WinFuture-Forum.de: cFosSpeed ständige Verbindung zum DFN-Verein? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
Seite 1 von 1

cFosSpeed ständige Verbindung zum DFN-Verein? cFosSpeed versucht ständig zum DFN-Verein zu verbinden.


#1 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Februar 2013 - 10:56

Hallo!
ich habe vor zig Jahren schon ein mal mit cFosSpeed gearbeitet.
Nur so zum testen habe ich mir mal die 30 Tage-Version installiert.
Mir fällt nun schon seit ein paar Tagen auf, dass cFos ständig versucht
eine Verbindung zum DFN-Verein her zu stellen?!

Deren Webseite kann ich auch nur aufrufen, wenn ich Peerblock für den DFN frei gebe.

Angehängtes Bild: 11362_352325398215421_2019535610_n.png

Hat jemand eine Idee, warum das so seinen soll bzw. was dahinter stecken könnte?

Vielen Dank im Voraus!
Gruß, Frank
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 21. Februar 2013 - 12:01

Ähm, du weißt, was der DFN ist? Wikipedia dazu. Mit minimalem Google-Fu läßt sich raussuchen, dass cfos.de von eben diesem gehostet wird. Höchstwahrscheinlich werden also einfach nur statistische Daten übertragen und/oder nach Updates gesucht - schau dir den Traffic doch einfach mal an.

Nebenbei erwähnt, Peerblock ist Schmonses, warum sagt dir Google.

Zitat

dass cFos ständig versucht
eine Verbindung zum DFN-Verein her zu stellen?!

Deren Webseite kann ich auch nur aufrufen, wenn ich Peerblock für den DFN frei gebe.
Das ist jetzt ein Witz, oder? :imao:

Dieser Beitrag wurde von ph030 bearbeitet: 21. Februar 2013 - 12:03

0

#3 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Februar 2013 - 12:18

Beitrag anzeigenZitat (ph030: 21. Februar 2013 - 12:01)

Ähm, du weißt, was der DFN ist? Wikipedia dazu. Mit minimalem Google-Fu läßt sich raussuchen, dass cfos.de von eben diesem gehostet wird. Höchstwahrscheinlich werden also einfach nur statistische Daten übertragen und/oder nach Updates gesucht - schau dir den Traffic doch einfach mal an.

Nebenbei erwähnt, Peerblock ist Schmonses, warum sagt dir Google.

Das ist jetzt ein Witz, oder? :imao:



Ähm, und Du weist also was du da redest?
schon mal selber mit Peerblock gearbeitet? Wohl nicht!
Außerdem, was Google über Tools und Anbieter sagt, ist für Menschen die auch noch mitdenken können und nicht nur alles blind glauben was Google sagt, nicht immer erste Wahl!

Natürlich wird cFos dort gehostet, dass sagte ich auch schon in dem ich andeutete, dass ich die Webseite von cFos nicht öffnen kann- sondern nur dann, wenn ich Peerblock anweise den DFN-Verein zuzulassen. Die Frage ist für mich warum(!) da immer versucht wird eine Verbindung zum Provider aufzubauen?
Bei der Installation von cFos habe ich nichts aktiviert (bzw. deaktiviert) was irgendwelche Statistiken oder andere Daten zum Anbieter schickt. Deshalb habe ich diese Frage gestellt "ph030".
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#4 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 21. Februar 2013 - 12:45

Zitat

Ähm, und Du weist also was du da redest?
schon mal selber mit Peerblock gearbeitet? Wohl nicht!
Wenn du einer von denen bist, die glaubt, damit "böse Firmen" davon abhalten zu können, dass sie sich in deinen P2P-Traffic einklinken, dann solltest du nochmal darüber nachdenken, wieviel das wohl bringen kann, wenn das öffentlich verfügbare Software basierend auf öffentlichen IPs ist.

Zitat

Die Frage ist für mich warum(!) da immer versucht wird eine Verbindung zum Provider aufzubauen?
Und warum fragst du das uns?

