1600
Festplatte: Samsung SSD 850 Pro 256 Gb + 1 TB Samsung Spinpoint

Nachdem ich alles zusammengebaut hatte, lief es sofort und Windows 7 Pro wurde installiert.
Damals trat ein Netzwerkproblem auf, hier nachzulesen:

Computer im Netzwerk sichtbar, aber keine Datenübertragung

Das Problem besteht noch, wurde aber durch eine USB-Netzwerkkarte umgangen, die ihren Dienst tut.
Dort kam es am Ende zum ersten mal zu dem Problem, das ich nun immer noch versuche zu lösen:

Der Rechner läuft nach Neuinstallation normal, alles lässt sich installieren, aber irgendwann gibt es plötzlich Probleme. Und zwar immer beim Booten - er stürzt also nicht ab oder so, sondern eines Tages beim hochfahren meldet er sich.

Es ist immer so, dass die Festplatte durcheinander kommt. (chkdsk findet verwaiste Dateien und falsche indexeinträge, aber nie Fehler der Festplatte selbst).
Manchmal geht das so weit, dass selbst Windows gar nicht mehr bootet (NTLDR fehlt).

Habe es inzwischen mehrmals neu aufgesetzt, Festplatte, Maibboard und SATA-Kabel wurden auch schon getauscht (Alternatives Mainboard: Asus Z97K, Alternative Platte SSD850 Pro 128 GB).

Beim letzten mal wirklich nur Windows, Avira Professional, Chrome und alle nötigen Treiber installiert, auch mal nen Stresstest laufen lassen, der Festplatte Ram und CPU auslastet - lief soweit alles.

Rechner ausgemacht, 2 Wochen im Urlaub, keiner hat ihn angefasst - neu gebootet und Fehlermeldungen ohne Ende, Dateien zerschossen, Fehlende Indexeinträge usw. chkdsk mit /f /r laufen lassen (einmal auch mit /f /r /b).
Keine Fehler an der Platte selbst außer dem fehlerhaften Dateisystem. Im Moment geht Avira nicht mehr, weil dessen Dateien zerschossen sind.
Betroffen ist immer nur die C Platte, die Datenplatte hat keine Probleme.

Mein Verdacht fiel inzwischen auf den RAM, habe also Memtest86+ am laufen seit knapp 18h und keinen Fehler bisher (8 Durchgänge, der 9. läuft)

Inzwischen weiß ich nicht mehr weiter - kann das ein Software Problem sein? Eventuell von einem Treiber vom Mainboard oder der Grafikkarte? Aber die muss ich ja installieren? Oder an was kann das noch liegen?

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 24. Juni 2015 - 09:15

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.662
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.072

geschrieben 24. Juni 2015 - 13:58

Da ist offensichtlich was mehr im Argen. Klingt mir sehr stark nach einem Hardwareproblem - vermutlich am Board.

Macht die Festplatte anderswo das, was sie soll?

Sicherheitshalber: Anderes SATA-Kabel verwenden. Nur für den Fall, daß es daran liegt.

Hast Du noch irgendwo ein kompatibles Mainboard rumfliegen? Falls ja, probier das mal und schau was passiert.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 24. Juni 2015 - 14:22

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 24. Juni 2015 - 13:58)

Da ist offensichtlich was mehr im Argen. Klingt mir sehr stark nach einem Hardwareproblem - vermutlich am Board.


Macht die Festplatte anderswo das, was sie soll?

Das konnte ich noch nicht testen, weil ich nur den einen Rechner gerade zur Verfügung habe.
Kann ich aber demnächst mal.
Da es aber mit einer anderen Platte auch so ist, halte ich das eh für unwahrscheinlich.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 24. Juni 2015 - 13:58)

Sicherheitshalber: Anderes SATA-Kabel verwenden. Nur für den Fall, daß es daran liegt.

Hast Du noch irgendwo ein kompatibles Mainboard rumfliegen? Falls ja, probier das mal und schau was passiert.


Das hatte ich ja schon gemacht. (siehe oben)

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 24. Juni 2015 - 14:23

Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.457
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 578

geschrieben 24. Juni 2015 - 14:57

SMART-Werte der HDD mal geprüft bzw. das ganze mal mit einer anderen HDD versucht?
0

#5 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 24. Juni 2015 - 14:59

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 24. Juni 2015 - 14:57)

SMART-Werte der HDD mal geprüft bzw. das ganze mal mit einer anderen HDD versucht?


Ja, hab ich:

pcfan sagte:

Habe es inzwischen mehrmals neu aufgesetzt, Festplatte, Maibboard und SATA-Kabel wurden auch schon getauscht (Alternatives Mainboard: Asus Z97K, Alternative Platte SSD850 Pro 128 GB).


SMART Werte sind normal und unverdächtig.
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.457
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 578

geschrieben 24. Juni 2015 - 15:22

"hängt" noch irgendein Speichermedium dazwischen?

Express-Cache-SSD (mini-SSD) oder eine andere HDD?
Auch USB-Sticks und Speicherkarten!

Es muss darauf nicht zwingend etwas installiert sein. Es reicht wenn windows im Zuge seiner "weitreichenden Intelligenz" bspw. den Bootloader darauf geschrieben hat und das System beim Booten daher laufend durcheinander gerät.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 24. Juni 2015 - 15:22

0

#7 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 24. Juni 2015 - 15:30

Es ist zur System SSD noch eine HDD für Daten eingebaut.

