WinFuture-Forum.de: Muss Schaf Norbert unter der Guillotine sterben? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Muss Schaf Norbert unter der Guillotine sterben? sind die nur noch krank im Kopf

#1 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.271
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 309

geschrieben 15. Mai 2012 - 16:43

Muss Schaf Norbert unter der Guillotine sterben?

hier mal der Bericht dazu

http://www.welt.de/k...ne-sterben.html


auch wenn angeblich das Schaf nicht unter der Guillotine sterben muß,da es angeblich schon lange wieder zu Hause sein soll,haben die zwei Künstler(ich würde Sie anders bezeichnen ) schon circa 1,75 Millionen Euro für die Guillotine geboten bekommen.
Ich finde es echt makaber sowas zu Abstimmung ins Internet zu stellen,aber ob die es immer noch lustig finden wage ich zu bezweifeln,da angeblich schon Morddrohungen gegen Sie ausgesprochen worden sind.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Unbenannt.png

Demonia glaubt Sie wäre die Böse,lassen wir Sie mal in dem Glauben


ich bin jetzt der böööööösssseeee

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   jigsaw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 116
  • Beigetreten: 29. Juli 09
  • Reputation: 6

geschrieben 16. Mai 2012 - 07:36

Bei allem Schwachsinn der heutzutage als "Kunst" präsentiert wird und über den man noch schmunzeln kann (z.B. Fettecke von Beuys): Das hier ist einfach nur widerwärtig.
Die zwei "Künstler" gehören mit einem kräftigen Tritt in den Allerwertesten von der Uni befördert.

Die "Kunstkenner", die dafür 1,75 Millionen geboten haben, sollten sich mal bei einem Facharzt auf ihren Allgemeinzustand überprüfen lassn.

Aber das kennt man ja schon: Je idiotischer das "Kunstwerk" umso mehr profilneurotische "Kunstkenner" springen drauf an.

#3 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.198
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 136

geschrieben 17. Mai 2012 - 18:05

Man mag mich für einen Kunstbanausen halten, aber ich kann hier beim besten Willen nichts Künstlerisches entdecken.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win7 NB

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.169
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 41

geschrieben 18. Mai 2012 - 13:53

Im Theater rennen die "Künstler" heutzutage splitternackt über die Bühne und kacken drauf und das nicht mit irgendeinem Trick. Da bin ich gern verständnisloser Kultur- und Kunstbanause.

Bei dem Schaf fände ich es ok, wenn von vornherein festgestanden hätte, dass das Schaf nicht getötet wird und es nur ein Test ist, wie weit die "Wähler" gehen.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…

#5 Mitglied ist offline   derdomi01 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 200
  • Beigetreten: 28. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 19. Mai 2012 - 22:05

Ich stimme Holger_N zu. Wenn von Anfang an geplant war, dass das Schaf nicht sterben soll, finde ich es eine sehr interessante Idee. Es zeigt, wie "mordgeil" die Wähler sind. Ich habe irgendwo gelesen, dass fast 50% der Wähler, dem Schaf den Tod wünschten. Da frage ich mich, wer ist kranker?
Ok, es ist schon eine krasse provokation, keine Frage!
Die Typen von der Uni zu werfen, finde ich aber nicht gerechtfertigt.
Tod oder nicht tod, auf jedenfall sind es nun reiche Männer.

Ich bin leider nicht auf dem laufenden, habe das Thema auch nur überflogen, wie ist denn nun der letzte Stand vom Schaf?

edit: Habe gerade gelesen, dass das Schaf ja noch lebt und nie zur Tötung vorgesehen war :P
Naja, wie gesagt, interessanter Verlauf. Die beiden Typen haben echt was ausgelöst.

Dieser Beitrag wurde von derdomi01 bearbeitet: 19. Mai 2012 - 22:11


#6 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. Mai 2012 - 22:27

Beitrag anzeigenZitat (derdomi01: 19. Mai 2012 - 22:05)

auf jedenfall sind es nun reiche Männer

Ob das noch mal funktioniert - wenn ich die Nachbarskatze und eine knallbunte Heckenschere nehme? :imao:

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.169
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 41

geschrieben 20. Mai 2012 - 12:40

Beitrag anzeigenZitat (Volume Z: 19. Mai 2012 - 22:27)

Ob das noch mal funktioniert - wenn ich die Nachbarskatze und eine knallbunte Heckenschere nehme? :imao:


Jo, ich würde dann auch probehalber schonmal eine Katze köpfen. Einmal als Test, nicht dass es am Ende schief geht, falls die Wähler abstimmen, dass die Katze sterben soll und dann geht das mit der Schere gar nicht - wäre ja schon ein bißchen peinlich - und dann auch um zu zeigen, dass es kein Spaß ist.

Ich frage mich aber was jetzt eigentlich sooo schlimm an der Schafgeschichte ist, wenn man ein Schaf genommen hätte, welches sowieso für Döner vorgesehen war und die Guillotine vernünftig gestanden hätte, so dass das tote Schaf fachgerecht Richtung Mekka hätte ausbluten können. (oder wie auch immer das richtig geht)
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0