WinFuture-Forum.de: Usb Diode? Spannung von Usb elimenieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Usb Diode? Spannung von Usb elimenieren

#31 Mitglied ist offline   doll-by-doll 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.277
  • Beigetreten: 10. Mai 11
  • Reputation: 49

geschrieben 04. Januar 2013 - 20:10

Das Kabel war bestimmt auch nicht billig, Du könntest mit etwas Bastelarbeit am USB Stecker eine Kupplung mit USB Stecker und etwas Kabel selber zusammenlöten und dann dort die +5V trennen. Der Pluspol der Batterie kommt dann an diese Ende was zum kleinen Kästchen führt. Der Minuspol (Masse) an den Stecker einfach festlöten. Denn die Masse muss durchgeschleift werden.
Viel Erfolg!
Kommunikation mit Charakter!
0

Anzeige

#32 Mitglied ist offline   balthasar 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 01. September 07
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Januar 2013 - 20:18

Und was soll das ganze bringen ?
Dann hab ich ja immer noch die Spannung auf dem Verstärker?
Und das Spiel muss ja auch Funktionieren.... also brauche ich ja die Usb Verbindung mit dem Pc
0

#33 Mitglied ist offline   doll-by-doll 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.277
  • Beigetreten: 10. Mai 11
  • Reputation: 49

geschrieben 05. Januar 2013 - 09:59

Dann hast Du aber eine Art der Galvanischen Trennung zum Pc hin und das kleine Kästchen wird über die Batterie gespeist. Du kannst das alles auch in ein kleines Gehäuse verbauen und dann dort auch die Batterie verstauen.
Wie gesagt, es ist ein Vorschlag der ein bisschen technisches Verständnis voraussetzt. Musst Du ja nicht!
Im Zweifel an den Hersteller wenden vielleicht gibt es auch eine andere Lösung mit der galvanischen Trennung der Spannung zum Pc hin und umgekehrt. Ich kann hier nur Hilfestellung geben mehr nicht.
Mfg

Dieser Beitrag wurde von doll-by-doll bearbeitet: 05. Januar 2013 - 10:00

Kommunikation mit Charakter!
0

#34 Mitglied ist offline   balthasar 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 01. September 07
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2013 - 11:05

Naja der Hersteller sagt von sich aus das man das Kabel direkt an den Pc - Gitarre stecken soll.


Das mit der Galvanischen trennung verstehe ich schon aber ob die Spannung von ner Batterie oder von Usb
kommt ist dem Lautsprecher doch egal oder?

Ich denke mir eben das das Fehlsignal von der Usb Spannung kommt und wenn dem so ist dann wird es ja auch
nicht besser wenn ich diese Spannung von ner Batterie nehme.
0

#35 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.483
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 05. Januar 2013 - 12:09

Am USB Anschluß liegt doch kein analoges Audiosignal an. Wenn du die 5V da wegnimmst wird keine Umwandlung des analogen in ein digitales Signal mehr erfolgen.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#36 Mitglied ist offline   doll-by-doll 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.277
  • Beigetreten: 10. Mai 11
  • Reputation: 49

geschrieben 05. Januar 2013 - 13:19

Zitat

Ich denke mir eben das das Fehlsignal von der Usb Spannung kommt


Das ist kein Fehlsignal sondern schlechte gesiebte USB Spannung die das auslöst!
Das mit der Diode kannst Du mal testen aber viel bringt Dich das nicht weiter, so eine Art Mantelstromfilter für USB muss das dann sein, ich kenne keinen.
Vielleicht gibt es doch noch für das Kabel einen Filter zu kaufen aber dann solltest Du das beim Hersteller erfragen!

Ich habe noch was gefunden!
Klick

Unten ist auch ein link mit Beschreibung!


Noch was, mit dem Focusrite Scarlett Studio sollte das auch funktionieren allerdings wird die Gitarre dann nur über Klinke angeschlossen (Ohne das Kabel mit dem schwarzen Kasten), die Effekte werden dann über das Focusrite Scarlett eingestellt.

Mfg

Dieser Beitrag wurde von doll-by-doll bearbeitet: 06. Januar 2013 - 14:43

Kommunikation mit Charakter!
0

#37 Mitglied ist offline   balthasar 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 01. September 07
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2013 - 17:40

ok mal versuchen schaun obs geht

Danke schon mal
0

#38 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.123
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 06. Januar 2013 - 18:17

Beitrag anzeigenZitat (doll-by-doll: 05. Januar 2013 - 13:19)


Noch was, mit dem Focusrite Scarlett Studio sollte das auch funktionieren allerdings wird die Gitarre dann nur über Klinke angeschlossen (Ohne das Kabel mit dem schwarzen Kasten), die Effekte werden dann über das Focusrite Scarlett eingestellt.



Er möchte "Rocksmith" spielen und NICHT sein Gitarrenspiel mit einer Recordingsoftware aufnehmen.
Eingefügtes Bild
0

#39 Mitglied ist offline   doll-by-doll 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.277
  • Beigetreten: 10. Mai 11
  • Reputation: 49

geschrieben 06. Januar 2013 - 18:27

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 06. Januar 2013 - 18:17)

Er möchte "Rocksmith" spielen und NICHT sein Gitarrenspiel mit einer Recordingsoftware aufnehmen.


Dann schaue Dir mal meinen letzten Post an, der angegebene link, dort ist eine Elektronik abgebildet! :wink:
Kommunikation mit Charakter!
0

#40 Mitglied ist offline   balthasar 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 01. September 07
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2013 - 20:10

ne stimmt schon will nichts aufnehmen nur das spiel mit nem richtigen verstärker spielen
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0