Zitat

Bei der Installation von cFos habe ich nichts aktiviert (bzw. deaktiviert) was irgendwelche Statistiken oder andere Daten zum Anbieter schickt.
Ach, und weil es da kein Häkchen gibt, "bitte keinen Scheiss anstellen", gehst du davon aus, dass das dann einfach mal nicht passiert?

Schau dir den Traffic an, RE das Programm oder frag den Hersteller.

/i+1
0

#5 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 249
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Februar 2013 - 12:58

"ph030"
Ich habe wohl schon versucht das bei dem Hersteller zu erfragen. Wenn ich dort eine aussagefähige Antwort bekommen hätte, dann würde ich wohl auch kaum weiter nach einer Antwort suchen!?
Warum ich das also hier im FORUM frage, sollte jetzt vielleicht auch Dir klar sein?!

Weiter habe ich keine Möglichkeit heraus zu finden was genau für Daten dort übermittelt werden, aber Du kannst mir da bestimmt weiter helfen, richtig?
Und ja, ich weiß, hier im Forum gibt es schon seit zig Jahren extreme Weltbeste Sicherheitsexperten wie Du. Nur leider sind Deine Antworten nicht sehr nützlich.

>>Ach, und weil es da kein Häkchen gibt, "bitte keinen Scheiss anstellen", gehst du davon aus, dass das dann einfach mal nicht passiert?

Taj, wenn dass also nicht vom Tool umgesetzt wird, dann sollte es eigentlich noch interessanter für die Nutzer werden, warum denn anscheinend trotzdem Daten übermittelt werden...

ph030, Danke, aber halt Dich mal zu dieser Frage zurück. Ich glaube, dass führt hier zu nichts mit Deinem (vermeintlichen)"Fachwissen".

Dieser Beitrag wurde von Frank955 bearbeitet: 21. Februar 2013 - 13:00

System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
Western Digital WDS250G2B0A (SSD)
BenQ EL2870U 4K 28"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#6 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36

geschrieben 21. Februar 2013 - 13:10

Der Traffic läuft also komplett verschlüsselt ab, ja? Wireshark, tcpdump, ... sagen dir was? Wie wär's mit nem Log?

Wenn du vom Hersteller keine Aussage bekommst, dann bleibt nur übrig, den Traffic selber zu analysieren, ihn zu blocken oder halt das Pseudo-Tool zu deinstallieren.

Du hoffst also drauf, dass sich in diesem relativ winzigen Forum Leute aufhalten, die rein zufällig ständig aktuelle Daten vorliegen haben, was das Tool so macht? Darauf lautet die Antwort "wohl kaum".

Wen interessiert's, ob du meine Antworten für nützlich hälst, das ist jetzt schon das dritte mal, dass ich dir rate, einfach in den Traffic zu schauen. Wenn du dazu nicht motiviert oder kompetent genug bist und dir alles vormachen lassen willst, ja, dann sorry, dafür bin ich wirklich nicht zu haben - das solltest du aber eigentlich wissen, schließlich sind wir beide schon lang genug hier.

Mir egal, bin raus.

Dieser Beitrag wurde von ph030 bearbeitet: 21. Februar 2013 - 13:12

0

#7 Mitglied ist offline   Blaa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 119
  • Beigetreten: 22. Mai 11
  • Reputation: 12

geschrieben 26. Februar 2013 - 10:23

Das wird das Sammeln von Statistiken sein, kommt glaube ich bei Installation das Häkchen.


@Frank955: Es wäre schön, wenn du anstatt die Nutzer hier im Forum zu beledigen, ihre Hilfe zu schätzen würdest. Bitte einen angemesseneren Ton nutzen!

Meine 50 Cent: PeerBlock ist Müll, bereitet mehr Probleme als es bringt und ist für Paranoide gedacht.

Dieser Beitrag wurde von Blaa bearbeitet: 26. Februar 2013 - 10:25

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0