WinFuture-Forum.de: windows 7 langsamer start - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

windows 7 langsamer start

#1 Mitglied ist offline   hidiho 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 366
  • Beigetreten: 15. März 08
  • Reputation: 1

geschrieben 15. August 2013 - 18:14

ich arbeite normalerweise immer mit nem notebook
und habe für nen nachbar ein pc gekauft

hat ein
amd x4 620
4gb ram
1tb
mittelklasse grafkkarte

habe mir gedacht das sollte vollkommen ausreichen für office und youtube

doch bis er startet dauerts fast 2 min (ich habe nen dualcore notebook das viel schneller startet)

habe durch die recovery neu aufgesetzt
da wurde einiges an zusatz software mit installiert (die habe ich gelöscht )
doch hat trozdem nichts gebracht

windows 7 home premium ist drauf
(ich wollte mir rein windows 7 zu installieren ersparen wo ich treiber usw als noch suchen und installieren muss)
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.113
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 902

geschrieben 15. August 2013 - 19:11

Viel interessanter als die CPU wäre für den Systemstart die Festplatte - und deren Anbindung: eine SATA-1 Platte wäre bspw langsamer als eine SATA-2 und eine Platte ohne NCQ wiederum langsamer als eine mit sowie eine mit kleinem Cache (üblicherweise) langsamer als eine mit großem.

Außerdem eine unpassende BIOS-Konfiguration - wenn die Festplatte im IDE-Modus läuft, ist sie ebenfalls langsamer als im AHCI-Modus und der Systemstart dauert entsprechend länger.

Da spielt also einiges mit rein.

Außerdem spielt noch rein, was beim Systemstart mitgeladen wird an Treibern und anderen Komponenten (sowie vorinstallierte Software aus dem Autostart) - theoretisch ja eigentlich "nichts" bei einer frischen Installation, aber bei OEM ist das ja immer so eine Sache.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 15. August 2013 - 19:11

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.712
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315

geschrieben 15. August 2013 - 19:27

Autostart erst mal aufräumen und dann auch noch schauen mit wie viel Kernen der PC startet
0

#4 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.934
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 174

geschrieben 15. August 2013 - 21:03

Wenn nur "Office und Youtube" gefragt ist, kann es was bringen, die Auslagerung abzuschalten.
Win 7 rattert beim Booten schon extrem auf der Festplatte herum. Wie schon geschrieben wurde, liegt es hauptsächlich an der Festplatte, und natürlich an den zu ladenden Programmen beim Start.
Deaktiviert man die Auslagerung, geht's gut doppelt so schnell. Für weitere Zwecke könnten 4GB zu wenig sein, aber für "Office und Youtube" reichen die längst.
0

#5 Mitglied ist offline   hidiho 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 366
  • Beigetreten: 15. März 08
  • Reputation: 1

geschrieben 16. August 2013 - 11:17

thx für die unfangreichen antworten
autostart war nur das nötigste dabei

habe den rechner gestern abgeliefert
mal schauen wie die reagieren

den rest konnte ich leider nicht testen
im task manager waren 4 kerne zu sehen

das mit bios müsste ich nochmal nach schauen
aber bei oem sollte das ja bestimmt richtig sein

habe auch sp1 noch dazu installiert und halt die ganzen updates

was ich noch vergessen habe zu erwähnen war
die zeit war sehr davon abhänig bis der desktop erschien
und nicht nachdem der desktop da war

Dieser Beitrag wurde von hidiho bearbeitet: 16. August 2013 - 11:21

0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.113
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 902

geschrieben 16. August 2013 - 15:52

Kann natürlich sein, daß da noch Installations- und Einrichtungsprozesse liefen, keine Ahnung. Möglich ist vieles - einschließlich der Option, daß die Hintergrundprogramme nicht im Hintergrund, sondern im Explorerthread selbst ausgeführt werden ("synchrone Abarbeitung"). Normal sollte das nicht sein, aber wie gesagt, bei OEM... :unsure:

- Die übrigens nie "optimal" konfigurieren. Die haben einfach ein Standardabbild und das wird überall draufgebraten; entsprechend muß es so aussehen, daß es auf möglichst vielen Konfigurationen läuft. Dasselbe gilt für die BIOS-Konfiguration (soweit diese überhaupt in irgendeiner Form angepaßt wurde).

Daß dort der IDE-Modus standardmäßig aktiv ist, scheint zB durchaus noch die Norm zu sein und nicht die Ausnahme - einfach deswegen, weil dieser a) mit wirklich ALLEN Festplatten funktioniert (im Gegensatz zum AHCI-Modus) und b) die Umstellungen auch Auswirkungen auf das Windows-Image hat und man dann sofort doppelt soviele Konfigurationen unterstützen müßte.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 16. August 2013 - 15:54

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   taoufik 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 01. Oktober 13
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Oktober 2013 - 07:37

Vielleicht wartet der Rechner nur auf eine IP-Adresse, die er vom DHCP bekommt.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0