WinFuture-Forum.de: echter Printserver - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

echter Printserver habt Ihr Erfahrung?


#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.866
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 13. Mai 2015 - 12:35

Hallo zusammen,

ich möchte gern einen USB-only Drucker netzwerkfähig machen und ihn per LAN anschließen. Nun gibt es ja Printserver, die über LAN die USB-Schnittstelle tunneln und per Software die Verbindung herstellen. Das möchte ich bei Serversystemen aber ganz und gar nicht und suche einen echten Printserver, an den man den Drucker anschließt und in Windows die Verbindung ganz normal über IP herstellt als wäre es ein Netzwerkdrucker mit IP.

Ist der D-Link DPR-1061 solch ein Modell? Die amazon Bewertungen sind etwas widersprüchlich. Leider steht auch kein einziges Kyocera Modell in der Kompatibilitätsliste :(.

Angeschlossen werden soll ein Kyocera FS-2100D. Habt Ihr andere Modelle und Erfahrungen?

Danke
Daniel

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 13. Mai 2015 - 12:37

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.025
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 473

geschrieben 13. Mai 2015 - 12:57

vieviele Drucker sollen denn betrieben werden? dieser eine?
Dann redest du über Serversysteme... es besteht also ein Server? Was spricht gegen den direkten Anschluss des Druckers dort um diesen von dort dann frei zu geben?
0

#3 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 13. Mai 2015 - 13:08

Alter sind die Teile teuer geworden den letzten für parallel Port hat 15€ gekostet seitdem achten wir beim Kauf drauf das die Drucker eine Netzwerkschnittstelle haben was heute nicht viel mehr kostet.

Und den Drucker den du erwähnst hat auch

Zitat

Optional Gigabit or wireless network functionality
ich würde mal bei deinem Druckerzuliefer nachfragen was dich da die original Netzwerkarte kostet...

Dieser Beitrag wurde von dale bearbeitet: 13. Mai 2015 - 13:10

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.866
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 13. Mai 2015 - 17:37

Zitat

vieviele Drucker sollen denn betrieben werden? dieser eine?
Yes!

Zitat

Dann redest du über Serversysteme... es besteht also ein Server?
Fileserver und 2 Terminalserver.

Zitat

Was spricht gegen den direkten Anschluss des Druckers dort um diesen von dort dann frei zu geben?
Ich soll den USB-Drucker direkt am Terminalserver anschließen? Wer arbeitet denn im Serverraum? Oder habe ich Deine Frage missverstanden?

Aktuell wird er durch RDP am Client in die Sitzung durchgeschliffen, was nur mittelprächtig funktioniert.

Zitat

ich würde mal bei deinem Druckerzuliefer nachfragen was dich da die original Netzwerkarte kostet...
Würde mich nicht wundern, wenn so viel wie ein neuer Drucker. Glaube auch kaum, dass die billigen Kyoceras aufrüstbar sind.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 13. Mai 2015 - 17:38

0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.352
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 974

geschrieben 13. Mai 2015 - 17:57

Rein von der Sache her könntest Du das Ding an jeden Windows-PC hängen. Aber dieser müßte dann natürlich ständig erreichbar sein, weil er ja effektiv die Printserver-Rolle übernehmen würde.

Wäre vielleicht sinnvoll, bei der Gelegenheit mal eine Kosten/Nutzen-Rechnung aufzumachen und zu schauen, ob ein echter Netzwerkdrucker insgesamt preiswerter wird (insbesondere auch re: TCO).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.866
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 13. Mai 2015 - 18:03

Zitat

Rein von der Sache her könntest Du das Ding an jeden Windows-PC hängen. Aber dieser müßte dann natürlich ständig erreichbar sein, weil er ja effektiv die Printserver-Rolle übernehmen würde.
So ist es ja zur Zeit. Aber ständig ist der Drucker offline und dadurch nicht erreichbar obwohl verbunden und am Vortag alles einwandfrei funktionierte. Vielleicht sollte man doch erst nochmal hier ansetzen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 13. Mai 2015 - 18:03

0

#7 Mitglied ist offline   shiversc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.705
  • Beigetreten: 27. März 03
  • Reputation: 22

geschrieben 14. Mai 2015 - 06:53

Was ist ein unechter USB-LAN-Printserver?

Neuen Drucker kaufen?
Drucker mit original NIC versehen? Bei ebay für 30 Euro!
An Fileserver mit USB-CAT-Extender anschließen?
Admin akbar
0

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.025
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 473

geschrieben 14. Mai 2015 - 07:52

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 13. Mai 2015 - 17:37)

Ich soll den USB-Drucker direkt am Terminalserver anschließen? Wer arbeitet denn im Serverraum? Oder habe ich Deine Frage missverstanden?


die räumlichen Gegebenheiten kenne ich ja nicht... war halt mein erster Gedanke.

Kostengründentechnisch würde ich da ehr eine Lösung mit einer kleinen Linux-Maschine und CUPS-Server erwägen... braucht ja nicht viel Leistung.

Alternativ eben einen Drucker MIT Netzwerkanschluss kaufen... wäre aber vermultich teurer.

Diese kleinen Printerverspielereien... im Firmenbetrieb würde ich da nicht drauf setzen. lediglich im Privatbereich.
0

#9 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.866
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 14. Mai 2015 - 18:43

Zitat

Was ist ein unechter USB-LAN-Printserver?
Der tunnelt USB über LAN, sodass per Software eine simulierte USB-Verbindung aufgebaut wird.

Zitat

Bei ebay für 30 Euro!
Link?
0

#10 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.369
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 14. Mai 2015 - 18:49

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 14. Mai 2015 - 18:43)

Der tunnelt USB über LAN, sodass per Software eine simulierte USB-Verbindung aufgebaut wird.

Das sind dann aber auch keine Printserver im eigentlichen Sinne. Dass sind mehr USB-LAN-Brücken.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0