WinFuture-Forum.de: Festplatte - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Festplatte defekt oder nicht?


#1 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 07. April 2012 - 10:52

Hallo,

habe vor ein paar Tagen auf einer Partition meiner Festplatte festgestellt, dass einige Musikdateien beschädigt waren. Glücklicherweise hatte ich davon Kopien auf meinem USB-Stick, und da ich diese erst letztens von einer anderen Partition auf die neue kopiert hatte, habe ich dem Vorfall keine weitere Beachtung mehr geschenkt. Möglicherweise lief bei dem Kopiervorgang einfach was schief.

Nun habe ich aber gestern auf einer anderen Partition weitere defekte Dateien entdeckt. Darunter waren Bilder, komplette Installationsdateien von mehreren 100er MB Größe und vermutlich noch andere. Daraufhin habe ich mit Windows eine Fehlerüberprüfung durchgeführt und fehlerhafte Sektoren wiederherstellen lassen, sowie Dateisystemfehler automatisch korrigieren lassen. Es wurden während des ca. 1 Stunde dauernden Vorgangs einige Fehler gefunden und korrigiert. Danach schien alles auf der Partition wieder einwandfrei zu funktionieren, also auch die zuvor defekten Dateien waren wieder hergestellt.

Eine Überprüfung der anderen beiden Partitionen ergab keine Fehlermeldung. Und möglicherweiße waren die zuerst entdeckten defekten Musikdateien zuvor auf der nun reparierten Partition. Hier bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher.

Nun habe ich Angst, dass ich durch eine defekte Festplatte weitere (wichtige und nicht ersetzbare) Dateien verlieren könnte. Und alles zu sichern ist nicht möglich, da es sich um mehrere 100 GB handelt. Eine Zweitfestplatte zur Sicherung habe ich nicht.

Was soll ich nun also tun. Lieber gleich eine neue Festplatte kaufen und alles daraur überspielen, die alte also wegschmeißen, solange dies noch möglich ist, oder war dies möglicherweise nur ein einmaliger Fehler, der sich nicht wiederholt?

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 07. April 2012 - 11:49

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Windows 8 User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 10. August 09
  • Reputation: 240

geschrieben 07. April 2012 - 11:16

Ja, ich kenne das auch... einmal hatte ich gedacht, "ach, da wird schon nichts weiter passieren". Alle Dateien weg. Ein anderes Mal hat die Festplatte Geräusche von sich gegeben, ich habe alles gesichert, sie läuft heute immernoch...

Ich würde dir auf jeden Fall raten, die wichtigsten Daten zu sichern. Wenn es sich wirklich nur um ein parr 100MB handelt dürfte das ja kein Problem darstellen.


Denk, falls du dir eine neue Festplatte kaufen solltest, daran, dass die Preise aktuell extremst überteuert sind. ;)

Dieser Beitrag wurde von Windows 8 User bearbeitet: 07. April 2012 - 11:16

0

#3 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 07. April 2012 - 11:49

Erstmal danke für die Antwort. Und das mit den 100 MB war ein Schreibfehler, sollte eigentlich 100er GB heiße (ca. 200 GB insgesamt)... . Hab's jetzt oben mal berichtigt.

Edit: Würde mich weiter über Kommentare freuen. Falls jemand sich mit Festplatten evtl. ein wenig auskennt und ein Problem wie meines das oben beschrieben wurde mal erfahren hat, könnte mir das bei meiner Entscheidung weiterhelfen. Wie gesagt, Dateien in einer Partition waren beschädigt, also bei Bild fehlte die Hälfte, Musik hatte Störgeräusche von paar Sekunden oder sogar Millisekunden, lies sich aber noch abspielen, und nach Reparatur waren die Dateien wieder komplett unbeschädigt.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 07. April 2012 - 19:42

0

#4 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.970
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 234

geschrieben 07. April 2012 - 21:14

Du könntest ja mal mit CrystalDiskInfo, zum Beispiel, die SMART-Daten auslesen.
0

#5 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 07. April 2012 - 21:34

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 07. April 2012 - 21:14)

Du könntest ja mal mit CrystalDiskInfo, zum Beispiel, die SMART-Daten auslesen.