Die hatte ich aber auch schon mal abgeklemmt und es hat sich nichts geändert.

Sonst ist nichts weiter eingebaut.

Netzwerk halt noch da kann man auf die NAS und Server der Firma zugreifen.

PS: Memtest86+ läuft inzwischen über 24h fehlerfrei, darum denke ich, dass es der Ram auch nicht ist.

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 24. Juni 2015 - 15:32

Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.457
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 578

geschrieben 24. Juni 2015 - 15:36

Da ich nicht denke, dass du "TestLX" als Option hast.... da gehen mir die Optionen im Foren-Rahmen irgendwie aus.
0

#9 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 24. Juni 2015 - 15:48

Nein, leider nicht.

Ich gehe inzwischen auch davon aus, dass es nicht an der Hardware liegt, weil ich das Meiste bereits getauscht habe. Daher bin ich auch so verzweifelt. ;(

Wenns nur drum ginge, mal das Mainboard zu tauschen, wärs ja leicht^^
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   jblackbone 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 24. Juni 15
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Juni 2015 - 17:19

Problembehebung: Festplatte mit MHDD2 gründlich nach Datensicherung löschen. Unter: http://www.hdat2.com/download.html zum download bereit. BIOS vom Board vor Neuinstallation neu "FLASHen", dann müßte das gehen. (Hardwarereset) . . . Karl
0

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.194
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 24. Juni 2015 - 17:21

Beitrag anzeigenZitat (pcfan: 24. Juni 2015 - 09:14)


Habe es inzwischen mehrmals neu aufgesetzt,


Immer mit derselben Windows-DVD bzw. demselben Stick? Schon mal eine ganz andere Windows-Version ausprobiert?
0

#12 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.038
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 192

geschrieben 24. Juni 2015 - 19:28

RAM Riegel auch schon einzeln getestet?
Ansonsten echt mal das Board wechseln.
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.194
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 350

geschrieben 24. Juni 2015 - 20:37

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 24. Juni 2015 - 19:28)

Ansonsten echt mal das Board wechseln.

Hat er doch schon gemacht. RAM-Test hat auch nichts ergeben.
0

#14 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.038
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 192

geschrieben 25. Juni 2015 - 08:00

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 24. Juni 2015 - 20:37)

Hat er doch schon gemacht. RAM-Test hat auch nichts ergeben.


Das mit dem Board habe ich wohl echt aufgrund des Tippfehlers überlesen ;)

Und RAM Tester sind auch nicht zuverlässig.
Ich hatte sogar schon SSDs, wo Crystal Disk Info meinte "100%" in Ordnung... die am selben Tag noch zurück gegangen sind.

Bleibt am Ende nur noch das Netzteil, wenn Teilbereiche des Mainboards ausfallen, sind evtl. Teile der Spannungsversorgung ausgefallen.
Das hatte ich auch schon bei diversen USB Geschichten. USB geht nicht, NT ausgetauscht, USB geht wieder ;)
0

#15 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 644
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 24

geschrieben 25. Juni 2015 - 08:28

Danke für die vielen Antworten.

Ich werde jetzt erstmal folgendes machen:

Festplatte noch einmal komplett formatieren und auf Fehler prüfen (werde mir das Tool mal ansehen von jblackbone).
Dann werde ich das System auf ein Minimum reduzieren (Datenplatte abklemmen, Grafikkarte raus und mit integrierter Grafik betreiben, kein Netzwerk, keine Windows Updates, kein Virenscanner nur die Software, die ich zum testen brauch).
Außerdem nochmal alle Stromkabel abstecken und neu einstecken, um da sicher zu sein, dass alles sauber sitzt.

Dann werde ich eine Zeit lang testen. Wenn es dann immer noch auftritt, teste ichs noch mit jeweils nur einem Ram Riegel.

Ein anderes Netzteil habe ich grad nicht zur Verfügung, das werde ich dann als letztes testen.

Melde mich dann, wenn ich mehr weiß.

PS: Memtest86+ läuft seit 41 Stunden nonstop ohne Fehler, breche das dann jetzt ab. Ram Fehler sind damit zwar nicht unmöglich, aber wohl unwahrscheinlich, weshalb ich das erst am Schluss testen werde.



EDIT:

Hab nun alles neu aufgesetzt und keine Software installiert außer die nötigen Treiber (per USB-Stick) das waren realtek sound treiber, intel usb 3.0, intel chipsatz, intel vga und realtek LAN.
In der Ereignisanzeige gibt es im Moment keine kritischen Meldungen mehr seit den letzten 2 reboots.

Habe dann auch mal chkdsk drüber laufen lassen, im Moment sieht es normal aus, ergebisse:

Spoiler


EDIT2:

Habe inzwischen den Intel Rapid Storage Treiber im Verdacht, da gibt es wohl manchmal Probleme.

http://www.pcwelt.de...en-6112971.html

Der war auf der DVD vom Mainboard mit dabei, habe aber diesmal alles von der Interetseite von MSI geholt und nur die essentiellen Sachen. Mal sehen, obs hilft.

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 25. Juni 2015 - 14:59

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0