WinFuture-Forum.de: RAM defekt oder nicht ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

RAM defekt oder nicht ?


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 03. Oktober 2014 - 17:40

Unter Windows7 habe ich auf einem MSI-Board mit 2 RAM-Bänken 2x4Gb verbaut. Ein Riegel von Corsair war zunächst allein verbaut und das System lief monatelang einwandfrei. Dann kamen gebrauchte 4Gb von Samsung dazu, wurde sofort erkannt und alles war ok. Nach etwa einem Tag der erste Bluescreen "memory_managment". Die Windows-Speicherdiagnose sagt mir aber, dass alles ok ist. Nach dem dritten Bluescreen habe ich die Riegel umgesteckt, im Bios in den Ram-Einstellungen rumgespielt aber es gab immer wieder Bluescreens. Die Windows-Speicherdiagnose sagt nun, dass der Speicher doch defekt ist. Einzeln abwechselnd den RAM getestet und den "neuen" Samsung als Übeltäter ausgemacht. Mem-Test findet 1 Fehler. Den Samsung rausgenommen, ein paar Tage liegen lassen und dann wieder eingebaut. Im Bios habe ich dann die Funktion "memory-fast-boot" gefunden und ausgeschaltet. Seit Tagen läuft das System jetzt mit beiden RAM problemlos, Spiele, Surfen alles kein Problem. Auch die Windows-Speicherdiagnose sagt jetzt wieder, dass alles ok ist. Jetzt teste ich den Samsung nochmal mit Mem-Test und der sagt mir, dass der Riegel doch Fehler hat. Aber das System läuft bist jetzt sauber, auch heute den ganzen Tag.

Ist der RAM nun kaputt oder nicht ?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.222
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 559

geschrieben 03. Oktober 2014 - 17:54

Es kann auch am Board/ dem Ram-"Anschluss" liegen. Test mal mit einem einzelnen Modul alle Slots unter Memtest durch.
Sollte da alles okay seien, prüfst du noch das andere Modul einzeln an irgenteinem Slot.

Wenn in beiden Fällen alles okay ist, hat dein Board ein Problem mit Dual-Channel-Ram. Hat meins auch nach nun einigen Jahren auf dem Buckel, allerdings habe ich zum Glück 4 Slots.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 03. Oktober 2014 - 18:04

Ich habe den Samsung einzeln mit Mem-Test geprüft. Und da kamen die Fehlermeldungen.

Es handelt sich übrigens um DDR3 Speicher.
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.107
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 490

geschrieben 03. Oktober 2014 - 18:16

Doodle ich versteh das ganze nicht: Du hast den Samsung getestet, dieser ist lt. Memtest Fehlerbehaftet... da beantwortet sich doch deine Frage von selbst :unsure:
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 03. Oktober 2014 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 03. Oktober 2014 - 18:16)

Doodle ich versteh das ganze nicht: Du hast den Samsung getestet, dieser ist lt. Memtest Fehlerbehaftet... da beantwortet sich doch deine Frage von selbst :unsure:

Eigentlich schon. Aber der PC läuft jetzt seit 3 Tagen ohne Fehler. Heute habe ich die Kiste seit 10:00 Uhr laufen ohne Fehler. Müsste der PC nicht längst einen Bluescreen haben, wenn der RAM defekt wäre ? Und warum sagt die Windows-Speicherdiagnose alles ok, wenn Mem-Test das Gegenteil behauptet? :blink:
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.769
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 03. Oktober 2014 - 19:57

Du hast einfach nur Glück gehabt, dass die defekten Speicherzellen nicht genutzt wurden.
Und wenns um HArdwarediagnose geht, dann würd ich einem bewährten Tool wie memtest eher vertrauen als irgendwelchen Mickysoftprogrammen.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 03. Oktober 2014 - 20:19

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 03. Oktober 2014 - 19:57)

Du hast einfach nur Glück gehabt, dass die defekten Speicherzellen nicht genutzt wurden.


Könnte natürlich auch eine Erklärung ein. Seltsam ist es trotzdem.
0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 03. Oktober 2014 - 20:34

Nun kam er doch wieder, der Bluescreen. Waren ein paar schöne Tage ohne ihn. Aber nun ist es wohl klar. War wohl wirklich einfach nur Zufall, dass die defekten Zellen ein paar Tage nicht genutzt wurden. Das Teil ist doch hinüber.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0