Hab ich mal gemacht. Hier sagt er mir bei Zustand: Vorsicht!

Was immer das heißen mag. Mit den anderen Werten kann ich nicht viel anfangen.

Edit: Hier noch der Screenshhot dazu in der Hoffnung, dass das jemand übersetzen kann ;D

Angehängtes Bild: Zwischenablage01.jpg

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 07. April 2012 - 21:38

0

#6 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.712
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315

geschrieben 07. April 2012 - 21:39

hast du mal geschaut ob der Hersteller deiner Festplatte ein Tool bereit stellt um diese zu prüfen?

sollte es noch mal zudem selben Ergebnis kommen würde ich dir raten die Festplatte zu wechseln
0

#7 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 07. April 2012 - 22:11

Hab jetzt von Seagate, das Programm Seatools geladen. Werde das mal durchlaufen lassen.

Außerdem noch Active Smart entdeckt. Hier sagt er mir: No abnormal drive attributes were detected, but the reliability of this hard drive is low.

Na ja, wird wohl nicht mehr übermäßig lange halten das Ding :(
0

#8 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.712
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315

geschrieben 07. April 2012 - 22:16

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 07. April 2012 - 22:11)

Hab jetzt von Seagate, das Programm Seatools geladen. Werde das mal durchlaufen lassen.

Außerdem noch Active Smart entdeckt. Hier sagt er mir: No abnormal drive attributes were detected, but the reliability of this hard drive is low.

Na ja, wird wohl nicht mehr übermäßig lange halten das Ding :(

dann sichere aber schon mal die ganz wichtigen Sachen
0

#9 Mitglied ist offline   Nasenjesichte 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 159
  • Beigetreten: 09. November 10
  • Reputation: 9

geschrieben 07. April 2012 - 22:17

Nabend

Also ich glaube das du keine andere Wahl hast die Platte zu tauschen es sei denn du hast keinen Bock mehr auf deine Daten. Hab ich schon erlebt.
Wie du das machst ist deine Sache und sicher entscheidet das der Geldbeutel.
Ich zum Beispiel habe unterteilte Backups nach Wichtigkeit. Wichtigste Sachen habe ich dreimal gesichert. Unwichtige aber notwendige einmal.
Man muss sich das so vorstellen. Manchmal stellt sich erst später raus das was wichtig iss. In regelmäßigen Abständen habe ich einfach Geld beiseite gelegt direkt für ne neue Platte. Darauf habe ich dann die scheinbar wiichtigen Sachen aufgehoben. Bei der nächsten Platte dann dasselbe und die neuen scheinbar wichtigen dazu und unwichtig gewordene weg.

Das hat sich auch ergeben durch die immer größeren Platten. Nachdem mir nun auch schon 2 Platten ab geschmiert sind habe ich die einfach nur erneuert und das Backup rauf und gut iss. Die halb defekte gnadenlos ausmustern und ab in den Schrank und nicht wegschmeissen. Du hast die Daten ja wieder hin bekommen, also haste dann nen Backup im Schrank. So komme ich auf meine 3 inclucive mit natürlich aktiver guter USB Platte. Das hat so am Ende den Vorteil das man die ersten Platten nicht mehr an machen muss und somit die älteren Platten schont. Nun gut mal sehen wie du das machst.

Gruß
0

#10 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.831
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 173

geschrieben 07. April 2012 - 22:42

Ohne jetzt den Thread gänzlich gelesen zu haben:

Zitat

Und alles zu sichern ist nicht möglich, da es sich um mehrere 100 GB handelt. Eine Zweitfestplatte zur Sicherung habe ich nicht.
Das ist völliger Quatsch! Unternehmen sichern mehrere Terabyte Daten sogar noch auf Bänder und dann kannst Du als Privatmann deine mehrere 100GB wohl auch sichern können! Eine Sicherung ist für solche Fälle und allgemein für jeden Pflicht, der mit wertvollen Daten hantiert. Für Dich gibt es eine andere Lösung als für Unternehmen, aber es gibt sie.

Du solltest Dir, auch wenn es gerade ungünstig ist (billiger wird's kaum werden) eine Sicherungsfestplatte kaufen. Ob die nur USB 2.0 hat oder auf USB 3.0 oder eSATA setzt, bleibt Dir mit deiner Hardware überlasen. Dann schnappst Du dir Synchronisierungsprogramme à la FreeFileSync und synchronisierst spätestens monatlich deine wichtigsten Daten. Es können nur neue und geänderte Daten überspielt werden, das spart Zeit.

Eine andere Möglichkeit waren BlurayDiscs. Meiner Meinung nach aber noch zu teuer und bei mehreren 100GB brauchst Du schon mehrere 50GB DL Rohlinge.

Gruß
Daniel

P.S. das Gejammer ist hinterher groß und dann ist alles zu spät - besser vorbeugen als das Theater zu haben ;)

P.P.S. ich spreche aus Erfahrung: einmal 4GB Bilder verloren - alle Erinnerung unwiederbringlich weg. Seitdem habe ich eine 1TB HDD und sichere wie oben beschrieben ca. 70GB Bilder und 60GB Musik - stetig wachsend!

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 07. April 2012 - 22:48

0

#11 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 07. April 2012 - 23:01

Ja das mit den Blu-Ray's als Sicherung ist mir auch in Sinn gekommen, bzw. als Möglichkeit zur Sicherung der Daten, bei meiner Internetrecherche. Die sollen ja für die Datensicherung sehr gut sein, sehr viel besser als CDs und DVDs, da sie anscheinend viel länger halten (sogar länger als Festplatten); von der Größe mal ganz abgesehen. Die Medien wären eigentlich auch gar nicht mehr so teuer, inzwischen bei 1-2 Euro/Stück und das für 25 GB. Dennoch möchte ich hier noch warten, bis die Brenner ein wenig billiger werden.
Jetzt steht wohl sowieso erst mal ne neue Festplatte an, dann werde ich es wohl mal so machen, wie Nasenjesichte meinte, und meine alte noch als Sicherung im Schrank behalten.

Das Seatool hab ich inzwischen mal ein wenig ausprobiert. Das findet bei den Schnellsuchen eigentlich nichts. Die Langsuche dauert knapp über 2 Stunden, solange läuft bei mir heute nacht der PC allerdings nicht mehr. Werde das wohl morgen mal noch durchlaufen lassen, aber mein Entschluss ist doch relativ fest, nun doch lieber mal ne neue Platte zu kaufen.

Danke Euch erstmal für die Hilfe, und wünsche gute Nacht :wink:
0

#12 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.970
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 234

geschrieben 08. April 2012 - 08:31

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 07. April 2012 - 21:34)

Hab ich mal gemacht. Hier sagt er mir bei Zustand: Vorsicht!

Was immer das heißen mag. Mit den anderen Werten kann ich nicht viel anfangen.

Edit: Hier noch der Screenshhot dazu in der Hoffnung, dass das jemand übersetzen kann ;D

Anhang Zwischenablage01.jpg

Klick doch mal auf das "Vorsicht" drauf. Dann müsste er dir die Anzahl der wiederzugewiesenen Sektoren anzeigen.
0

#13 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.712
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315

geschrieben 08. April 2012 - 10:53

sichern seiner wichtigen Sachen geht auch so,nur die Frage ob man da jeden Monat für bezahlen will

http://www.strato.de...rivat-speicher/
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0